• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Freundin sucht Gravel

Scheinregen

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2020
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
159
Hi, ich versuche es auch mal hier.

Meine Freundin will auch anfangen und sucht ein Rennrad, das auch mal ein paar Waldwege packt und Ösen für Gepäckträger usw. hat. Also Gravel. Rahmenhöhe 53, 1x-Schaltung.
Das neue CUBE Nuroad C62 Pro passt genau, da bekomme ich aber noch nicht einmal eine Lieferzeit gesagt.

Ein Laden hier in der Region (Frankfurt) wäre am besten.
Weiß jemand einen Händler, bei dem ich es versuchen sollte? Oder ein Modell, das bis spätestens April oder Mai verfügbar ist?
Ergänzend noch die Frage: Wir haben uns schon auf 1x festgelegt, weil es bei Rose so klang, dass es für eine Anfängerin am Berg leichter ist damit. Wenn aber nur 2x zeitnah verfügbar ist ... wie dramatisch ist überhaupt der Unterschied?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nigro

Aktives Mitglied
Registriert
28 November 2020
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
169
Moin,
hab zwar weder Renn- noch Gravel sondern nur Trekking, aber wenn du ein 2x statt 1x nimmst ist halt noch 1 Umwerfer und 1 Schalthebel mehr am Rad. Von den Gängen werdens dann ein paar mehr da du dann statt 1x 11,12 oder 13 je nach Gruppe dann 2x10 hast. Würde mal behaupten beide Schaltungen sind jetzt nicht so schwer zu fahren als Anfänger. Ich hab sogar 3x10, wobei ich die hälfte an Gängen nicht nutze
 

Scheinregen

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2020
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
159
Moin,
hab zwar weder Renn- noch Gravel sondern nur Trekking, aber wenn du ein 2x statt 1x nimmst ist halt noch 1 Umwerfer und 1 Schalthebel mehr am Rad. Von den Gängen werdens dann ein paar mehr da du dann statt 1x 11,12 oder 13 je nach Gruppe dann 2x10 hast. Würde mal behaupten beide Schaltungen sind jetzt nicht so schwer zu fahren als Anfänger. Ich hab sogar 3x10, wobei ich die hälfte an Gängen nicht nutze
Danke. Das ist mir alles bekannt (soll nicht patzig klingen 🙃).
Es geht mir konkret darum, ob man als Anfänger mit 1x eher noch einen Gang für ganz steile Anstiege "übrig" hat. Im Verkaufsberatungs-Unterforum wurde schon gesagt, dass es auf die Übersetzung ankommt. Damit stimmen die Aussagen der meisten Händler nicht, 2x muss nicht schlechter sein.
 

Nigro

Aktives Mitglied
Registriert
28 November 2020
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
169
Da ist auch nix patziges dran ;)
Ich bin vom Land und kenne daher nur Flachland und bin bis dato nur 3x in Gebirge gefahren (Harz und Bayern) und war froh meine 3x zu haben (da hätte ich wahrscheinlich mit 1x Probleme bekommen). Natürlich kommts auf die Übersetzung an, denke aber das 2x mal durch die "handvoll mehr Gänge" sinniger wäre.

Wird bestimmt noch jmd Antworten der da Erfahrung hat
 

Sadwick

Berglusche
Registriert
17 November 2015
Beiträge
4.472
Punkte Reaktionen
7.127
Einfach ist halt von daher einfacher (tolles Wortspiel :D ), dass man eben nicht überlegen muss, ob man nun vorne schaltet oder nicht.
Für meine, technisch wenig versierte, Frau wäre das besser. Aktuell fährt sie fast ausschließlich auf dem kleinen Kettenblatt, über Kettenlinie oder Trittfrequenz mag die gar nicht nachdenken wollen. Das ist bei ihr aber generell so, nicht nur am Berg.
Aber ihre Ambitionen zum Radfahren sind leider sowieso sehr gering, sonst würde sie sich vielleicht mehr mit dem Thema befassen.
 

CYJU

Aktives Mitglied
Registriert
2 August 2019
Beiträge
237
Punkte Reaktionen
380
@Scheinregen

Ich kann Dir nur berichten, welche Erfahrungen ich gemacht habe.

Mein aktuelles Rad ist das "alte" Backroad von Rose, welches sie aktuell nicht mehr führen. Ich habe wohl eines der letzten dieser Serie bekommen. Worüber ich auch sehr froh bin, nebenbei bemerkt.

Mein vorheriges Rad hatte sogar 3 vorne, und 7 hinten, wobei, - wie schon @Nigro geschrieben hat - viele Möglichkeiten der Schaltung nicht von mir genutzt wurden, weil sich a) Gänge überschnitten und b) ich Kettenschräglauf vermeiden wollte und c) ich nicht wirklich das Terrain gefahren bin, wo man das evtl. gebraucht hätte.

Ich mußte mich allerdings auch erst überzeugen lassen, denn ich hatte ursprünglich vor, vorne mindestens 2 zu wollen. Ein guter Freund von mir war dann so nett, die Übersetzungen mit einem Tool zu überprüfen, und dabei hat er festgestellt, daß das neue Gravel mit der einfachen Ausführung "reicht".

Die kleinen Gänge sowieso, die waren meinem alten Rad sehr angenähert, nur bei den größeren Übersetzungen war das alte Rad besser. Da ich aber selten die Möglichkeit habe, Strecken zu fahren, wo dicke Gänge Sinn ergeben, hat mir diese Info gereicht, um mich für mein aktuelles Rad zu entscheiden.

Ich habe es auch nicht bereut. Wobei ich allerdings keine Waldwege etc. fahre, ich bin hier im Ruhrgebiet v. a. auf Straßen unterwegs. Hin und wieder fahre ich auch abseits der Straße, durch Waldgebiet, aber dann sind die Wege asphaltiert. Ich mag diese Holperei nicht. Die Straßen, die ich zuweilen fahre, und die mehr ein Flickenteppich als eine Straße sind, genügen mir da schon.

Und wie gesagt, für einen steilen Berg reicht die einfache Ausführung mMn aus. Es sei denn, Deine Freundin hat vor, extreme Steigungen zu bezwingen, aber ist das so?

CYJU
 

Drek

Aktives Mitglied
Registriert
5 April 2020
Beiträge
615
Punkte Reaktionen
405
Ich fahr 2 x 11, Shimano Ultegra 8020, am Gravel (weil es damals noch keine GRX gab). Später habe ich die GRX Kurbel + Umwerfer nachgerüstet. Somit jetzt hinten 11-34 Kasette, vorn 48/31 Kurbel.
Fahr ich im Gelände / Wald dann fast immer auf dem kleinen 31 Blatt vorne.
Fahr ich auf der Asphaltstraße in der Ebene dann fast immer auf dem großen 48 Blatt.
Bei einer Tour mit Gepäck bin ich froh, dass ich zwei Blätter vorne habe und die Gangsprünge damit relativ klein sind.
Anfänger haben manchmal etwas Probleme mit der Trimmfunktion bei 2-fach.
Meine Frau rattert mit schleifenen Umwerfer kilometerweit durch die Gegend und hat sicher schon 30.000 km Rennraderfahrung. Kaputt geht da (zumindest bei Shimano Ultegra) trotzdem nichts.
Ich verursache mehr Verschleiß am Antrieb als sie, weil ich halt 25 kg mehr auf die Waage bringe und das ist endscheidender als Kettenschrägung und Schleifen.
Fazit: Bei vielseitiger Nutzung (Wald/Straße/Lastesel) würde ich 2-fach fahren.
 

Scheinregen

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2020
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
159
Und wie gesagt, für einen steilen Berg reicht die einfache Ausführung mMn aus. Es sei denn, Deine Freundin hat vor, extreme Steigungen zu bezwingen, aber ist das so?

CYJU

Danke für die Infos. Letztes Jahr hatten wir im Allgäu wir kurz vor der Ferienwohnung eine Rampe mit 18 %, da ist mir aufgefallen, dass ich gerne noch einen Gang in Reserve hätte. Auch deshalb beziehe ich das in die Suche mit ein.
Der Witz ist: Du sagst ja, für extreme Steigungen wäre 2x gut. Fast alle Händler sagen am Telefon aber das Gegenteil. Da hieß es pauschal: 1x hat ja meistens ein sehr großes Ritzel, also leichter zu fahren am Berg.
Davon bin ich jetzt nach ein paar Antworten hier aber nicht mehr überzeugt und schaue auf die Übersetzung.

@Drek
Danke, gute Zusammenfassung! 2x ist schon sinnvoll für fast nur Straße und auch mal mit Gepäck, stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Drek

Aktives Mitglied
Registriert
5 April 2020
Beiträge
615
Punkte Reaktionen
405
Danke für die Infos. Letztes Jahr hatten wir im Allgäu hatten wir kurz vor der Ferienwohnung eine Rampe mit 18 %, da ist mir aufgefallen, dass ich gerne noch einen Gang in Reserve hätte.
Bei 18% Steigung such ich auch noch einen kleineren Gang (oder ein E-Bike).
Aber 34/31 ist schon geil.
Gut, noch vor 10 Jahren hatte ich nur 25/34 und da war eine solche Steigung schon mörderisch.
 

Scheinregen

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2020
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
159
Das ist ja nur fast richtig. Größeres Ritzel stimmt, aber meist ist das Kettenblatt auch größer als das kleine Blatt bei 2x.
Ja, und das müssen die doch wissen bei Rose und Konsorten. Entweder keine Ahnung oder sie haben mir bewusst etwas nicht unbedingt zutreffendes erzählt, weil sie das für Anfänger sinnvoll fanden. Beides nicht gut.
Ich nehme jetzt einfach bei jedem Kandidaten meine Beispielrechnung aus dem anderen Thread zur Hand und hoffe, dass das irgendwie aussagekräftig ist. In diesem Fall hätte 2x einen leichteren Gang als 1x:

2x mit 46x30, Kassette 11-34. 30:34 = 0,88

1x mit 40, Kassette 11-42. 40:42 = 0,95
 

Fluse

Aktives Mitglied
Registriert
29 August 2019
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
106
2x mit 46x30, Kassette 11-34. 30:34 = 0,88

1x mit 40, Kassette 11-42. 40:42 = 0,95
Wie oft haben Händler denn das große Bedürfnis einen Kunden so richtig gut zu beraten? Und wie oft wollen sie denn einfach nur das verkaufen was grad "in ist". Oder schlicht das was noch da ist. Im Moment ist ja eh nicht viel da.

Du hast die Rechnung ja selbst gemacht, 46-30 mit einer 11-34er Kassette kommt besser raus, wenn ein möglichst kleiner Gang Ziel sein soll. Gleichzeitig hast du mit der Kombi auch noch mit 46-11 einen vergleichsweise großen Gang.

Die 46-30 11-34 Kombination werde ich genau deshalb an meinem Gravel Rahmen verbauen. In den Alpen bin ich mit 34-34 auf losem Schotter und starker Steigung ziemlich ins schwitzen gekommen. Die Steigung an sich war nicht das Problem, aber das ständig durchdrehende Hinterrad. Kleinerer Gang mit höherer Trittfrequenz hilft manchmal auch schlicht mehr Traktion zu haben. Und DAS ist nun sehr sinnvoll wenn man vor hat abseits der Straßen zu sein.

Ein Rad, dass du jetzt schnell kriegst.. Glaube da wirst du wenig Glück haben. 😏. Und DAS ist der Grund warum ich einen Rahmen bestellt hab und mir alles selbst zusammenbaue.
 
Zuletzt bearbeitet:

pointex

Aktives Mitglied
Registriert
23 September 2012
Beiträge
854
Punkte Reaktionen
296
Guten Morgen
Nur zwei Sachen, wenn deine Freundin ohne Nachzudenken schalten will führt kein Weg an Synchroshift vorbei. Wegen Übersetzung, schau dass immer ein Gang Reserve ist, möchte meine Frau auch immer, bekommt sie aber nicht!
Zweitens, ich baue gerade für eine Bekannte ein Cube Cross Pro in 53 auf, mit ST 685 und 105 er, 2 x 11. wird irgendwo um die 800 - 900 Euro kosten. Falls sie es sich anders überlegt kann ich ja bescheid geben.
Hier gibts jede Menge Gravel auf Lager:
Cyclocross Bike günstig kaufen bei Fahrrad XXL (fahrrad-xxl.de)
 

Anhänge

  • 491740_4523375.jpg
    491740_4523375.jpg
    19,6 KB · Aufrufe: 23

Scheinregen

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2020
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
159
Guten Morgen
Nur zwei Sachen, wenn deine Freundin ohne Nachzudenken schalten will führt kein Weg an Synchroshift vorbei. Wegen Übersetzung, schau dass immer ein Gang Reserve ist, möchte meine Frau auch immer, bekommt sie aber nicht!
Zweitens, ich baue gerade für eine Bekannte ein Cube Cross Pro in 53 auf, mit ST 685 und 105 er, 2 x 11. wird irgendwo um die 800 - 900 Euro kosten. Falls sie es sich anders überlegt kann ich ja bescheid geben.
Hier gibts jede Menge Gravel auf Lager:
Cyclocross Bike günstig kaufen bei Fahrrad XXL (fahrrad-xxl.de)
Danke, auch für das Angebot! Da Di2 eher nicht in der anvisierten Preisklasse ist, heißt es wohl Nachdenken beim schalten 🤷🏻‍♂️
Genau der Gang in Reserve wird es hoffentlich.
Und was XXL angeht: da dachte ich schon, wir sind beim Nuroad Pro fündig geworden, aber mehrere MA konnten mir an mehreren Tagen am Telefon nicht sagen, wo das angeblich vorhandene Exemplar stehen soll. Auch die Liste sieht gut aus, aber leider reduziert sich die Auswahl in der richtigen Größe auf ca. 5 Räder und wahrscheinlich ist keins tatsächlich vorhanden. Danke trotzdem.
 

Fluse

Aktives Mitglied
Registriert
29 August 2019
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
106
🤔 Also mal ganz ehrlich. So schwierig ist das mit dem Umwerfer vorn doch auch nicht. Früher hatten Mountainbikes doch drei Blätter.. Und ist ja jetzt auch nix ungewöhnliches an Trekking/Stadträdern

😁😂😂.. Da war man doch als Kind mega stolz drauf möglichst viele Gänge zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scheinregen

Aktives Mitglied
Registriert
15 Oktober 2020
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
159
Auch hier: Danke für die Unterstützung! Es ist ein Giant Revolt 0 2020 geworden, das wir auch schon abholen konnten.
Alles weitere inklusive fürchterlicher Erfahrung mit dem Händler habe ich hier aufgeschrieben:
 
Oben