• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Das Dilemma mit den AX hoods/Hütlis - die Lösung?

Welche AX Hütlis dürfen es sein?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    9
  • Umfrage geschlossen .

dschenser

Aktives Mitglied
Moin!

Ein nerviges wie auch lästiges Problem ist das Beschaffen, Nutzen & (langfristige) Erhalt von 600 & DA AX Hütlis. Wenn man Brauchbare findet, sind sie meist arxxxteuer. Meist - rein subjektive Beobachtung - betrifft dies die graublaue Variante. Bis jetzt habe zumindest ich keine Repros gefunden.

Daher die wahnwitzige Idee: Selber herstellen!

Allein ist das sicher finanziell, organisatorisch, vom notwendigen know-how her nicht zu stemmen. Vielleicht kann man das hier diskutieren wie dies umsetzbar wäre, was man benötigt, auf was man achten/bedenken muss & was der Spass letztlich kostet. Am Ende kann man dann zum Ent- oder eben Schluss kommen.
Um das anzustossen kann ich anbieten: (der Versuch) einen geeigneten 3D-scan von intakten 600 & DA (sofern braun=blaugrau).

Natürlich darf hier auch eine anderweitige Lösung des Dilemmas kund getan werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

RadDreher

Aktives Mitglied
Bei den AX Hoods und auch anderen seltenen Hoods ist das ein guter Gedanke.

Ich denke als Gummiersatz sollte eine Silikonmasse, Schorhärte müsste man definieren und des passende Silikon finden, als tauglich erweisen. Hätte auch den Vorteil mit der variablen Farbgebung.

Man bräuchte nur eine präzise Gußform, entweder hochwertiger Druck oder gefräste Aluform.
 

dschenser

Aktives Mitglied
Nen Materialheini habsch an der Hand. Nach nem möglichen Hersteller der Form erkunde ich mich mal im Freundeskreis - manchmal sieht man den Wald....
 

ba5ik

...
Mega, mit dem Gedanke hab ich vor langer Zeit auch schonma gespielt, bin aber drüber abgestorben.. bin gespannt was daraus wird!
 

dschenser

Aktives Mitglied
Wie oben erwähnt, kann das keiner allein stemmen. Das geht nur hier & gemeinsam. Das Ergebnis ist offen....
 

abedul

Schönwetterfahrer
Ich habe nen Kumpel der nen 3D-Drucker besitzt. Damit könnte man eventuell die Gußformen herstellen. Ich weiß aber nicht wie hitzestabil der Kunststoff ist. (muss er das überhaupt sein?)
 

dschenser

Aktives Mitglied
Die 3D-Technik ist zwar weit fortgeschritten, aber ich meine mich erinnern zu können, daß es für den Bereich Hütlis qualitativ noch nicht reicht. Zumal das nur die kleine Option ist.
Interessant ist mMn die große Variante - unbegrenzt, relativ günstig, (nur) für Enthusiasten, kostenneutral.
 

RadDreher

Aktives Mitglied
Gießen bei Silikon ist recht unproblematisch, es entsteht keine exotherme Reaktion.

Man kann auch Gummi drucken, allerdings ist der nicht os elastisch und hällt nicht sonderlich lange, also eher was für dne Aussteller.
 

hausfrau

Sing', mein Sachse, sing'
In einem anderen Thread war zu lesen, dass ein Münchner Unternehmen bereits die AX - Hütli nachgebaut hat. Vielleicht finde ich den Beitrag wieder. Wenn es um die Finanzierung und Umsetzung geht, beteilige ich mich gerne.

Ergänzung: druxs in München
 
Zuletzt bearbeitet:

veemar

Aktives Mitglied
Gibts DRUXs noch, die Website ist nicht erreichbar?
Bei uns ums Eck im Bastelschob gibt es Material für eine Gußform und auch optisch recht ähnliches Silikon Material. für die Hoods. Wie man die Gußform (ich denke mindestens 3 teilig herstellen soll, kann ich nicht sagen) Das ist aber nichts für eine Seerie.
Bei Thema Repros z. B. in 3 D waren auch mal die Kappen der 600 Pedale im Gespräch. Passiert ist aber nichts. Für den Weltmarkt a la ebay kann man doch mal 1000 Stück machen. Scheuint sich aber niemand a ranzutrauchen. Für die 600/DuraAce/105 Käfige aus Metall hat das inzwischen ja jemand gemacht
 

dschenser

Aktives Mitglied
In einem anderen Thread war zu lesen, dass ein Münchner Unternehmen bereits die AX - Hütli nachgebaut hat. Vielleicht finde ich den Beitrag wieder. Wenn es um die Finanzierung und Umsetzung geht, beteilige ich mich gerne.

Ergänzung: druxs in München
Interessant. Auf seinen Seiten habe ich leider nix gefunden. Gibts nen Link o.ä.?
 

dschenser

Aktives Mitglied
Nun ja, die Lösung, die zu erzielen ist, sollte schon beständig/langlebig sein. D.h. das Werkzeug wird damit recht teuer werden (müssen). Ein Kollesch meinte (ohne Gewähr), dass man da im Bereich von ca. 5000€ landen könnte. Ich habe über Jahre in den Semesterferien in nem Modellbau für Press-, Zieh- & Schneidwerkzeuge für den Karosseriebau gearbeitet. Wie lang es dauerte & wieviele Mitarbeiter da dran beteiligt waren bis da ein Teil fertig war... Da kommt mir der obige Preis fürs Werkzeuch schon realistisch vor (hab aber keene rechte Ahnung).
 
Zuletzt bearbeitet:

Pananoia

Raleigh maniac ▀▄▀▄▀▄▀▄▀
Klingt nach ner coolen Aktion. :daumen:

Ich würde mich sowohl finanziell als auch mit einem Muster beteiligen (weiß nur jetzt gerade nicht ob das Teil links oder rechts ist).
Hätte ich die Wahl würde ich mich für braune Repros entscheiden, blau gefällt mir net.
;)

Mille -Greetings
@L€X
 

015Alpha

753 for ever
wenn erstmal die gußform steht, geht denke ich sowohl blau als auch braun, ich hätte gern beide.
würde mich auch beteiligen, aber nur bei ernsthafter verfolgung des projekts!
 

dschenser

Aktives Mitglied
Schön, dass es Leidensgenossen gibt.:bier:
Hier geht es erstmal abzuklären, was alles zu bedenken ist (Werkzeug, Werkzeugteile, Material,...); welcher Aufwand & welche Kosten zu erwarten sind. Wenn es sich unterem Strich nicht rechnet bzw. zu teuer wird, dann hat man das zumindest einmal durchexerziert. Später könnte man dann immer noch darauf zugreifen.
Hier muss man jedoch auf Wahrung der "Rechte" von Beginn an gut achtgeben! Nicht das "wir" uns hier die Arbeit machen & ein Dritter greift das ab, setzt es schneller um, sodass "wir" in die Röhre glotzen & das zumindest zu einem finanzielles Disaster wird.😡
Übrigens, ich sehe mich bis hierhin "nur" als Anstossgeber nicht zwingend als Umsetzer. Aber wenn sich ein paar Zuverlässige zusammen finden, dann wirds für alle Beteiligten eher ne runde Sache bzw. realistischer das realisieren zu können.
 

pstuerm

Aktives Mitglied
Nein, die Kosten sind relativ gering. Es gibt einen Mann, glaube ein Engländer wars, der hat schon Repros hergestellt, ob jetzt von Shimano oder anderer Marke kann ich nicht sagen. Es gibt da einen Threat in Englisch aber ich komme jetzt nicht drauf welches Forum es war. Da kann man sichs anschauen mit Fotos und Beschreibung hinsichtlich Material. Man erstellt eine Form, mit einem alten Hood, und kann dann eine Masse zuführen, simple Sache.
 

dschenser

Aktives Mitglied
Nein, die Kosten sind relativ gering. Es gibt einen Mann, glaube ein Engländer wars, der hat schon Repros hergestellt, ob jetzt von Shimano oder anderer Marke kann ich nicht sagen. Es gibt da einen Threat in Englisch aber ich komme jetzt nicht drauf welches Forum es war. Da kann man sichs anschauen mit Fotos und Beschreibung hinsichtlich Material. Man erstellt eine Form, mit einem alten Hood, und kann dann eine Masse zuführen, simple Sache.
Ok. Wenn Du Zeit & Gelegenheit findest, kannste da nochmal recherchieren & den Link hier reinhauen? Danke👍
 

015Alpha

753 for ever
Im 86er KogaMiyata Katalog sah man an diversen Rädern die Griffgummis auch in schwarz, sonst nirgends.
 

dschenser

Aktives Mitglied
Im 86er KogaMiyata Katalog sah man an diversen Rädern die Griffgummis auch in schwarz, sonst nirgends.
'86? Wurde das AX-Zeuch nicht nur bis '84 in Umlauf gebracht? Ich hab nen 86iger PR in vermeintlichen Orschinalzustand mit 74XX Bremshebeln. Ist interessant, wenn es so wäre. Gab es ne Begründung, warum die solang das AX-Zeuch ranbastelten. Die waren doch nach 84/85 out?!

Edit: Hab grad nach geschaut. Ist ja irre, hab ich übersehen/-lesen. Gibt's ne Erklärung?
 
Oben