• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Continental GP 5000 S TR Rennrad-Reifen: Neuer Tubeless Pneu mit Spitzenwerten

Continental GP 5000 S TR Rennrad-Reifen: Neuer Tubeless Pneu mit Spitzenwerten

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTAvY29udGluZW50YWwtZ3AtNTAwMC1zLXRyLXJlbm5yYWQtcmVpZmVuLmpwZw.jpg
Darauf haben viele gewartet: Der neue Continental Grand Prix 5000 S TR verbessert den Klassiker 5000 S TL in vielen Punkten, ist leichter, hookless kompatibel und pannensicherer – wie zum Bewies wurde gerade mit Sonny Colbrelli Paris-Roubaix gewonnen. Hier die Infos.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Continental GP 5000 S TR Rennrad-Reifen: Neuer Tubeless Pneu mit Spitzenwerten

Ist das der neue Rennrad-Reifen Standard?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rawuza

Aktives Mitglied
Registriert
27 Dezember 2014
Beiträge
7.889
Punkte Reaktionen
6.589
20 % weniger Rollwiederstand? Verglichen mit einem 4seasons?
 
Zuletzt bearbeitet:

unsolizited

travelling on one leg
Registriert
12 September 2011
Beiträge
430
Punkte Reaktionen
280
Rollen die inzwischen besser oder immer noch wie Holz? Die Karkassen waren bei Conti ja bisher das Gegenteil von geschmeidig.
Ich hab die 5000sTL in 32 auf dem Gravelbike getestet und dann zu GravelKings gewechselt. Das war schon deutlich geschmeidiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.996
Punkte Reaktionen
5.803
20 % weniger Rollwiederstand? Verglichen mit einem 4seasons?
Die TPI-Angabe lautet nun 220 statt 330 und da sich die “330“-Behauptung aus 3x 110 ergeben hatten darf man wohl annehmen dass es immer noch die gleichen 110 sind, aber jetzt nur noch mit zwei Lagen. Wenn sie statt einer dritten Lage (von der die äußere erfahrungsgemäß nach ein paar tausend Kilometern sowieso nur noch Fransenfell ist) bessere Flankengummierung haben könnte es durchaus sein dass das ganze leichter walkt.

Und der Vergleich ist natürlich sowieso kein normaler GP ...S sondern der alte GP ...S TL dessen Flanke sich tatsächlich etwas marathonesk angefühlt hatte, kein Vergleich zu einem normalen GP ...S.
 

unsolizited

travelling on one leg
Registriert
12 September 2011
Beiträge
430
Punkte Reaktionen
280
Die TPI-Angabe lautet nun 220 statt 330 und da sich die “330“-Behauptung aus 3x 110 ergeben hatten darf man wohl annehmen dass es immer noch die gleichen 110 sind, aber jetzt nur noch mit zwei Lagen. Wenn sie statt einer dritten Lage (von der die äußere erfahrungsgemäß nach ein paar tausend Kilometern sowieso nur noch Fransenfell ist) bessere Flankengummierung haben könnte es durchaus sein dass das ganze leichter walkt.

Und der Vergleich ist natürlich sowieso kein normaler GP ...S sondern der alte GP ...S TL dessen Flanke sich tatsächlich etwas marathonesk angefühlt hatte, kein Vergleich zu einem normalen GP ...S.
Also vielleicht ähnlicher Aufbau wie Schwalbe Suplesse oder Specialized RapidAir.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
7.113
Punkte Reaktionen
5.210
Der neue Continental Grand Prix 5000 S TR verbessert den Klassiker 5000 S TL in vielen Punkten, ist leichter, hookless kompatibel und pannensicherer – wie zum Bewies wurde gerade mit Sonny Colbrelli Paris-Roubaix gewonnen.
Oh Wunder, ist den Reifen nicht fast jeder gefahren?
 

lakecyclist

Aktives Mitglied
Registriert
29 Oktober 2018
Beiträge
2.233
Punkte Reaktionen
1.218
Ist das der Nachfolger vom bekannten GP5000 oder nur eine neue Variante von diesem?
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.996
Punkte Reaktionen
5.803
Ist das der Nachfolger vom bekannten GP5000 oder nur eine neue Variante von diesem?
Auf der Conti-Website ist die Tabelle mit Gewicht pro Größe und so weiter für den TL schon leer, beim TR und S hingegen gefüllt. Für mich ein Indiz dass TR TL ersetzt und nur den.

Wäre auch komisch wenn Conti keinen 25er GP mehr im Programm hätte der mit mehr als 7,5 bar gefahren werden darf, das hätte was von fat shaming Skandal.
 

usr

übt bei schönem Wetter radfahren
Registriert
29 November 2011
Beiträge
7.996
Punkte Reaktionen
5.803
Vielleicht war "verbessert den versehentlich auf die Menschheit losgelassenen Prototypen einer tubeless-Version der aktuellen Inkarnation des Klassikers“ dem Lektor zu sperrig 😒
 

MucPaul

Aktives Mitglied
Registriert
19 März 2013
Beiträge
168
Punkte Reaktionen
86
Ich frage mich immer, was die mit „BlackChilli-Compound“ meinen. Den gibt es nicht. Wie man schnell merkt, ist jede GP Version ein Black Chili und dennoch ganz anders auf der Straße z.B. bei Nässe.
Auch auf bicyclerollingresistance.com haben sie mittlerweile 3-4 verschiedene „BlackChilli-Compound“ Typen ausgemacht, die recht unterschiedlich sind. Warum schreibt Conti nicht die Typenbezeichnung mit dazu, so wie Schwalbe das mit ihren Reifen macht? :confused:
 

Fridl89

MItglied
Registriert
27 September 2019
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
17
Ich denke das liegt daran das Conti nicht einfach mehrere Standard Mischungen hat sondern sie individueller dem jeweiligen Reifen angepasst werden.
 

SlowRoll

Aktives Mitglied
Registriert
20 Juli 2020
Beiträge
1.379
Punkte Reaktionen
1.364
Nicht die Specialized gesponsorten Teams. Die hätten aber vielleicht gewünscht... Die waren merklich abwesend vom Geschehen. Durchaus auch aufgrund diverser Reifenprobleme. Nun ist davor aber niemand so wirklich gefeit.

Nun Evenepoel behauptet ja aktuell er denkt er wäre statt Alaphillipe Weltmeister geworden wenn man ihn fahren hätte lassen statt Helferarbeit für w.VanAert machen zu müssen.

Beide fahren keine Conti soweit mir bekannt.

Erstaunlich spart man doch mit dem Conti 5000 20% (Im Vergleich zu ? bei wie viel KM/h auf welchem Untergrund mit wie viel Luftdruck.... ach egal... 20% klingt gut)
:D :eek:
 

AndiG72

Neuer Benutzer
Registriert
10 August 2021
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
15
Schön dass der Conti jetzt auch für Hookless freigegeben ist. Bin auf die Montage auf der Zipp 303s Felge gespannt - der Schwalbe Pro One war dabei nicht so toll.
 
Oben