Canyon Aeroad CF SLX Disc 8.0 Di2 knackt

Micki

Sometimes you're the hammer, sometimes the nail
Sorry Leute, ich weiß, generell leidiges Thema.

Ich habe ein Knack-Problem aber finde die Ursache nicht. Während der Fahrt knackt mein Aeroad mit jedem Pedaltritt. Ist eher so ein Ticken. Ich werde wahnsinnig...Tick...Tick...Tick...Tick

Bisherige Maßnahmen:

- Neues Tretlager (Werkstatt)
- Neue Kette
- Neue Kassette
- Schaltungseinstellung überprüft
- Komplette Inspektion in Werkstatt machen lassen
- Sämtliche Schraubverbindungen mit Drehmomentschlüssel überprüft (Werkstatt)
- Pedale probeweise mal gewechselt
- Steckachsen fester geschraubt
- Schraubverbindung Schaltauge/Rahmen geprüft
- Kettenblattschrauben geprüft

Das Ticken tritt sowohl beim Sitzen als auch bei Stehen auf aber jeweils nur während des Tretens, nicht beim Rollen.

Beim einbeinigen Pedalieren tritt das Ticken nur rechts auf, links ist Ruhe.

Das Bike hat jetzt knapp 5.000 KM runter und ist etwas über 1 Jahr alt.

Hat jemand eine Idee, wo die Ursache sonst noch liegen könnte oder hat vielleicht jemand das gleiche Problem?
 

tacoma

Aktives Mitglied
Maybe it helps!

1. Du kannst die Steckachsen und Gabelenden fetten z.B. mit weißer SHIMANO Montagepaste oder ParkTool Antiseize!
2. Wenn du die Möglichkeit hast tausche versuchsweise die Achse am Vorderrad gegen eine andere! (z.B. Kumpel der auch ein Canyon fährt) Bei einigen Rädern, die auch den "Tick" hatten hat das geholfen!
 
Zuletzt bearbeitet:

frischluftjunky

Aktives Mitglied
Hallo,
bei mir hatte es mal "getickt" als das Ende des Umwerferschaltzuges bei jeder Umdrehung an die Kurbel "tickte".

Gruß
 

Micki

Sometimes you're the hammer, sometimes the nail
Maybe it helps!

1. Du kannst die Steckachsen und Gabelenden fetten z.B. mit weißer SHIMANO Montagepaste oder ParkTool Antiseize!
2. Wenn du die Möglichkeit hast tausche versuchsweise die Achse am Vorderrad gegen eine andere! (z.B. Kumpel der auch ein Canyon fährt) Bei einigen Rädern, die auch den "Tick" hatten hat das geholfen!
Danke für die Tipps, ich werde das gleich mal testen.

Hallo,
bei mir hatte es mal "getickt" als das Ende des Umwerferschaltzuges bei jeder Umdrehung an die Kurbel "tickte".

Gruß
Das kanns nicht sein, da das Di2 Kabel sauber in den Umwerfer führt
 

Micki

Sometimes you're the hammer, sometimes the nail
Bullshit. Das Ticken ist immer noch da.

Maßnahmen bisher:

- Sattel gewechselt
- Satteltasche + Halter abgebaut
- Sattelstütze + Klemmmechanismus gereinigt + mit Montagepaste behandelt
- Alle Rahmeneingänge der Leitungen gefettet
- Steckachsen gereinigt und gefettet
- Schaltauge gereinigt und gefettet
- Ausfallenden gereinigt und gefettet
- Freilaufkörper gereinigt und gefettet
- Neue Kassette
- Neue Kette
- Neues Tretlager
- Alle Schraubverbindungen mit Drehmomentschlüssel gecheckt
- Laufräder + Speichenkreuzungen geprüft
- Andere Pedale + Schuhe getestet
- Pedalgewinde gereinigt und gefettet

Nächste Maßnahmen:
- Kettenblätter + Schrauben reinigen und fetten
- Steuersatz prüfen, reinigen und fetten

Ganz „verrückte Sachen“ wie Flaschenhalter und Bremssättel lasse ich mal außen vor.

Nach wie vor tickt es beim einbeinigen Pedalieren nur rechts. Es tickt auch bei freihändiger Fahrt. Es tickt bei allen eingelegten Gängen. Im Stehen und im Sitzen.

Hat sonst noch jemand eine Idee?
 

tacoma

Aktives Mitglied
Bullshit. Das Ticken ist immer noch da.

Maßnahmen bisher:
- - -
- Steckachsen gereinigt und gefettet
- - -

Ganz „verrückte Sachen“ wie Flaschenhalter und Bremssättel lasse ich mal außen vor.

Nach wie vor tickt es beim einbeinigen Pedalieren nur rechts. Es tickt auch bei freihändiger Fahrt. Es tickt bei allen eingelegten Gängen. Im Stehen und im Sitzen.

Hat sonst noch jemand eine Idee?


Hallo „Flämischer Löwe“,

Steckachse versuchsweise gegen eine andere ausgetauscht?

Ich beschreibe dir noch eine Situation in der wir am Canyon –Rad ein „Ticken“ beobachtet haben:

Fahrer: 82kg, Canyon Aeroad SLX Disc,

“Ticken” : im Wiegetrit ,bei leicht ansteigender Strecke und bei den Rechts-Kurven in einer Abfahrt

Ursache: Scheibenbremse vorne
Der Kolben in Fahrtrichtung rechts rückt etwas weiter aus als der Kolben in Fahrtrichtung links. Durch die Verwindung der Gabel beim Treten berührt die Bremsscheibe minimal den Bremssattel, was ein „Ticken“ zur Folge hat.

Ich weiß nicht in welchen Gewichtsregionen du dich bewegst…….
 

Micki

Sometimes you're the hammer, sometimes the nail
Was willst du an den Kreuzungen prüfen...? Mache einen anderen LRS drauf oder pack zum Testen ein bisschen Isolierband zwischen die Kreuzungen. Ich wetter dann ist das Tickern weg.
Ich habe keinen zweiten LRS aber mit dem Isoband ist eine gute Idee. Werde ich testen.
 

tacoma

Aktives Mitglied
Zuletzt bearbeitet:

Micki

Sometimes you're the hammer, sometimes the nail
Kettenblätter, Flaschenhalter und Cockpit scheiden als Ursache mittlerweile auch aus.
 

Teutone

Wo ich bin, ist vorne!
Erstmal: Mein Mitgefühl. Ich hatte auch inkl. Tretlagertausch schonmal alles durch, um dann zu merken, dass es eine Zuganschlaghülse war, die im Rahmenanschlag knarzte.

Ist das Ticken auch schon bei leichtem Treten, oder nur unter Belastung?

Wie schaut's mit den Schuhen, Cleats gut festgeschraubt und sauber, kein Gegenanschlags-Plättchen für SPD, was ungebraucht in der Sohle vor sich hinklimpert? (Als Gegenprobe mal mit normalen Turnschuhen fahren..)

Sonst eventuell mal in eine Rolle einspannen und jemanden horchen lassen? Kann aber schwierig sein, da sich der Schall ja gern von A nach B überträgt und ggf. woanders verstärkt..
 

Micki

Sometimes you're the hammer, sometimes the nail
Erstmal: Mein Mitgefühl. Ich hatte auch inkl. Tretlagertausch schonmal alles durch, um dann zu merken, dass es eine Zuganschlaghülse war, die im Rahmenanschlag knarzte.

Ist das Ticken auch schon bei leichtem Treten, oder nur unter Belastung?

Wie schaut's mit den Schuhen, Cleats gut festgeschraubt und sauber, kein Gegenanschlags-Plättchen für SPD, was ungebraucht in der Sohle vor sich hinklimpert? (Als Gegenprobe mal mit normalen Turnschuhen fahren..)

Sonst eventuell mal in eine Rolle einspannen und jemanden horchen lassen? Kann aber schwierig sein, da sich der Schall ja gern von A nach B überträgt und ggf. woanders verstärkt..
Thema Schuhe/Pedale/Cleats ist durch. Habe sowohl mit Turnschuhen getestet als auch auf MTB umgerüstet. Gleiches Geräusch.

Es tickt auch bei leichter Belastung und egal, welcher Gang eingelegt ist. Immer bei der gleichen Kurbelstellung. Mechaniker ist gestern neben mir hergefahren um die Geräuschquelle zu identifizieren. Er glaubt, genau wie ich, dass es aus dem Tretlager/Kurbelbereich kommt. Da ist aber schon alles erneuert bzw. gecheckt, gereinigt, gefettet.
 
Oben