Cannondale CAAD12 Ultegra oder SUPERSIX Ultegra

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Hobby-Triathlet, 14 Juli 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hobby-Triathlet

    Hobby-Triathlet Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Hallo liebe Rennrad-Gemeinde,
    ich bin fast neu auf dem Gebiet und möchte mich kurz vorstellen. Ich heisse Wolfi und bin 40 Jahre alt. Ich habe letztes Jahr angefangen hobbymässig Sprint- und Volkstriathlons zu bestreiten und möchte nun meinen alten Cube Crosser gegen einRennrad für die Fahrraddisziplin (Sprints zwischen 20-40km) austauschen. Auf der Suche nach einem leichten und noch bezahlbaren Bike hänge ich zwischen dem Cannondale CAAD12 und dem SUPERSIX jeweils mit Ultrgra-Ausstattung. Welches Bike würdet ihr mir empfehlen? Vom Gewicht und der Ausstattung sind die Räder nahezu gleich. CAAD12 ist Alu, SUPERSIX Evo ist Carbon, okay. Aber was ist besser/sinnvoller? Durch die Angebote sind die Räder auch preislivh nicht mehr weit auseinander...
    Ein reines Triathlonrad kommt nicht infrage, bringt auf diesen Distanzen auch gar nichts.
    Danke für Eure Hilfe und Meinungen.
    Viele Grüsse
    Wolfi
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Vergleich mal die Ausstattung. Ist die bei beiden Rädern gleich, vor allem die Laufräder? Der CAAD Alurahmen ist top. Sollte der die bessere Ausstattung haben würde ich den nehmen.
     
  4. Hobby-Triathlet

    Hobby-Triathlet Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    14 Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Die Ausstattung ist eigtl gleich.
    Supersix Evo hat Mavic Aksium WTS und das CAAD12 Mavic Aksium.
     
  5. rr-mtb-radler

    rr-mtb-radler Süßwassermatrose

    Registriert seit:
    12 Februar 2008
    Beiträge:
    11.307
    Das WTS bedeutet nur, dass Du die bexxxxx Reifen von Mavic direkt drauf hast.
     
  6. lordad

    lordad Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2015
    Beiträge:
    153
    Aksium ist eh nix was nem Supersix oder nem CAAD12 gerecht wird
     
  7. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    325
    Ich würde immer Carbon bevorzugen! Fahre u.a. selber ein SuperSix und es ist grandios. Das Material Alu eignet sich eigentlich nicht für Fahrrad-Rahmen - ich weiss auch nicht, warum das Leute immer wieder empfehlen.

    Meine Empfehlung ganz klar: SuperSix

    Bzgl. Laufräder: Die Aksiums sind wirklich „Mist“. Für den Beginn OK, kann man ja aber jederzeit upgraden...
     
  8. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Wie kommst Du denn auf das schiefe Brett?
     
    rr-mtb-radler gefällt das.
  9. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    325
    Brett ist der richtige Begriff für Alu - da flext ja nix. In der Zeit, als Stahlrahmen nicht steifer und leichter wurden, musste was neues, leichteres, steiferes kommen. Carbon gab es noch nicht und die Entwicklung musste weitergehen. Da war dann Alu die Übergangslösung in den 80/90er Jahren. Wurde von der Fahrradindustrie natürlich zu der Zeit als das Beste proklamiert und die meisten glaub(t)en es halt.

    Nenne mir bitte einen Vorteil von Alu gegenüber Carbon?
     
  10. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    1.Das ne Gitterkonstruktion flexen kann halte ich für ein Gerücht.
    2. Carbon wird seit 15 Jahren als das Beste proklamiert und die meisten glauben es halt.
    3. Alurahmen sind leicht und kostengünstiger herzustellen.

    Bist Du überhaupt schon mal nen guten Alurahmen gefahren?
     
    rr-mtb-radler gefällt das.
  11. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    325
    1. Ich denke und glaube, dass man gerade bei Carbon durch positionieren der Carbonlagen die Eigenschaften des Rahmens exakt so beeinflussen dann, wie es Sinn macht für den Flex.
    2. Na ja, weil es halt so ist. ;)
    3. Der CAAD12 gehört wohl mit zu den leichtesten Alurahmen auf dem Markt aber was ist der Preis dafür: Die Rohrdicke ist so gering, dass man beispielsweise beim Oberrohr mit dem Daumen ohne Probleme eine Delle reindrücken könnte, wenn man es wollen würde. Zudem ist er trotzdem schwerer als aktuelle „Mittelklasse“-Carbonrahmen.

    Ich fahre zwei Alucrosser (von Cube), der neuere ist von 2018 und fällt natürlich nicht in die Kategorie „guter Alurahmen“. Ich gebe sogar zu, dass er sich ganz gut fährt (ist mit 32er Reifen aber auch einfacher als mit 23/25). Aber im Vergleich zu meinen Carbon-Rahmen fallen sie schon ziemlich ab.

    Was ist für dich denn ein guter Alu-Rahmen (neben CAAD12 oder CAAD10)? Die überteuerten Alurahmen von Standert?
     
    TT02 gefällt das.
  12. Maxxi

    Maxxi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Juni 2010
    Beiträge:
    2.975
    Ausgemachter Unsinn - das Leute das immer wieder erzählen....
     
    rr-mtb-radler und Phonosophie gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    325
    Na dann begründet es doch mal, warum Alu so geeignet sein soll, @Phonosophie und @Maxxi :)
     
  15. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Du stellst doch die Behauptung auf das es ungeeignet sei. Also begründe Du das.
     
  16. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Mein Colnago Dream HP B-Stay z.b. Ist leicht, steuert sich super und ist komfortabel auch für Marathon. Standert? Kenne ich nicht.
     
  17. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    325
    Die Diskussion gab‘s doch schon 100.000 mal. Andere die mitlesen werden sich freuen und Bier und Chips holen.

    Meine Meinung, warum Alu nicht so geeignet wie Carbon bzw. Carbon geeigneter ist:
    - Durch die Art und Richtung der Fasern und deren Legung kann man bei Carbon besser beeinflussen, in welche Richtung der Rahmen steifer (Vortrieb) bzw. nachgiebiger (komfortabler) ist
    - Carbon kann man besser „modellieren“ und somit schöne, organische Formen erzeugen
    - Alu ist wesentlich schwerer
    - Sehr leichte Alurahmen können aufgrund der Dünnwandigkeit sehr leicht Dellen bekommen
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Juli 2018 um 09:34 Uhr
  18. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Es geht hier nicht um Glauben und Meinungen. Ausserdem behauptest Du das es UNGEEIGNET, nicht weniger geeignet ist. Begründe das doch einfach mal.
     
  19. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Sehr leichte Carbonrahmen (700-800g) haben ebenso dünne Rohre. Da musst Du genauso vorsichtig mit umgehen, beim einspannen in nen Montageständer z.b. Ist für mich also kein Argument.
     
  20. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    325
    Natürlich geht es um Glauben und Meinungen. 100% wissen tue ich es ja nicht. Und du ja auch nicht, meine Güte :rolleyes:
     
  21. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    21.474
    Ich behaupte das aber auch nicht, sondern Du. Also bist DU in der Beweislast.
     
  22. barbabo

    barbabo Colnago forever

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    325
    Ich bin hier raus, weil es keinen Sinn macht.

    Du redest dir einfach weiterhin deinen Dream-Rahmen schön und ich mein C50 und C59