BRM 200 Maastricht - Rheinbraun 24.02.2018

Dieses Thema im Forum "Brevets und Randonneure" wurde erstellt von thomaspan, 8 Februar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.464
    Am o.g. Datum soll ein 200er Brevet von Maastricht nach Rheinbraun, also in die Ecke zwischen Düren und Jülich stattfinden. Mehr als das habe ich bislang nicht herausfinden können, bin aber auch alles anderes als der Audax-Spezialist *feix*

    Weiß jemand mehr? Vllt. die Experten @Ivo oder @roykoeln oder sonst wer?

    Merci, besten Dank.
     
    dr.med-denrasen gefällt das.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Sonne_Wolken

    Sonne_Wolken Klassikerfee

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    4.618
    Hatte auch in Erwägung gezogen dort mitzufahren. Aber ist leider eigentlich noch zu früh für mich. Kämpfe gerade mit meinem Gewicht und meiner Fitness.

    Die Strecke und das Höhenprofil findest Du hier: https://www.randonneurs.nl/event/brm-200-maastricht-nl-rheinbraun/

    Knapp 400 Höhenmeter auf 205 km. Start ist um 9 Uhr. Schlusszeit um 22:30 Uhr. Man kann vorher bezahlen, aber notfalls auch noch vor Ort.

    Wenn ich allerdings die Strecke so anschaue, hätte ich schon Lust mitzufahren. :idee:
    Mal gucken was die Waage in zwei Wochen sagt. :oops:
     
  4. Sonne_Wolken

    Sonne_Wolken Klassikerfee

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    4.618
    Habe mich gerade in einem Anfall von Unzurechnungsfähigkeit angemeldet und per paypal direkt bezahlt. :confused:
    Jetzt gibt es keine Ausrede mehr für mich. :eek:
     
  5. Ivo

    Ivo Randonneur

    Registriert seit:
    16 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.818
    Die Strecke ist recht flach und hat zwei beheizte Verpflegungsstellen (Gasthaus zum Goldenen M)
    @thomaspan , du kennst die Strecke, es ist eine überarbeitete Variante von unsere nächtliche Winterpokalausfahrt.
    Sonne_Wolken hat schon den richtigen Link gegeben.
    Hier im Forum stand es schon im Thread über die RandonneursNL Brevets.
     
  6. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.464
    @Ivo und @Sonne_Wolken

    Vielen Dank euch beiden, dann werde ich die Strecke mit Start / Ziel Düren demnaächst allein in Angriff nehmen und sodann schauen, was man aus der Strecke ineressantes / längeres oder so basteln kann.
     
  7. 4x5

    4x5 4x5

    Registriert seit:
    5 September 2012
    Beiträge:
    569
    Schade, daß es keine Nachtfahrt mehr ist, sonst hättest Du vormittags noch den Wuppertaler 200er zum Aufwärmen fahren können.
     
    Renn-Andreas, thomaspan und veloeler_ch gefällt das.
  8. unknownbeats

    unknownbeats MItglied

    Registriert seit:
    26 September 2016
    Beiträge:
    42
    bin eigentlich auch interessiert dort zu fahren,,,aber ohne eigenes auto ist mir der start zu früh. kommt evt jemand bei der anreise an düsseldorf vorbei und hat
    für mein bike und mich noch platz?spritgeld natürlich selbstverständlich !!
    mfg kette rechts
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Februar 2018
  9. Ivo

    Ivo Randonneur

    Registriert seit:
    16 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.818
    Die DB fährt früh genug aus Düsseldorf:

    Düsseldorf Hbf ab 05:48 4 ERB20062 eurobahn Richtung: Venlo
    Fahrradmitnahme begrenzt möglich
    Venlo an 06:56 1a
    Umsteigezeit 7 Min.

    Venlo ab 07:03 4b 32217 Regionalzug Richtung: Roermond
    Fahrradmitnahme begrenzt möglich
    Roermond an 07:25 3b
    Umsteigezeit 9 Min.

    Roermond ab 07:34 3a 32423 Regionalzug Richtung: Maastricht Randwyck
    Fahrradmitnahme begrenzt möglich
    Maastricht an 08:18 4b
     
  10. unknownbeats

    unknownbeats MItglied

    Registriert seit:
    26 September 2016
    Beiträge:
    42
    @ ivo thx für deine mühe -) bin aber ehrlich 60euro fahrtgeld ist vedammt heftig für mich mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Februar 2018
  11. Schmitzkatze

    Schmitzkatze MItglied

    Registriert seit:
    2 April 2013
    Beiträge:
    50
    Werde wohl auch mitfahren, die endgültige Entscheidung fällt aber erst in der Woche vorher.
    Auch wenn z.B. der Speedway bei Bedburg nicht in die Strecke eingebaut wurde. :rolleyes:
     
  12. Ivo

    Ivo Randonneur

    Registriert seit:
    16 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.818
    Kann auch billiger, mit mehrere zusammen und dann eine NRW Tageskarte bis und von Venlo.
     
    Renn-Andreas gefällt das.
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. thomaspan

    thomaspan Überlandradler

    Registriert seit:
    25 Oktober 2008
    Beiträge:
    4.464

    Lass uns mal schaun. Habe auch keine Lust, nächtens in M. zu starten und nächtens wieder dort zu enden, obwohl ich auf halber Strecke wohne.

    Ich nehme diesen BRM mal als Gedankenstütze für einen 200er oder etwas mehr von DN nach DN, ob via Maastricht oder via Köln / Bonn, ist noch offen. Und wenn du Lust hast und das Wetter stimmt, na ja , weißt schon.
     
    unknownbeats gefällt das.
  15. dr.med-denrasen

    dr.med-denrasen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2016
    Beiträge:
    101
    Eine bessere Motivation gibts nicht :)
     
    Sonne_Wolken gefällt das.
  16. Sonne_Wolken

    Sonne_Wolken Klassikerfee

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    4.618
    Bin ja auch noch in Twisteden für den 200er, 300er und 400er angemeldet. Jetzt brauche ich nur noch einen 600er der vom Termin her passt.
    Vielleicht fahre ich im Juni den 600er in Maastricht. Der geht allerdings in die Ardennen. Mal sehen wie schnell ich weiter abnehme. Bei meinem jetzigen Gewicht bekäme ich Probleme in den Ardennen. Aber sind ja noch 5 Monate.

    Der 600er in Merselo im Juli wäre für mich auch interessant, aber da fahre ich schon einen 24 Stunden Marathon.
     
  17. Condor76

    Condor76 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2015
    Beiträge:
    408
    In 5 Monaten nennenswert Gewicht abnehmen ohne deutlichen Leistungsverlust, das möchte ich auch mal können.
     
    Renn-Andreas gefällt das.
  18. Sonne_Wolken

    Sonne_Wolken Klassikerfee

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    4.618
    Leistung kann ich nicht verlieren, da ich keine habe.
     
    thomaspan und Renn-Andreas gefällt das.
  19. Condor76

    Condor76 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2015
    Beiträge:
    408
    Das kann natürlich auch daran liegen, dass Du in einer Zeit, in der Du Leistung aufbauen willst, dem Körper die nötige Ernährung dafür entziehst.
    Du solltest eventuell nach einer Saison mal versuchen das für Dich passende Gewicht zu erreichen, und dann im Frühjahr die Form aufbauen.
     
  20. Sonne_Wolken

    Sonne_Wolken Klassikerfee

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    4.618
    Ich habe leider keine Wahl. Ich muss erst einmal Gewicht verlieren. Ich weiß auch das das etwas spät ist, aber denke mal das ich trotzdem klar komme. Habe ja auch vorher nicht viel Leistung gehabt, dafür aber seit Jahren zu viel Gewicht. Das machen meine Knochen aber langsam nicht mehr mit. Und mein Körper bekommt ja trotzdem alles was er braucht zum Leistungsaufbau. Habe die Ernährung entsprechend umgestellt und versuche zusätzlich durch ständiges Training Gewicht abzubauen. Bisher scheint es zu funktionieren.
     
  21. rajas

    rajas Main-Lahn-Express

    Registriert seit:
    23 November 2011
    Beiträge:
    935
    Ich hab ja selbst >90kg (gut, ich bin ein Mann und habe es Dank Testosteron etwas einfacher - aber auch ich hab bis 2010 außer Kampfsaufen GAR keinen Sport gemacht) und ich muss sagen, dass ich das anders angehen würde. Dieses „ich habe keine Leistung / ich bin zu schwer / ich muss erst…“ hindert den Kopf den Beinen zu erlauben es einfach trotzdem zu tun.
     
  22. Sonne_Wolken

    Sonne_Wolken Klassikerfee

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    4.618
    So habe ich das ja die letzten Jahre gemacht. Gebracht hat das nicht viel. Vor allem die Berge hoch habe ich halt mit über 120 kg echt Probleme. Das geringste Gewicht war mal 110 kg, wenn ich viel gefahren bin. Mein Stoffwechsel hat sich im Alter über 50 einfach verändert. :rolleyes:

    Und die Rennräder sind mit dem Gewicht auch überlastet.