1. Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos
    Information ausblenden

Bremse mit viel Platz

Dieses Thema im Forum "Rennmaschinen bis 1990" wurde erstellt von Weißer Hase, 13 Mai 2015.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Weißer Hase

    Weißer Hase Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 August 2013
    Beiträge:
    1.258
    Hallo fremde Klassikerwelt!

    Ich verirre mich mal absichtlich ins falsche Forum, obwohl es gar nicht um ein Rad pre 90 geht.

    Ich suche für das hier

    [​IMG]

    Bremsen, die möglichst Schutzbleche und 23er durchlassen. Die Shimano RSX daran sind viel zu eng. Und am besten wäre es, wenn Stil und Zeit auch passen würden - Einstrigerrad von Anfang 90er.

    Habt Ihr da Tipps und/oder Erfahrungen?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. 101.20

    101.20 Guest

    Na Hasi,

    das ist gar nicht so schwer. Die Dual-Pivot-Bremsen gibt/gab es auch in lang, soweit ich weiß als RX100 und namenlos auf Ultegra-Niveau. Findet man immer mal wieder. Mehr wird das Trek sicher nicht zulassen.
     
  4. Bonanzero

    Bonanzero txirrindulari

    Registriert seit:
    23 März 2008
    Beiträge:
    25.175
    Mittellange Doppelgelenker gibts neu von Tektro, so um 50 EUR, recht hochwertige Anmutung. 359 oder 539 heißt das Modell. die Beläge solltest du aber gegen gute Shimano ersetzen, die Originale sind nicht so der Renner.
    Die sind auch gebaut für Schutzbleche und dickere Reifen, also die sind etwas breiter als normale Rennbremsen und der Entspannhebel öffnet weiter als ein Exzenter. Die Shimano-Teile sind da enger.
    Aber was bedeutet "genug Platz"? Das Bremsmaß ist ja von Rahmen und Felge vorgegeben. Da wirst du nicht viel machen können. Rahmen für kurzes Bremsmaß können nicht mehr als 23 mm, wenn sie die Gegebenheiten der Bremse ausnutzen. Maximal sind noch andere Bleche möglich, Cruds z.B. sollen mit extrem wenig Platz auskommen (4 mm, wenn ich mich recht entsinne).
     
    Axel66, Chris-NRW und Chris-AC gefällt das.
  5. JUR

    JUR Kaufe 180mm Kurbeln

    Registriert seit:
    9 Mai 2012
    Beiträge:
    16.028
    Die Tektro Beläge sind mittlerweile gut, die wurden in den letzten Jahren geändert.
     
  6. Weißer Hase

    Weißer Hase Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 August 2013
    Beiträge:
    1.258
    Vielen Dank für die Antworten. Konkretes Problem ist, dass Rahmen und Gabel zwar viel Luft lassen, die reine Bauhöhe ist kein Problem. Allerdings drücken die elegant gerundeten Schenkel :rolleyes: der Bremse auf die "Schultern" des Bleches - und dieses an den Reifen. Das ist bei den eckigen Chromoplasten ganz schlimm, aber auch bei Bluemels klappt es so recht nicht.

    Die empfohlenen Tektros sehen um den Reifen herum etwas kantiger aus, vielleicht klappt das ja besser.
    Hier zum Vergleich RSX

    [​IMG]

    Tektro 539
    [​IMG]

    Vom Maß sollte die bei knapp 5 cm auch passen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Mai 2015
  7. Lümmel

    Lümmel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2014
    Beiträge:
    225
    Miche Performance sind an den Schenkeln "runder" als Shimanos. Ich bekomme da auch 42er Bleche drunter, ohne dass die zusammengedrückt werden.
     
  8. Bonanzero

    Bonanzero txirrindulari

    Registriert seit:
    23 März 2008
    Beiträge:
    25.175
    Dei RSX hatte ich auch mal. Die sind wirklich um einiges enger als die Tektros. die Miche sind ja evtl. auch Tektros?
     
  9. ta22os

    ta22os Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 September 2009
    Beiträge:
    1.700
    Wenns von der Schenkellänge passt, dann wären die Shimano BR-R650 wohl gut für Schutzbleche geeignet.

    Vogel_Ausfahrt_27.