• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Das erste Mal einen Seitenschlag entfernt 😬

jimmirain

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 September 2010
BeitrÀge
1.210
Punkte fĂŒr Reaktionen
670
Speicherspannungs-Messer (Link)
den hab ich auch! Damit gehe ich sicher, dass die Speichen gleiche Spannung haben.
Jedoch bin ich ĂŒber 20 Jahre ohne ausgekommen und hab nur einen schnöder ZentrierstĂ€nder gehabt, so Ă€hnlich wie dieser:

 

frankblack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2007
BeitrÀge
2.568
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.505
Sicher, Sicher, Sicher.
was man es nicht weiss, muss man es dann wohl glauben ;)
ich bin mit dem Vorderrad einmal in einen Spalt neben einer Viehsperre bis zur Nabe eingetaucht, Überschlag, verbogene Felge - mein Mechaniker hat nach ersetzen von ein paar Speichen gesagt: 'die Felge hat sich vom Umfall nichts gemerkt'
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
BeitrÀge
800
Punkte fĂŒr Reaktionen
340
wenn man weiss wie es geht, dann klappt das wohl. Aber du weisst offenbar nicht, wie es geht
Nein, ich weiss nicht, wie das gehen soll, ohne die StabilitÀt der Felge zu verringern. Aber sag doch mal, wie du es machst .. wir lernen gerne dazu.

Eine gebogene Felge gehört fĂŒr mich auf den Schrottplatz bzw SpezialmĂŒll bei Carbonfelge.
 

frankblack

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Oktober 2007
BeitrÀge
2.568
Punkte fĂŒr Reaktionen
1.505
Nein, ich weiss nicht, wie das gehen soll, ohne die StabilitÀt der Felge zu verringern.
eine verbogene Felge (nicht eine geknickte oder eingerissene) verÀndert nichts an der StabilitÀt eines Laufrades, weil zur StabilitÀt braucht die Felge ja Speichen und Nabe.
 

hle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 November 2016
BeitrÀge
800
Punkte fĂŒr Reaktionen
340
eine verbogene Felge (nicht eine geknickte oder eingerissene) verÀndert nichts an der StabilitÀt eines Laufrades, weil zur StabilitÀt braucht die Felge ja Speichen und Nabe.
ErÀutere bitte, wie du eine gebogene Felge wieder gerade bekommst. Wir können dann selbst beurteilen. Also los, wir sind gespannt.
 

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
BeitrÀge
5.175
Punkte fĂŒr Reaktionen
4.031
Der Spruch, davon hat die Felge sich nicht gemerkt, den hab ich auch schon von Mosskop gehört.
 

sieben

Hochdruck-Luftpumpe
Mitglied seit
19 Juni 2018
BeitrÀge
271
Punkte fĂŒr Reaktionen
248
Naja, gerade bei Alufelgen wÀre ich da sehr vorsichtig. Alu ist spröde und verzeiht mehrmalige Kaltverformung eigentlich kaum.

Ich hab mir bei meinem Stadtfahrrad auch das Felgenhorn nach nem Bordsteinkontakt zurechtgedengelt, am Hinterrad und vor allem auf eigenes Risiko. Könnte ich anderen Leuten aber nicht guten Gewissens empfehlen, vor allem nicht wenn es um grĂ¶ĂŸere SchĂ€den geht.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: hle

Rawuza

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dezember 2014
BeitrÀge
5.175
Punkte fĂŒr Reaktionen
4.031
Das Problem ist mehr das Bremsrukeln.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: MJK

z1000

Geiles Equipment ist kein cheaten.
Mitglied seit
31 Januar 2018
BeitrÀge
2.043
Punkte fĂŒr Reaktionen
3.658
...Sorry die Materie erfordert schon etwas Wissen und handwerkliches Geschick.
Finde ich nicht. Das einzige, was man braucht, ist gute AusrĂŒstung. Alles andere ist dann Kinderspiel. Wenn es handwerkliches Geschick benötigt, wĂŒrde es keine maschinell eingespeichten LaufrĂ€der geben, die in Ihrer QualitĂ€t inzwischen keiner Handeinspeichung nachstehen.
...
Richtig, alles ganz einfach. Was z.B. ein Barista jahrelang lernt, macht ein Kaffee-Vollautomat in 5 Minuten besser.
NatĂŒrlich ein krasser Denkfehler ! Es benötigt beim Laufradbau nur derjenige kein "handwerkliches Geschick", der einen solchen Laufrad-Automaten zu Hause hat; alle anderen benötigen die ĂŒblichen Werkzeuge - und die FĂ€higkeit, damit umzugehen.
Außerdem können diese "Aufspeichautomaten" nur geprĂŒftes, maßhaltiges und intaktes Material verarbeiten.
Wo etwa eine Felge außerhalb der Meßtoleranz ist, muß ein Mechaniker immer hĂ€ndisch nacharbeiten. Letzteres ist eigentlich sehr oft der Fall.
Ich weiß das, weil ich - im Gegensatz zu Dir - mit so einem GerĂ€t gearbeitet habe.
Und wenn es darum geht, etwa ein verunfalltes, verpfuschtes Laufrad oder eine "krumme" Felge wieder hinzukriegen,
hilft leider kein Automat, sondern nur der Fachmann. Das ist geradezu das Gegenteil von einem "Kinderspiel".
 

whitewater

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Juli 2008
BeitrÀge
12.188
Punkte fĂŒr Reaktionen
2.889
Das bessere Vorgehen ist aber, zunÀchst die Spannung von allen Speichen zu messen und in ein Programm einzutragen, das Programm berechnet dann automatisch, welche Speichen eine Korrektur benötigen bzw. sagt dir auch, ob du dir lieber gleich eine neue Felge kaufen solltest. Von Parkt Toll gibt es zum Beispiel Wheel Tension App (https://www.parktool.com/wta) .
Ok, wenn es das ist, wsa bei Utube rauskommt....
 

TilmanMB

Normalzustand : Radfahren
Mitglied seit
29 Dezember 2019
BeitrÀge
63
Punkte fĂŒr Reaktionen
159
Die Idee mit dem Brettchen als Gegenhalter fĂŒr Messerspeichen ist nicht schlecht. Kudos !

Generell : Ich hab einige meiner Mittelklasse LaufrÀdern schon zentriert (kleinere SeitenschlÀge) , hab es hingekriegt und kann bestÀtigen - ich habe einige Zeit gebraucht bis ich den Dreh raus hatte. (Lehrgeld bezahlt wie der Ersteller des Fadens)
Man braucht halt etwas Erfahrung.
Ich habe auch schon gespielt mit dem Gedanken meine LaufrĂ€der selbst einzuspeichen - es gibt ja gute Anleitungen dazu - aber der Mechaniker meines Vertrauenes macht das 10-mal schneller und besser als ich. DafĂŒr zahl ich dann auch gerne den Lohn.

Grob verbogene Alu Felgen wĂŒrde ich wegschmeissen wegen der genannten Materialeigenschaften.
 

Bully

Klingberg - ja gerne
Mitglied seit
22 Oktober 2008
BeitrÀge
2.595
Punkte fĂŒr Reaktionen
3.298
Moin,

bevor ich mir das ParkTool gekauft habe, habe ich mit Speichenspannung in Dur und einem Gitarrenstimmer gearbeitet. Mit etwas handwerklichem Geschick, viel Geduld, als ZentrierstĂ€nder das umgerehte Rad genommen, habe ich die LR gut hinbekommen. SpĂ€ter hat mir das ParkTool die GĂŒte der Arbeit bestĂ€tigt. Will damit sagen, mit gleicher Tonhöhe kann man ganz gut arbeiten. Auch ein ZentrierstĂ€nder erleichter das Ganze. Aber haben muss und ohne geht gar nicht, eindeutig nein.
Ich habe festgestellt, dass selbst neue LR nicht optimal zentriert sind und bei gefahrenen LR in der Regel die Speichenspannung zu gering ist.
 

TilmanMB

Normalzustand : Radfahren
Mitglied seit
29 Dezember 2019
BeitrÀge
63
Punkte fĂŒr Reaktionen
159
Ich arbeite da etwas primitiver! Aber das schon seiet 60Jahren
'Man muss sich nur z'helfe wisse!'
Habe frĂŒher als Bauhelfer in den Semesterferien gearbeitet. Der Altgesell in dem Betrieb hat den Spruch immer wieder gesagt.
Der war blitzgscheit - und wusst sich immer besser zu helfen als mancher Studierter .
 

Laufbekloppt

MItglied
Mitglied seit
23 Oktober 2018
BeitrÀge
31
Punkte fĂŒr Reaktionen
5
Wow... Danke fĂŒr die ganzen Hinweise... tlw. ja schon sehr detailliert. Also ich denke ein GerĂ€t um die Spannung der Speichen zu messen ist fĂŒr mich sicher aktuell noch nicht zwingend notwendig. Wenn ich von Anfang an vernĂŒnftig gearbeitet hĂ€tte, einen "Gegenhalter" fĂŒr Flachspeichen genutzt hĂ€tte und einige wenige Speichen mit viertel Drehungen fest bzw gelockert hĂ€tte, dann wĂ€re ich ja gar nicht in die aktuelle Lage gekommen.

Ich bin gestern eine 90km Runde gefahren und das Laufrad hat gehalten. Jedoch hat die Felge beim betĂ€tigen der Hinterradbremse "gestottert" und tlw. laute GerĂ€usche gemacht... Das hat sie allerdings auch schon vor meinem missglĂŒckten Versuch der Zentrierung. Dies liegt vermutlich an falsch eingestellten Bremsblöcken und/oder ggf verdecktem Bremsblöcken oder Felgen? Oder kann das auch andere Ursachen haben?

Jedenfalls habe ich das Laufrad heute in den Radladen gebracht und bekomme es vermutlich im Laufe dieser Woche zurĂŒck. Der erste Eindruck dort war wohl nicht, dass ich das Teil geschrottet habe. Von daher bin ich noch voller Hoffnung, dass ich nicht allzu viel Pech bei meinem Versuch hatte.
 

Laufbekloppt

MItglied
Mitglied seit
23 Oktober 2018
BeitrÀge
31
Punkte fĂŒr Reaktionen
5
Ich habe das Rad zurĂŒck.... 21€ Lehrgeld sind denke ich mal in Ordnung. Es war wohl nicht so verhunzt wie befĂŒrchtet. Nach der ersten 60km Runde war auch das quietschen der ein bremsen verschwunden. Vermutlich hatte es dann wohl auch was mit dem falsch eingestellten Rad zu tun.
 
Oben