Di2 - immer rotes Lämpchen

chriswies

Neuer Benutzer
Habe ein Rad mit Di2 gebraucht gekauft. Läuft und schaltet super. Meine erste Di2-Erfahrung vom Fahren also super. Jetzt wollte ich vor der Ostern Tour den Akku laden und das Akku-Lämpchen ist rot und bleibt rot. Das Laden bricht nach einigen Sekunden ab. Auch nach 5 Sekunden-Reset.
Was ist denn da wohl los? Jemand einen Tipp oder muss das Ding zum Service?
 

chriswies

Neuer Benutzer
Steckverbindungen habe ich alle ab und wieder angesteckt.
Es ist das 2015er Modell - Bluetooth gab es da wohl noch nicht...
Andere Ideen?
 

chriswies

Neuer Benutzer
Hui, danke, das war ja eine Aktion ... besonders der Treiber war gut versteckt auf der Shimano Seite.

Installation und Firmware-update hat einwandfrei funktioniert. Habe aber leider nur die SM-BCR2. So ist das Troubleshooting nicht möglich.

Das LED Verhalten hat sich verändert. Als Newbie habe ich jetzt auch gesehen, dass die LED gar nicht die Batterie-LED war sondern die Fehler LED, die rot und dauernd leuchtete :idee:.
Das Verhalten ist jetzt:
* Press 1 sec: rote LED solid
* Press 1 sec (direkt danach): rote + grüne LED solid
* Press 5 sec: rote LED flashing (reset)

Hast du noch irgendeine Idee ...? Oder zum Händler?
Schalten funktioniert ... aber ich dreh gleich mal eine Runde um zu schauen, ob das auf der Straße funktioniert.



Für später Leser, die auf der Suche nach der Software sind:
* hier die Software: http://e-tubeproject.shimano.com/?lang=de
* hier gibt es die Treiber: http://e-tubeproject.shimano.com/faq/driver.html
 

Anhänge

chriswies

Neuer Benutzer
Gut, dass du nochmals nachfragst. Danke. Nach dem Firmware-upgrade und der Erkenntnis, dass die rote LED an der Error-LED und nicht der Batterie-LED leuchtet vermute ich, dass das Laden der Batterie funktioniert. Daher geht am Ladegerät auch die orange LED aus. Das Bike zeigt nun auch kurz die grüne LED, wenn ich den Button ein zweites Mal kurz drücke.

Meine Frage muss also lauten: Auf was deutet eine permanent leuchtende rote Fehler-LED hin? Also leuchtend, wenn ich den Button für knapp eine Sekunde drücke, wie es für den Battery-Check vorgesehen ist. Erst beim zweiten Drücken leuchtet die Battery-LED kurz grün.
Ergibt die Frage so Sinn? ...
 

norman68

Aktives Mitglied
Ich komme immer noch nicht dahinter was du überhaupt genau machst.

Schließt du nur das Ladegerät an und es leuchte am Ladegerät die rote LED?
Wenn das rote Licht aber an der Box die am Bike (unter dem Vorbau, im Lenker oder im Rahmen) leuchtet heißt es das der Akku fast leer ist und geladen werden muß
 

chriswies

Neuer Benutzer
Ja, ich lade die Akkus immer mit einer schöne Portion Spirelli am Vorabend.
Während der Fahrt gieße ich auch gerne Apfelsaftschorle in den Akku und nach der Fahrt ein Hefezweizen. Das entspannt die Akkustruktur.

... ach so ... und dann achte ich noch darauf, dass die elektronische Schaltung meines Rennrads einen ausreichend geladenen Akku hat.
Verstehst?:bier:
Wenn nicht, dann antworte bitte, ohne die Beiträge oben zu lesen. Das amüsiert dann so fein.:daumen:
 

D_irk

Aktives Mitglied
Meine Frage muss also lauten: Auf was deutet eine permanent leuchtende rote Fehler-LED hin? Also leuchtend, wenn ich den Button für knapp eine Sekunde drücke, wie es für den Battery-Check vorgesehen ist. Erst beim zweiten Drücken leuchtet die Battery-LED kurz grün.
Ergibt die Frage so Sinn? ...[/QUOTE]

Ich Denke, dass du da schon den Butten so lange gedrückt hast, damit die Rote LED. schon der einstell Modus war...!
 

Kabs

Neuer Benutzer
Hy Chris, habe das gleiche Problem und dank deiner links die Software installiert. Habe die gleiche schaltung wie du und komme nicht weiter. Konntest du es bisher lösen?
 

chriswies

Neuer Benutzer
Soo, da zeigt sich mal wieder, wie gefährlich Halbwissen und Vermutung sind... und wie man ganz entspannt mehrere Male falsch in einer Anleitung lesen kann.
Für mich war es eine Verwechslung mehrerer Punkte, die zur Verwirrung beigetragen haben.
a) Die rote Lampe war nicht die Batterie-LED, sondern die LED (+/-) = Aktivierung der Feinjustierung.
b) Die Batterie war die ganze Zeit voll - daher ist ein "Abbruch" des Ladens kein Fehler sondern Feature.
c) Die Firmware hat das Verhalten etwas modifiziert.
d) Der Batterie-Check wird durch das gleichzeitige Drücken beider Schalthebel für knapp eine Sekunde ausgelöst.

Siehe da - so einfach war das. Danke an alle, die hier mitgedacht haben!
 

norman68

Aktives Mitglied
...
d) Der Batterie-Check wird durch das gleichzeitige Drücken beider Schalthebel für knapp eine Sekunde ausgelöst.

...

Da reicht schon ein Schalthebel. Ich Check immer wenn du Kette auf dem großen KB aufliegt und drück dann einfach den Hebel das die Kette hoch geschaltet werden soll. So drückt der Umwerfer nicht gegen die Kette wie ein blöder und du siehst dann wie weit der Batterie ist.
 

solution85

Aktives Mitglied
Ich kann eigentlich jeden empfehlen, der in die DI2 investiert hat, sich das Bluetooth-Modul zu gönnen. Dann sieht man den Akkustand in Prozent, Schaltmodus und in welcher Stellung sich die Kette gerade befindet.
 

norman68

Aktives Mitglied
Ich kann eigentlich jeden empfehlen, der in die DI2 investiert hat, sich das Bluetooth-Modul zu gönnen. Dann sieht man den Akkustand in Prozent, Schaltmodus und in welcher Stellung sich die Kette gerade befindet.

Tja so unterschiedlich sind die Menschen. Ich und einige denen ich Räder aufgebaut habe haben das BT Modul wieder rausgeworfen weil unnütz in meinen Augen
 

norman68

Aktives Mitglied
Probiert ja, ich schalte aber lieber selber so gegen wie ich es für richtig erachte und nicht wie ein Programmierer meint das es so besser wäre. Von daher hab ich Syncro deaktiviert. Ich hab hier auch nur einen Fahrer der es aktiviert hat. Aber der hat es nur am TT. Am RR und CX hat er es auch nicht aktiviert da er sagt das er im Rennen damit mit klar kommt.
 
Oben