• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Bulls Neuheiten 2022: Machete Gravel Bike und Alpine Hawk-Rennrad

Bulls Neuheiten 2022: Machete Gravel Bike und Alpine Hawk-Rennrad

aHR0cHM6Ly93d3cucmVubnJhZC1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDgvYnVsbHMtbWFjaGV0ZS1heHMtMjAyMi0xLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Mit dem Bulls Machete präsentiert die ZEG-Marke ein neues Gravel Bike, das noch vielseitiger ist als das beliebte Bulls Grinder. Außerdem gibt es eine komplette Neu-Entwicklung des Race-Rennrades Alpine Hawk unter den Bulls Neuheiten 2022. Hier alle Preise, Geometrien und Ausstattungen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Bulls Neuheiten 2022: Machete Gravel Bike und Alpine Hawk-Rennrad

Was sagt ihr zu den Bulls-Neuheiten 2022 bei der ZEG?
 

Schotterlove

Aktives Mitglied
Registriert
27 Juli 2019
Beiträge
173
Punkte Reaktionen
70
Ich finde es optisch sehr gelungen, schön die Möglichkeiten von Carbon genutzt und nicht die klassische Optik gewählt. Die Bulls Gravelbikes sind nur derart komfortabel in Sachen Geometrie, dass die für mich nicht in Frage kommen.
 

ventouxDB

beginner 2.0
Registriert
17 April 2017
Beiträge
331
Punkte Reaktionen
577
aber das Alpine Hawk 2 hat doch sicher ein Ultegra SW und kein Sram GX Eagle montiert oder ;)
 

dilettant

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juni 2020
Beiträge
3.515
Punkte Reaktionen
3.551
Das Machete hat schon in S einen Reach von 381 mm und einen Stack von 575 mm! Bei anderen Marken wäre sowas wenigstens ein M, wenn nicht gar L, und es gäbe noch mindestens zwei Größen darunter.

Gut, offenbar gibt's dafür einen winzigen Stummerlvorbau, das relativiert den Reach etwas, aber trotzdem: hat man Menschen unter 180 cm einfach als potentielle Kunden ausgemustert, oder gibt es einen anderen tieferen Sinn für diese Maße?
 

Micha0707

MItglied
Registriert
25 Juni 2017
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
36
Das Machete hat schon in S einen Reach von 381 mm und einen Stack von 575 mm! Bei anderen Marken wäre sowas wenigstens ein M, wenn nicht gar L, und es gäbe noch mindestens zwei Größen darunter.

Gut, offenbar gibt's dafür einen winzigen Stummerlvorbau, das relativiert den Reach etwas, aber trotzdem: hat man Menschen unter 180 cm einfach als potentielle Kunden ausgemustert, oder gibt es einen anderen tieferen Sinn für diese Maße?
Die schauen sich bei den MTB-News um und wollten einfach keine positiv montierten Vorbauten mehr sehen :D

Das Ding ist nicht nur von der Geometrie "daneben", auch die Optik ist.....
 

joshiausdemwald

Neuer Benutzer
Registriert
17 Februar 2018
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
9
Das Machete hat schon in S einen Reach von 381 mm und einen Stack von 575 mm! Bei anderen Marken wäre sowas wenigstens ein M, wenn nicht gar L, und es gäbe noch mindestens zwei Größen darunter.

Gut, offenbar gibt's dafür einen winzigen Stummerlvorbau, das relativiert den Reach etwas, aber trotzdem: hat man Menschen unter 180 cm einfach als potentielle Kunden ausgemustert, oder gibt es einen anderen tieferen Sinn für diese Maße?
Das scheint ein wenig angelehnt zu sein an sowas wie https://geometrygeeks.bike/bike/kona-sutra-ltd-2021/ , letztlich eine Art 29" Reiserad/Trekkingrad ohne Fender und Gepäckträger. Das Teil fährt halt stur geradeaus, kann man auch ruhig ne Nummer größer fahren, wobei "größer" heißt 53/54er Rahmen, wo man sonst ggf. einen 56/57er fährt.
 

Mohlo

Aktives Mitglied
Registriert
4 April 2016
Beiträge
182
Punkte Reaktionen
127
Die Nachgeburt des Merida Silex. Zudem ein viel zu flacher Lenkwinkel?!

SILEX_PLUS_6000_telblk_MY2021.tif


Und der Hinterbau ist vom Vielo R+1 geklaut.
M_Red_LW_800x800px_800x.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

smoochie89

Neuer Benutzer
Registriert
13 August 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Im Vergleich zu den neuen Cube Nuroad Rädern ist das Machete gefühlt 1000 € zu teuer.
 

smoochie89

Neuer Benutzer
Registriert
13 August 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Dafür halten dann die ganzen Lager und Felgen deutlich länger und sind nicht schon nach kurzer Zeit defekt.
Zur Not holt man von dem gesparten Geld neue Zipp 303s ;)

Habe mir die Woche ein Nuroad von 2021 gebraucht geholt. Ein paar Fauxpas hinsichtlich der Ingenieursleistung sind schon vorhanden. Gewicht und P/L aber echt super. Ich weis nicht wo die anderen Hersteller teils mehr als 1 kg verbauen.
 

smoochie89

Neuer Benutzer
Registriert
13 August 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Klappernde Züge im Rahmen. Die Sattelklemmung ist optisch gewöhnungsbedürftig und da wird sich vermutlich auch einiges an Dreck sammeln. Die Rahmenkonstruktion an dem Punkt ist auch mechanisch gesehen für eine Carbonstruktur nicht gut gelöst (Sehr spitze Winkel sind eher zu vermeiden, da sehr fehleranfällig). Die Bremsleitung in die Gabel ist bei mir nicht abgedichtet mit einem Gummistopfen (vielleicht beim Zusammenbau vergessen).

Bei einem Cervelo oder Open würde sowas nicht vorkommen. Insgesamt aber ein super Rad! :) Keineswegs möchte ich das Rad schlecht machen. Die positiv Liste ist deutlich länger :)
 

Karl Napp

Aktives Mitglied
Registriert
15 November 2013
Beiträge
281
Punkte Reaktionen
127
Zur Not holt man von dem gesparten Geld neue Zipp 303s ;)

Habe mir die Woche ein Nuroad von 2021 gebraucht geholt. Ein paar Fauxpas hinsichtlich der Ingenieursleistung sind schon vorhanden. Gewicht und P/L aber echt super. Ich weis nicht wo die anderen Hersteller teils mehr als 1 kg verbauen.
Das die Lager der Zipp 303S schlecht sind, ist/war mir bekannt. Bin mir nicht sicher, ob Du darauf anspielst, weil ich welche habe. Ich war mal in einer Facebook Gravelbike Gruppe, da war mindestes einmal/woche von defekten oder schlechten Naben-, Tretlager-, Steuersatz-, Freilauf-Lager, klappernden Zügen und gerissenen Nippellöchern bei den Felgen von enttäuschten Cube-Radbesitzern zu lesen. Ich kenne aber auch einige Leute, die diese Probleme mit Ihren Cubes nicht haben, das betrifft aber eher die (E)MTB Ecke.
 

smoochie89

Neuer Benutzer
Registriert
13 August 2020
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
8
Das die Lager der Zipp 303S schlecht sind, ist/war mir bekannt. Bin mir nicht sicher, ob Du darauf anspielst, weil ich welche habe. Ich war mal in einer Facebook Gravelbike Gruppe, da war mindestes einmal/woche von defekten oder schlechten Naben-, Tretlager-, Steuersatz-, Freilauf-Lager, klappernden Zügen und gerissenen Nippellöchern bei den Felgen von enttäuschten Cube-Radbesitzern zu lesen. Ich kenne aber auch einige Leute, die diese Probleme mit Ihren Cubes nicht haben, das betrifft aber eher die (E)MTB Ecke.
Ne in der Tat kann man sich ja für den Preis dann andere Laufräder holen. Ist die Frage wo das Problem bei den Lagern liegt? Zu wenig Fett bei der Montage oder mit falschen Drehmoment montiert? Die dieselben Lager werden ja von dutzend anderen Radmarken genutzt.
Zufrieden mit den 303s? Ich überleg auch mir welche zu besorgen. VG
 

RobG301

Aktives Mitglied
Registriert
9 April 2020
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
41
Sehr schöner Rahmen aber Gewichtslimit steht nirgendwo was!

Gerade wenn man als großer Fahrer noch ne Tasche dran machen will wäre das schon gut zu wissen!
 

talybont

Rheinländer im Exil
Registriert
26 Februar 2004
Beiträge
2.249
Punkte Reaktionen
951
Also irgendwie kann ich mich optisch mit den beiden Schotterschleudern nicht anfreunden. Irgendwann ist es einfach zu viel des Guten mit dem ganzen Sloping! Da kriegt man dann Rahmentasche und Flasche (am Sitzrohr) nicht mehr vernünftig unter einen Hut (wenn man nicht mind. 190 cm lang ist). Wollen die mit Absicht Leute vom MTB abwerben und machen deshalb auf kleine Überstandshöhe?
 
Oben