Fitnessbike Reperatur/Umbau

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von Jonny200897, 18 Januar 2019.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Jonny200897

    Jonny200897 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    18 Januar 2019
    Beiträge:
    6
    Guten Abend,
    dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum also bitte nicht verurteilen.
    Da ich leider vor Weihnachten einen Unfall mit meinem Specialized Sirrus Carbon von 2011-12 hatte, muss ich mir jetzt neue Felgen sowie neue Mäntel, Schläuche usw. besorgen. Leider habe ich nicht so wirklich Ahnung von der ganzen Materie.
    Ich habe das Fahrrad vor ca. einem dreiviertel Jahr recht billig auf Ebay geschossen und seit dem fast täglich im Alltag benutzt.
    Ich wollte mir jetzt diese Felgen kaufen: https://www.mantel.com/de/campagnolo-calima-c17-laufradsatz-rennrad sowie diese Mäntel: https://www.mantel.com/de/continental-speed-king-cx-performance-reifen
    außerdem sollen diese Schläuche hinein: https://www.kurbelix.de/conti-fahrradschlauch-hermetic-plus-tour-28-zoll-breite-32-47
    Passt das soweit alles zusammen?
    Vorher waren 622x16 Felgen drauf, somit sollten die neuen ja auch soweit passen.
    Ich bin mir außerdem ein wenig unsicher, ob die Schaltung noch auf die Felgen passt. Es ist eine Shimano 105 mit 3x9 Gängen.
    Ich weiß, dass man dem Rahmen generell eigentlich nicht mehr Vertrauen sollte, allerdings gehe ich dieses Risiko ein, da ich solch ein Fahrrad nicht mehr zu diesem Preis finde. Ich war echt sehr sehr zufrieden mit dem Rahmen sowie dem Fahrgefühl.
    Ich pack euch ein paar Bilder dabei, dass ihr euch einen besseren Überblick verschaffen könnt.

    Andere Sache, ich hatte überlegt, ob es sich lohnen würde einen Rennrad Lenker an das Fahrrad zu bauen. Würde das mit diesem Fahrrad funktionieren? Und was für Komponenten würde man dafür benötigen?

    Wenn noch irgendwelche Fragen sind gerne Fragen.

    Vielen Dank im voraus.


    40df3bb0-775e-4903-ad62-22a067. d7290287-57b0-4652-bd19-608b63. e44e0436-f170-4db7-957d-0028f4. 7817e86c-e797-4b7e-9988-eedb88. e543539f-cf40-41ae-8567-fff24c.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    7.878
    nein, das wäre ökonomischer Wahnsinn.
    Der Reifen ist von der Idee her ganz gut, nur leider der hier für den Alltag wegen mangeldem Pannenschutz ungeeignet.
     
  4. Jonny200897

    Jonny200897 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    18 Januar 2019
    Beiträge:
    6
    Könntest du mir einen passenden Mantel empfehlen? Fahre sehr viel durch die Stadt aber hin und wieder eben auch mal über Stock und Stein. Typisches Alltagsfahrrad eben.
    Vielen Dank für die Antwort
    LG Jonny
     
  5. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    7.878
    So die wirklich tolle Empfehlung hat ich da nicht. Relativ gut dafür sind die Schwalbe CX Comp, die gibt es um die 10 Euro und zumdindst 2000km ist das Gunnit auch so dick das die zusammen mit dem Pannenschutz auch relativ unempfindlich sind. Rollen tun die auch der Strasse ok und sind im Gelände wirklich gut. Besser als Reifen vom Speed king.
    Sowas gibt es dann von Schwalbe auch mit etwas Pannenschutz, z.b. Sammy Slick oder G-One. Der Sammy ist aber auch nciht so richtig geschützt und den G-One bin ich noch nicht gefarhen
    Ich fahre im Moment den panaracer gravelking tubeless. Der hat auch nominell guten Pannenschutz, rollte auch der Strasse sehr gut und ist bedingt geländefähig. Allerdings, wenn ich den nicht tubless fahren würde, hätte ich auch schon 2 Pannen gehabt.
    Und dann wäre da noch der Conti 4 season. Sehr pannensicher, aber teuer und fürs Gelände nicht geeignet ...

    Wenn ich mit Schauch fahre lande ich dann meist immer wieder beim CX Comp :)
     
  6. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.887
    Die Schaltung hat nichts mit den Felgen zu tun und sitzt am Rahmen. Ich würde aber andere Laufräder mit breiteren Felgen nehmen. Da sitzt der Reifen besser und Du kannst mit weniger Luftdruck fahren.
    Generell kann man nicht sagen. Kommt immer auf den Unfall und die auftredenden Kräfte an. Bei dir scheint ja die Kraft in die Felgen gegangen zu sein.
    Dein Rad hat dafür ne ungünstige Geometrie. Das ist kein Rennrad und würde auch mit Rennlenker keines werden. Das Oberrohr dürfte dafür auch zu lang sein, so das Du dann Probleme mit der Streckung bekommst. Wirtschaftlich wäre es auch Quatsch.
     
    Neuwieder und Positron gefällt das.
  7. OttoVitesse

    OttoVitesse Achtfachfan

    Registriert seit:
    22 Oktober 2018
    Beiträge:
    151
    Dann ist es eh sinnvoll den alten Zustand wieder günstig herzustellen und ggf das gesparte Geld für ein Rennrad mit Komfortgeometrie zu nehmen.
    Als guten Allround-Reifen nutze ich den Schwalbe Marathon Racer, 30mm.
     
  8. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    484
    Dem Link nach zu urteilen, sind das extra schwere Schläuche für Trekkingräder mit Reifenbreiten zwischen 32 und 47mm. Wenn du ein solches Rad hast und entsprechende Bereifung fährst, dann passt das.
    Nur mit Rennrad hat das genau gar nichts zu tun.
     
  9. heiru

    heiru MItglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2017
    Beiträge:
    65
    Hallo Jonny, ich gehe den Umbau gerade selber an und diskutiere dies in einem anderen Forum. Vielleicht schaust Du auch da mal rein.
    Ob die Geo passt, kann man im vorhinein nicht sagen. Klar, ein Rennrad wird es nicht. Es gibt aber einige, die das schon erfolgreich gemacht haben und mit dem Ergebnis zufrieden sind, z. B. hier im Forum der fierli, der hat ein Strada auf Rennlenker umgerüstet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Januar 2019
  10. MNOT

    MNOT Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 April 2011
    Beiträge:
    1.328
    Doch kann man. Wie auch schon geschrieben wurde, aber dann gerne nochmal etwas genauer.

    Wenn dir die horizontale Oberrohrlänge des Rahmens bisher gut gepasst hat, wird dir das Rad mit einem Rennlenker definitiv zu lang sein. Denn der Reach des Rennlenker beträgt üblicherweise zwischen 60 und 90mm und da kommen dann noch Schaltgriffe dazu.
    Das kann man auch nicht, mit einem kürzeren Vorbau ausgleichen.
     
    Phonosophie gefällt das.
  11. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    22.887
    Richtig. :daumen::bier:
    Und die Scheine die da versenkt werden sollte der TE besser sparen, noch was drauf legen und dann ein günstiges Einsteiger RR kaufen. Da hat der wesentlich mehr davon.
     
    MNOT und Positron gefällt das.
  12. jimmirain

    jimmirain Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2010
    Beiträge:
    727
    da bei dir nur da Vorderrad krumm aussieht, stellt sich die Frage, ob du mit einem neuen Vorderrad nicht schon ausreichend bedient bist, so dass du das Fahrrad weider normal benutzen kannst. Dazu braucht es keinen neuen kompletten Laufradsatz.
    Zum anderen würde es mich interessieren, was bei deinem Unfall genau passiert ist. Das dient dazu, wenigstens grob zu beurteilen, was an deinem Rad noch kaputt sein könnte!

    Einen schweren aber pannensicheren Reifen könntest du hier finden:
    https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=70131;menu=1000,2,103,105;pgc[127]=451;orderby=2

    hier noch etwas leichteres:
    https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=249420;menu=1000,2,103,105;pgc[127]=451;orderby=2

    den fahre ich selbst auf einem Crosser:
    https://www.bike24.de/p1171487.html?q=challenge chicane
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    484
    (Michelin Protek Cross - wäre cool, wenn man das gleich dazuschreibt statt nur einen Shoplink zu setzen), den habe ich in 47-559 am Apothekenrad. Fährt sich recht komfortabel, aber wenn es schmierig wird, sollte man einen Gang rausnehmen. Mit Schnee kann er besser umgehen.
    Baut auf einer 19C-Felge 48-49 mm breit.
    Jedoch: hätte bike24 damals nicht das Gewicht deutlich zu gering angegeben (was lernen wir daraus? Genau: Shopangaben kann man nicht vertrauen), wäre es stattdessen der Marathon Greenguard geworden.
     
  15. jimmirain

    jimmirain Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2010
    Beiträge:
    727
    vielleicht könntest du gleich nach einem Vorderrad mit Nabendynamo schauen, da du mit Beleuchtung unterwegs bist!?
    Dann könntest du dir den Akku in der Satteltasche sparen.
     
  16. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    484
    In welchem Zustand ist die Gabel? Bevor das nicht geklärt ist, würde ich kein Laufrad kaufen.

    +1
    Auf Trekkingfelge, passt auch zu den vom TE angedachten Reifen.
     
  17. Positron

    Positron Wasserträgerassistent

    Registriert seit:
    11 Oktober 2018
    Beiträge:
    164
    Ich würde versuchen möglichst preisgünstig zu reparieren und dann Geld in ein richtiges RR stecken.
    Du kaufts dir nur eine neue, passende Felge (also den Kranz außen, ohne Speichen), vorher Anzahl der Speichen zählen, und einen Speichenschlüssel - eventuell im Fachgeschäft vor Ort. Dann machst du den Reifen ab und klebst mit zwei Klebestreifen die neue Felge genau neben die alte -Ventilloch neben Ventilloch - und schraubst mit dem Speichenschlüssel eine Speiche nach der anderen auf die neue Felge. Das alles lässt du möglichst locker und bringst das zu deinem Fachhändler zum Zentrieren oder zu einem Kumpel, der das kann. Bei einem Profi mit dem richtigen Werkzeug dauert das Zentrieren max 10 Minuten, könnte man also fast drauf warten. Spende in die Kaffeekasse und du kannst wieder fahren. Die Felge sollte so Euro 15 - max 20 kosten.
    Das mit dem Felge umschrauben hat sogar mal meine Frau hinbekommen nach telefonischer Anleitung von mir, das kann echt jeder.
    Kompletten Radsatz tauschen ist Geldverschwendung. Den Zahnkranz/Kassette hinten kriegt man nur mit Spezialwerkzeug gewechselt, das würde ich lassen. Genauso den Rennbügel (nicht -lenker!): damit wäre es ja nicht getan. Du brauchst auch neue Bremshebel, die heutzutage den Schaltmechanismus gleich integriert haben. Der wiederum muss zu deiner Schaltung passen, das wird nix und wenn, dann teuer. Sämtliche Seilzüge müssten neu, das wäre ein echtes Geraffel und ob das im Stadtverkehr dann taugt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2019
  18. Rawuza

    Rawuza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    3.461
    Warum nicht das Vorderrad nur wieder richten? Einzig der Stoß auf dem letzten Foto würde ich mir genauer ansehen. Sonst seh ich nichts was nicht zentrierbar wäre.
    Oder schmeißen unsere Laufradbauer eine Felge weg wenn sie mal gechipt ist:rolleyes:
     
    Positron gefällt das.
  19. Altmetal

    Altmetal Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Januar 2018
    Beiträge:
    484
    Kommt drauf an, warum die Felge gechippt ist. Wenn es nur die Speichenspannung war, geht das vielleicht.
    Eine durch äußere Einwirkung verbogene Felge kriegt man eventuell wieder halbwegs rund, aber um den Preis stark differierender Speichenspannung. Hab sowas als Hinterrad am MTB. Ist grenzwertig.
     
  20. Rawuza

    Rawuza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    3.461
    Nur Bastler und kein Fachmann, trotzdem! Wenn ich so eine Felge wieder durch unterschiedliche Speichenspannung gerade bekommen habe und anschließend die Speichenspannung wieder rausnehme, müßte ich doch mir gleichmäßiger Speichenspannung wieder neu und gleichmäßig spannen können?
    Oder nicht, oder doch:idee:
     
    Positron gefällt das.
  21. mäcpomm

    mäcpomm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2007
    Beiträge:
    828
    Ich wollte nicht nit einer derart gerichteten Felge unterwegs sein.
     
  22. Rawuza

    Rawuza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2014
    Beiträge:
    3.461
    Also wenn da ein Lehrling zum Üben dran war, würdest du es nie erfahren!