• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Der Anfänger und die Herzfrequenz

Epi90

Mitglied
Registriert
17 Mai 2024
Beiträge
31
Reaktionspunkte
7
Hallo zusammen,

mich würde gerne mal eure Meinung interessieren.
Ich habe mir Mitte Juni ein Gravelbike (Scott Addict Gravel 30) zugelegt und finde es bis dato einen wahnsinnig schönen Sport zum Ausgleich nach meiner Fußballverletzung. Das ist schonmal die beste Voraussetzung für zukünftige Ausfahrten 😁
Ich bin 34 Jahre, 185cm groß und wiege ungefähr 87 kg. Ich habe mich natürlich eingelesen und lese immer wieder Anfangs im GA1 Bereich zu fahren - wo der bei mir genau liegt, kann ich nicht sagen. In Wahoo sind 113-131 bpm eingestellt - jetzt ist es aber so, dass ich bei der kleinsten Anstrengung sofort in die Höhe schnelle und somit bei meinen Touren meistens einen Durchschnittspuls von 160 habe. Gestern die erste längere Tour mit >80km gemacht und auch da war es so, dass ich mit besagtem Durchschnittspuls tatsächlich nicht am Ende meiner Kräfte war - da wär noch einiges gegangen. Auch, weil ich mich am Rückweg der Tour nur bei meinem Kumpel hinten reingehängt habe, hier aber auch einen Durchschnittspuls von 155 hatte. Ich hatte einmal probiert im Pulsbereich von 113-131 zu fahren - puh, das müsste schon nur eben laufen und nur einen kleinsten Hügel. Hab das nur zu 25% oder so geschafft in diesem Pulsbereich zu fahren...Ist das normal/ gesund/ sinnvoll?

Ich verlinke mal mein Strava Profil, für die, die es eventuell interessiert nachzuschauen (Mein Strava).
Ich will nun keine Grundsatzdiskussion starten bzgl Gravelbike und breiten Reifen und Aerodymnik (weiß ich selbst :) ), nur, "Was kann ich besser machen"?

Mein Laktattest, den ich mir eingebildet hatte, ist am Donnerstag, vielleicht werde ich da etwas aufgeschlaut!

Gruß
Epi
 

Anzeige

Re: Der Anfänger und die Herzfrequenz
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Sloop

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Sloop

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Gerade, wenn Du ganz neu dabei bist, versuch es mal mit den guten alten Regeln, sich "dabei" noch unterhalten zu können. Wie ist das bei Deinen beschriebenen Fahrten, lockere Unterhaltung möglich oder geht es schon ins Hechelnde?
 
Gerade, wenn Du ganz neu dabei bist, versuch es mal mit den guten alten Regeln, sich "dabei" noch unterhalten zu können. Wie ist das bei Deinen beschriebenen Fahrten, lockere Unterhaltung möglich oder geht es schon ins Hechelnde?
Das hatte ich auch schon mal gelesen, aber ich kann mich da echt noch gut unterhalten - klar, jetzt nicht so wie wenn ich spazieren gehen würde, aber ich kann mich noch, wenn wir nebeneinanderfahren durchgehend unterhalten. Hecheln war eigentlich nie ein Thema.
Das einzige was ich merke, wenn ich trinke, dass ich schnaufen, trinken, schlucken muss - ich hier immer halb ersticke :D Aber das geht anscheinend mehreren Anfängern so, wie ich mitbekomme. Oder ist das evtl ein Indiz? Unterhalten ist wirklich kein Problem...
 
Mit ähnlichen Eckdaten (35/180/92, relativ am Anfang meiner Trainingskarriere) sehen meine Zonen so aus. Die Herzfrequenz lasse ich dabei von Garmin automatisch ermitteln, intervals.icu berechnet die Zonen dann nach dem Modell von Joe Friel.

Bei 165-170 HF kann ich mich noch halbwegs flüssig unterhalten.

Pacing solltest du trotzdem üben, dh Steigungen deutlich langsamer fahren, als du zunächst glauben würdest. Da war bei mir das Powermeter ein echter Augenöffner, wie viel mehr Leistung man da plötzlich tritt.

Screenshot_20240708_093735_Brave~2.jpg
 
Gerade, wenn Du ganz neu dabei bist, versuch es mal mit den guten alten Regeln, sich "dabei" noch unterhalten zu können. Wie ist das bei Deinen beschriebenen Fahrten, lockere Unterhaltung möglich oder geht es schon ins Hechelnde?
Es spricht überhaupt nichts dagegen, einen Test zu fahren. Wenn Laktatstufentests gemacht werden und dabei die HF itgemessen wird, dann sollten sich Deine Fragen klären. Man kann in Strava auch die HF Zonen benutzerdefiniert eingeben.
1720429266897.png

Da kannst DU dann die Herzfrequenzzonen deines Testergebnisses eingeben und weiterbeobachten. Mit zunehmendem Training sollten die HF Zonen langsam etwas heruntergehen. Das kann aber Jahre dauern und zeigt sich insbesondere ab eine Alter von 50.
Das hier immer Anfängern abgeraten wird eine Leistungsdiagnostik zu machen ist für mich nur dadurch erklärbar, das man Dir den Nutzen einfach mal abspricht, weil Du Anfänger bist.
 
Das hier immer Anfängern abgeraten wird eine Leistungsdiagnostik zu machen ist für mich nur dadurch erklärbar, das man Dir den Nutzen einfach mal abspricht, weil Du Anfänger bist.
Was nützen ihm denn diese Infos? Er hat doch noch überhaupt keine Ahnung/Erfahrung. Er fährt seit 2 Wochen(!) Rad. Wie wäre es denn wenn er erstmal einfach Rad fährt. Verbessern wird er sich so oder so. Egal in welcher Zone er unterwegs ist.

Mit den Ergebnissen des Tests wird er wohl kaum anfangen ein strukturiertes Training aufzubauen. Die 200€ für den Laktattest würde ich in eine Rolle investieren und da einfach mal einen FTP-Test fahren und mich für die nächsten Monate daran orientieren. Der Test ist für ihn wenigstens reproduzierbar. Das ist fürs Erste wahrscheinlich 100x hilfreicher als ein Laktattest. Der Laktattest hat doch nach ein paar Monaten schon gar keine Aussagekraft mehr.
 
Was nützen ihm denn diese Infos? Er hat doch noch überhaupt keine Ahnung/Erfahrung. Er fährt seit 2 Wochen(!) Rad. Wie wäre es denn wenn er erstmal einfach Rad fährt. Verbessern wird er sich so oder so. Egal in welcher Zone er unterwegs ist.

Mit den Ergebnissen des Tests wird er wohl kaum anfangen ein strukturiertes Training aufzubauen. Die 200€ für den Laktattest würde ich in eine Rolle investieren und da einfach mal einen FTP-Test fahren und mich für die nächsten Monate daran orientieren. Der Test ist für ihn wenigstens reproduzierbar. Das ist fürs Erste wahrscheinlich 100x hilfreicher als ein Laktattest. Der Laktattest hat doch nach ein paar Monaten schon gar keine Aussagekraft mehr.
Doch, das ist eigentlich mein Ziel, etwas Struktur reinzubringen und nicht immer auf 160 bpm rumzuballern :)
 
Es spricht überhaupt nichts dagegen, einen Test zu fahren. Wenn Laktatstufentests gemacht werden und dabei die HF itgemessen wird, dann sollten sich Deine Fragen klären. Man kann in Strava auch die HF Zonen benutzerdefiniert eingeben.
Du verwechselst mich, oder hast mich missverstanden. Auf den Test bezog ich mich nur wegen des witzigen Wortes "eingebildeten", ansonsten wollte ich darauf hinaus, dass gerade in der Anfangszeit, wo sich der Kreislauf erstmal noch ein wenig sortieren, sich an die Belastungen gewöhnen muss, man auch auf die alten Regeln schauen kann, ob man sich noch unterhalten kann, etc.

Gleichwohl rate ich aber auch jedem gern zu einer Leistungsdiagnostik, insbesondere, wenn diese auch eine medizinische Einschätzung beinhaltet.

Auch hier der Hinweis, dass LDs, wenn sie als sportmedizinische Untersuchung laufen, oft von der Krankenkasse bezuschusst werden. Manchmal lohnt es sich, eine etwas teurere zu nehmen, wenn man dafür 120 Euro dazubekommt.
 
Du verwechselst mich, oder hast mich missverstanden. Auf den Test bezog ich mich nur wegen des witzigen Wortes "eingebildeten", ansonsten wollte ich darauf hinaus, dass gerade in der Anfangszeit, wo sich der Kreislauf erstmal noch ein wenig sortieren, sich an die Belastungen gewöhnen muss, man auch auf die alten Regeln schauen kann, ob man sich noch unterhalten kann, etc.

Gleichwohl rate ich aber auch jedem gern zu einer Leistungsdiagnostik, insbesondere, wenn diese auch eine medizinische Einschätzung beinhaltet.

Auch hier der Hinweis, dass LDs, wenn sie als sportmedizinische Untersuchung laufen, oft von der Krankenkasse bezuschusst werden. Manchmal lohnt es sich, eine etwas teurere zu nehmen, wenn man dafür 120 Euro dazubekommt.
Ich meinte Dich eigentlich gar nicht. Und ja, es gibt viele Menschen, die in den Sport einsteigen und die Daten gerne sinnvoll nutzen wollen, weil sie es so gewohnt sind. Smartwatch ist ja mittlerweile im Sport Standard.
 
Doch, das ist eigentlich mein Ziel, etwas Struktur reinzubringen und nicht immer auf 160 bpm rumzuballern :)

Das kannst Du doch am Anfang superleicht umsetzten und das wird quasi auch bei der Diagnostik rauskommen: Einfach langsamer fahren, bis der Puls passt. Wenn man erst anfängt, ist das völlig normal.
 
Das Ganze bringt vor allem erstmal nix, da bei dem Trainingsstand und längeren Strecken eine starke Pulsdrift eintritt, bei der dann eh alle Zonen egal sind. 80 km nach 2 Wochen zu fahren ist schon mal was, aber wie man sieht driftet das da noch wie nix. Ist aber ja nicht schlimm. Erstmal 6-12 Monate fahren wie man Bock hat, lieber mehr als wenig und lieber ruhig als (nur) rasen, dann kann man mal mit Messen loslegen.
 
Auch hier der Hinweis, dass LDs, wenn sie als sportmedizinische Untersuchung laufen, oft von der Krankenkasse bezuschusst werden. Manchmal lohnt es sich, eine etwas teurere zu nehmen, wenn man dafür 120 Euro dazubekommt.
Ja genau, meine zahlt, glaub ich, 80 € dazu - alle 2 Jahre, das finde ich ganz cool!

Berichte am Donnerstag gerne mal, was dabei raus gekommen ist. Würde mich interessieren.
Wenn ich dann noch in der Lage bin zu schreiben, zu gehen, zu schnaufen, dann gerne :)

Ich meinte Dich eigentlich gar nicht. Und ja, es gibt viele Menschen, die in den Sport einsteigen und die Daten gerne sinnvoll nutzen wollen, weil sie es so gewohnt sind. Smartwatch ist ja mittlerweile im Sport Standard.
In Numbers we trust 💪
 
Geht aufgrund einer herausspringenden Kniescheibe nicht mehr allzugut....Deswegen auch Ende der Fußballkarriere. Fahrradfahren is dagegen 0 problem...
Verstehe. Aber bei 185 warst ja schon mal. Vielleicht kannst ja vorsichtig mal noch versuchen in 3 Minuten Fahrten mehr zu erreichen. Also nicht 10sek extrem. Eine 3min Belastung sollte schon recht nah rankommen. Aber das musst Du wissen wieviel Du Deinem Knie zumuten kannst.
 
Geht aufgrund einer herausspringenden Kniescheibe nicht mehr allzugut....Deswegen auch Ende der Fußballkarriere. Fahrradfahren is dagegen 0 problem...
Gemeint war ein Sprint am Rad ... Die HF fürs Radfahren beim Laufen zu ermitteln macht nicht so viel Sinn.
 
Zurück
Oben Unten