Fuji Touring als Rad für jeden Tag?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Bastlwastl, 25 April 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Bastlwastl

    Bastlwastl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2011
    Beiträge:
    616
    Hallo zusammen, ich überlege mir dieses Rad als Alltagsrad zu kaufen. https://bike-alm.de/fahrraeder/trek...i/fuji-touring-2018-blue-23639?number=39463.5 Screenshot_20180421-104616.

    Ich möchte damit Täglich zur Arbeit fahren und halt die Wege des täglichen Bedarfs so das ca. 3000Km im Jahr zusammen kommen. Ich finde den Preis okay und würde mir Beleuchtung mit Nabendynamo und LED- Leuchte sowie fest montierte Schutzbleche nachrüsten. Ich denke das ich so für rund 1000-1100€ ein brauchbares Gefährt für den Alltag bekomme.

    Hat jemand hier vielleicht ein Fuji Touring oder kennt ihr ein vergleichbares Rad? Anforderungen meinerseits Stahlrahmen, Platz für Schutzbleche und 35mm Bereifung.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. kolo@post.cz

    [email protected] Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!

    Registriert seit:
    30 Oktober 2005
    Beiträge:
    2.233
  4. frankblack

    frankblack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    1.321
    Anforderungen nicht gelesen - oder bewusst ignoriert? ;)

    Rad mit Stahlrahmen für 1100€, neu und mit vernünftiger Ausstattung wird schwierig werden, bzw. nur im Ausverkauf möglich. (mein Genesis Croix de Fer hat als Vorjahrsmodell 700€ gekostet). Am Fuji würden mich zB. die Lenkerendschalthebel stören.
    Wenn das Budget nicht überschritten werden sollte, würde ich eher Richtung Alurahmen schauen, da wäre das Gesamtpaket m.M.n. stimmiger, zB:
    https://shop.zweirad-stadler.de/Fah...l-Bikes/Bulls-Daily-Grinder-1-Gravelbike.html
    https://shop.zweirad-stadler.de/Fahrrad-Shop/Urban-Bikes/Gravel-Bikes/Kona-Rove-DL-Gravel-Bike.html
     
  5. elvi5

    elvi5 MItglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2009
    Beiträge:
    108
    Hallo Bastlawastl,

    ich habe das Fuji seit etwa zwei Jahren und bin sehr zufrieden damit. Ich verwende es als Alltagsrad aber auch auf Reisen. Bisher war es ein treuer Begleiter in Peru, Ecuador, China und Taiwan. Jetzt steht neben dem Austausch der Verschleissteile die erste grössere Anschaffung an: neue Laufräder. Die vormontierten sind für den Alltag in Ordnung, aber auf Touren nicht wirklich ideal.

    Beste Grüsse und hoffentlich viel Spass damit,

    Elvi5
     
    Bastlwastl und frankblack gefällt das.
  6. Herr Gerber

    Herr Gerber Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 August 2017
    Beiträge:
    1
    Ich fahre das Rad seit fast zwei Jahren im Alltag. Der Rahmen ist, bis auf die linke Kettenstrebe, wirklich toll. Diese verhindert aufgrund der Speichenhalterung die Montage einer Parkstütze.
    ich habe folgende Modifikationen an dem Rad vorgenommen:

    - Tiagra 4700 2x10 Gruppe mit 50/34 - 11/28
    - Laufräder mit XT Nabe + 72er Nady und Vittoria Randoneur Pro in 37/622
    - Brooks B17 Sattel
    - Tubus Vega + Tubus Tara
    - B&M Cyo Premium + Toplight Line Small
    - SKS Bluemels in 42

    .... Hatte ich mir anfangs so auch nicht vorgestellt, aber das Rad hat mir im Originalzustand nicht wirklich Spass gemacht. Insgesamt habe ich, wenn ich den Erlös für die ungenutzten Teile berücksichtige, rund 1300€ für das Rad bezahlt, was es mir im Nachhinein wert ist. Vom ursprünglichen Rad verwende ich nur noch den Rahmen, Lenker, Vorbau, Sattelklemme und die Tektro RX6 Bremskörper.