• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Continental GP 5000 S TR Rennrad-Reifen: Neuer Tubeless Pneu mit Spitzenwerten

Continental GP 5000 S TR Rennrad-Reifen: Neuer Tubeless Pneu mit Spitzenwerten

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTAvY29udGluZW50YWwtZ3AtNTAwMC1zLXRyLXJlbm5yYWQtcmVpZmVuLmpwZw.jpg
Darauf haben viele gewartet: Der neue Continental Grand Prix 5000 S TR verbessert den Klassiker 5000 S TL in vielen Punkten, ist leichter, hookless kompatibel und pannensicherer – wie zum Bewies wurde gerade mit Sonny Colbrelli Paris-Roubaix gewonnen. Hier die Infos.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Continental GP 5000 S TR Rennrad-Reifen: Neuer Tubeless Pneu mit Spitzenwerten

Ist das der neue Rennrad-Reifen Standard?
 
Zuletzt bearbeitet:

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
4.311
Punkte Reaktionen
1.904
Renner der Woche
Renner der Woche
@Fressmaschine.
Bist du Linkshänder? frage weil mich deine einseitige linke Profilabnutzung interessiert.
Ich bin Rechtshänder und bei mir merke ich eine verstärkte Abnutzung auf der rechten Seite.
Obs da einen Zusammenhang gibt?
Das ist mir bei meinen Reifen auch schon aufgefallen, ich bin Rechtshänder, und die Reifen werden eher auf der rechten Flanke porös. Die Links- und Rechtskurven sind aber eigentlich gleich verteilt.
 

Sternekoch

Aktives Mitglied
Registriert
22 Dezember 2020
Beiträge
266
Punkte Reaktionen
170
Bist du Linkshänder? frage weil mich deine einseitige linke Profilabnutzung interessiert.
Ich bin Rechtshänder und bei mir merke ich eine verstärkte Abnutzung auf der rechten Seite.
Obs da einen Zusammenhang gibt?
Ich bin Rechtshänder. Die stärker abgenutzte Seite ist bei mir aber auch die rechte, nicht die linke. Vielleicht findet sich noch ein Linkshänder der deine Hypothese bestätigen kann.

@Recordfahrer
Die Rechtskurven waren auch mein Gedanke, aber nicht die Menge, sondern weil man sie möglicherweise schneller oder härter fährt, z.B. Beispiel an der Kreuzung oder Abbiegung. Müsste man eventuell auch noch einen Engländer fragen wie sich seine Reifen abnutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

unsolizited

travelling on one leg
Registriert
12 September 2011
Beiträge
443
Punkte Reaktionen
296
Ein bisschen mehr Respekt, bitte!! @Rawuza ist sicher schon Rennrad gefahren, da warst Du vermutlich noch ein Jucken in der Unterhose Deines Vaters.
Selbst wenn es so wäre, was soll daran respektabel sein? Da fahren Weltprofis mit dickeren Reifen und weniger Luftdruck fast 300km durch Matsch und auf Pflaster und sprinten am Ende auf einer RADRENNBAHN! Und er redet davon, dass er Reifen von der Felge zieht beim Bergauffahren. Lächerlicher kann man sich ja nicht machen.
Warum lesen diese alten Leute eigentlich die News Seite hier. Die reden die ganze Zeit von Dingen, welche man auf dem Trödelmarkt kaufen muss. Bei den News geht es aber um Gegenwart und Zukunft. Ist es einfach stumpfes Mosern, weil man selbst mit der neuen Welt nicht mehr klar kommt und des den andern auch vermiesen will? Nur weil man alt ist oder irgendwas schon lange macht, heißt das nicht, das man etwas besser weis. Oder gut kann.
 

stuhli

Aktives Mitglied
Registriert
24 Oktober 2018
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
107
An meinem Rennrad fahre ich Campa Eurus 15C Felgen mit 25er Reifen. Für mehr ist an dem Rad leider kein Platz, sonst hätte ich mir auch schon einen breiteren LRS gegönnt und wäre auf 28 oder 30er Reifen gewechselt. Fahre Vittoria Corsa Control mit Schlauch 5,5/6,1 bar bei 83kg. Das fühlt sich weder schwammig an, noch habe ich Durchschläge. Hab mich auch runtergehangelt von vormals 6,5/7 bar und das jetzige ist die noch gut fahrbare Untergrenze.
Auf meinem Gravelbike mit 21C Felge hatte ich den damals neuen 5000TL in 32 montiert und fuhr den mit 2,5/3 bar ohne Probleme. Es war eine Sänfte. Habs sie dann aber gegen 4Season getauscht, weil die erste Charge der 5000TL dermassen unrund lief, dass ich nach dem dritten neuen Reifen keinen Bock mehr hatte. Hoffe dass der 5000TR diese Problem nicht hat.

Aber mal eine Frage zu hooked oder hookless Felgen. Was sind eigentlich die Vorteile der hookless Felgen? leichter, stabiler....aber die reifen halten nicht so sicher drauf?
Klärt einen alten Mann wie mich doch mal auf.
 

triduma

Kilometerjunkie
Registriert
7 November 2005
Beiträge
11.032
Punkte Reaktionen
13.172
Aber mal eine Frage zu hooked oder hookless Felgen. Was sind eigentlich die Vorteile der hookless Felgen? leichter, stabiler....aber die reifen halten nicht so sicher drauf?
Klärt einen alten Mann wie mich doch mal auf.
Genau die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Hab aber noch keine Antwort darauf.
 

AndiG72

Neuer Benutzer
Registriert
10 August 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
15
Aber mal eine Frage zu hooked oder hookless Felgen. Was sind eigentlich die Vorteile der hookless Felgen? leichter, stabiler....aber die reifen halten nicht so sicher drauf?
Klärt einen alten Mann wie mich doch mal auf.
In Kurzform: Einfacher zu fertigen und zu konstruieren und deswegen billiger und leichter. Meines Wissens aber nur für Tubeless, wobei auch die neuen Tubeless Felgen und Reifen easy montiert werden können. Liegt wohl auch an der ETRTO Spezifizierung.

Halten tut das Zeug genau so gut, aber der Reifen muss auch für Hookless freigegeben sein. Nicht jeder Tubeless Reifen ist das. Die 5000 TL gingen ja nicht und die neuen TR sind für Hookless freigegeben.

Die Jungs hier verkaufen glaube ich Zipp Laufräder, erklären aber eigentlich alles ganz gut (Interessant ab 4:40 und ab ca 12:30)
 
Zuletzt bearbeitet:

Recordfahrer

Liegelenkerfahrer
Registriert
2 Februar 2005
Beiträge
4.311
Punkte Reaktionen
1.904
Renner der Woche
Renner der Woche
Warum lesen diese alten Leute eigentlich die News Seite hier. Die reden die ganze Zeit von Dingen, welche man auf dem Trödelmarkt kaufen muss. Bei den News geht es aber um Gegenwart und Zukunft.

Was können "alte Leute" dafür, wenn das neue Geraffel keinen erkennbaren Mehrwert gegenüber dem bewährten Material hat? Nicht jeder geht dem Geschwätz von Marketingexperten auf den Leim. Auch ein 6kg-Rad mit 24 Gängen und irgendwelchen 30mm-Breitreifen fährt nicht von alleine. Dass man damit meßbar schneller wird als mit "alten Sachen vom Trödelmarkt", nimmt auch nur jemand für bare Münze, wer noch an den Weihnachtsmann glaubt.

Nur weil man alt ist oder irgendwas schon lange macht, heißt das nicht, das man etwas besser weis. Oder gut kann.

Und nur weil etwas neu ist, heißt das nicht, dass das auch automatisch besser als das alte ist.
 

AndiG72

Neuer Benutzer
Registriert
10 August 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
15
Was können "alte Leute" dafür, wenn das neue Geraffel keinen erkennbaren Mehrwert gegenüber dem bewährten Material hat? Nicht jeder geht dem Geschwätz von Marketingexperten auf den Leim. Auch ein 6kg-Rad mit 24 Gängen und irgendwelchen 30mm-Breitreifen fährt nicht von alleine. Dass man damit meßbar schneller wird als mit "alten Sachen vom
Es fährt nicht von alleine, aber entspannter. Ein Rennrad wird damit zugleich zum All Road - ich bügle mit 28mm ganz entspannt über Schotterpisten.
Marketinggeschwurbel kannte ich z.B. gar nicht. Ich habe nur spaßeshalber 32er Contis auf ein Gravel Bike gezogen und kam aus dem Staunen nicht mehr raus ;)

Ich verweigere mich aber auch beim Mtb verschiedenen Trends ;)
 

d^gn

low budget weightweenie
Registriert
16 Januar 2020
Beiträge
1.042
Punkte Reaktionen
492
Es fährt nicht von alleine, aber entspannter. Ein Rennrad wird damit zugleich zum All Road - ich bügle mit 28mm ganz entspannt über Schotterpisten.
Marketinggeschwurbel kannte ich z.B. gar nicht. Ich habe nur spaßeshalber 32er Contis auf ein Gravel Bike gezogen und kam aus dem Staunen nicht mehr raus ;)

Ich verweigere mich aber auch beim Mtb verschiedenen Trends ;)
also fährst du quasi 2x gravel? 😅😜
 

AndiG72

Neuer Benutzer
Registriert
10 August 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
15
also fährst du quasi 2x gravel? 😅😜
Ich bin ein paar Monate lang ein relativ racelastiges Gravel gefahren und habe viel mit den Reifen experimentiert. Dabei hat sich gezeigt, dass ich eher der Racer bin und keine 38er Reifen mit Mtb Profil brauche, die waren mir viel zu langsam.
Konnte es, dank Marktlage, zum Neupreis verticken und bin beim Rennrad und 28mm Tubeless Reifen gelandet.
 

garbel

Neuer Benutzer
Registriert
20 September 2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
5
Ja, ich z.B. Ich weigere mich standhaft, breitere Reifen als 25mm aufzuziehen. Und da sind mir 5bar einfach zu schwammig. Wäre es bei 28mm auch noch. Und 30er Reifen (oder gar noch mehr) haben auf einem RR nichts zu suchen.

Naja, die Zeiten ändern sich. Meine aktuellen Rennrad-Laufräder haben eine größere Maulweite (21mm) als meine MTB-Laufräder vor 20 Jahren (17mm).

Fahre interessehalber grad 32 mm Reifen auf dem Renner, werde aber wieder 28 mm aufziehen. Das fand ich (allerdings auf schmaleren Felgen) den besten Kompromiss aus Agilität und Komfort.
 

lehmann

MItglied
Registriert
7 Februar 2006
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
4
Klassischer Grabenkampf…kann mich dem allerdings auch nicht ganz entziehen. War jetzt 16 Jahre lang auf 23-25er Bereifung mit Schlauch unterwegs, bei 75-80 kg Gewicht immer so mit 8-8,5 bar und kannte auch nichts anderes. Als nun der Kauf eines neuen Rades anstand, viel meine Wahl auf das Giant TCR. Was mir da bis zum Schluss Bauchschmerzen bereitet hat, war eben die Bestückung mit den hookless rims und der damit verbundenen eingeschränkten Auswahl an Reifen. Nach einem Jahr kann ich nur sagen, dass es ein deutlich besseres Fahrgefühl ist (fahre mit den für mich empfohlenen 6 Bar Druck). Das Rad bügelt deutlich besser über Unebenheiten und es fährt sich tatsächlich ermüdungsfreier. Defekt gabs zum Glück noch keinen und das System funktioniert einfach. Mir ist allerdings auch bewusst, dass ein Platten unterwegs sicher nicht so prickelnd ist, und auch der Reifenwechsel etwas mehr Zeit und Nerven kostet. Sicherlich hinkt der Vergleich auch, da man ein altes Alurad nicht mit einem aktuellen Carbonrad vergleichen kann.
 

unsolizited

travelling on one leg
Registriert
12 September 2011
Beiträge
443
Punkte Reaktionen
296
Einfach mal den Podcast hier hören und staunen. Top Ten bei Paris-Roubaix mit 2,8bar.
 

garbel

Neuer Benutzer
Registriert
20 September 2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
5
Ich fahre auf meinen 32ern auch um die 4-4,5 Bar (Testphase läuft noch). Ist halt ne andere Welt zu früher (23 mm, Felge mit 13 mm Maulweite u. 7+Bar).
 
Oben