• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Brauche ich ein neues Rad?

Hansi125

Neuer Benutzer
Registriert
4 November 2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Hallo an das tolle Forum!

Bisher war ich stiller Mitleser nun möchte ich selbst eine Frage einbringen :)
Ich besitze derzeit ein Stevens Gavere aus 2015 und überlege es im laufe des nächstes Jahres zu ersetzen.

Ich nutze das Rad eigentlich für alles außer der Pendelei in die Arbeit und bin grundsätzlich sehr zufrieden.

Einige Dinge stören mich etwas und bestärken den will haben Effekt.

Es hat Schnellspanner sowie eine Alugabel die echt hart daherkommt.
Die Scheibenbremsen sind noch mechanisch.

Das alles wären Punkte die bei einem neuen Rad ein Upgrade darstellen würden.

Man könnte das aktuelle Rad natürlich auch Upgraden. Mit einem neuen LRS könnte ich mich auch anfreunden, da der verbaute bleischwer ist.

Ansonsten ist das Rad eigentlich recht leicht für die Preisklasse 9,7kg.

Was würdet ihr tun?

viele Grüße Hansi
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von benjorito

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

grueni2

Aktives Mitglied
Registriert
2 Dezember 2020
Beiträge
737
Punkte Reaktionen
480
Ich würde in mich gehen und mich fragen, was ich will. Entscheidend ist, was für Dich wichtig ist. Manche sind Markenfetischisten, andere wollen es so billig wie möglich. Wenn Du gegen Deine Wertmaßstäbe handelt, wirst Du nicht so zufrieden sein mit Deinem Handeln wie wenn Du sie berücksichtigt.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von benjorito

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
10.639
Punkte Reaktionen
10.281
Was stört dich an den Schnellspannern und den mechanischen Scheibenbremsen? Eine Carbongabel bringt es am Crosser in meinen Augen auch nicht so viel, weil da die Dämpfung eh von den Reifen kommt. Wenn du aber unbedingt etwas neues möchtest, dann ist es das Totschlagargument überhaupt. Ich würde aber nichts überstürzen, denn du hast ja genügend Zeit, da du ein funktionstüchtiges Rad besitzt. Du kannst doch einfach die Augen offen halten, und wenn dir ein gutes Angebot über den Weg läuft, dann schlägst du einfach zu.
 

Moped2003

Neuer Benutzer
Registriert
15 April 2012
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
3
Ich habe ein Gavere aus 2016. Mein "Tuning" war eine Sattelstüze aus Carbon. Nachdem bei dem Fulcrumlaufrädern (ich glaube DB 7) zum dritten Mal der Freilauf kaputt war, habe ich die Laufräder von Shimano RX 31 (ca. €300,00) montiert, seitdem ist Ruhe. Ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis war damals gut. An Schnellspannern und der mechanischen Bremse stört mich zumindest nichts.
 

Hansi125

Neuer Benutzer
Registriert
4 November 2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
Hallo nochmal,

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich tendiere zu der Lösung kein neues Rad anzuschaffen. Für eine Hobbylette wie mich ist das so wie es dasteht ein wirklich gutes Rad! Ich kann es sicherlich noch einige Jahre fahren.
Um dem Drang nach etwas Neuem nicht komplett zu entsagen werde ich einen neuen LRS sowie Sattelstütze anschaffen. Davon erhoffe ich mir bis zu 500g Gewichtsersparnis und unter Umständen spüre ich das sogar :)

Beides Dinge die später auch an ein anderes Rad wandern könnten.

Danke für die Anregung nochmal in mich zu gehen 👍
Es gibt ja neben finanziellen auch noch ökologische Aspekte bei solchen Entscheidungen aber das soll hier keine Diskussion entfachen.

Euch allen weiterhin gute Fahrt 💪
Der Hansi
 

Don Vito Campagnolo

It´s all in a days work for Bicycle Repairman!
Registriert
29 September 2005
Beiträge
4.783
Punkte Reaktionen
1.950
Ort
zwischen Lübeck und Hamburg
.
Um dem Drang nach etwas Neuem nicht komplett zu entsagen werde ich einen neuen LRS sowie Sattelstütze anschaffen. Davon erhoffe ich mir bis zu 500g Gewichtsersparnis und unter Umständen spüre ich das sogar :)
LRS musst du halt darauf achten, dass die Naben mittels anderer Achsenden umrüstbar sind zwischen Schnellspanner und 15/12mm Stechachse. Geht z.B. bei DT 350/240 oder Novatec 4-in-1 (771/772, 791/792).
 

Hansi125

Neuer Benutzer
Registriert
4 November 2022
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
4
LRS musst du halt darauf achten, dass die Naben mittels anderer Achsenden umrüstbar sind zwischen Schnellspanner und 15/12mm Stechachse. Geht z.B. bei DT 350/240 oder Novatec 4-in-1 (771/772, 791/792).
Habe mir nun 2 LRS rausgesucht. Der DT Swiss C1800 mit 350 Nabe und den Mavic Allroad Disc. Der Mavic wiegt etwas mehr ist dafür günstiger und hat Adapter für Schnellspanner im Lieferumfang enthalten :)

Hat noch jemand eine Empfehlung in dieser Preisklasse?
Ist der Unterschied zwischen den beiden FreilaufSystemen spürbar für so einen Otto wie mich?

Viele Grüße
 

FlyingDutchman

Das Ziel ist im Weg
Registriert
17 April 2007
Beiträge
1.341
Punkte Reaktionen
2.307
Ort
Dortmund
Renner der Woche
Renner der Woche
Ich glaube, damit erzielst du kein wirkliches Upgrade zum jetzigen Zustand (bleischwer vs. schwer) = rausgeschmissenes Geld.
+1
Meine Erfahrung am Crosser / Gravel: Tubeless macht sehr viel aus für das Fahrgefühl und ein "ordentlich" leichter Laufradsatz, also etwas um die 1.500 gr.

Meine Crosser haben auch "nur" Schnellspanner. Die halten problemlos und sind auch steif genug.
Eine Alugabel ist ein wenig schwerer und härter als eine Carbongabel. Wenn aber z.B. ein Reifen tubeless weniger Luftdruck verträgt, wirst du dort auch keinen großen Unterschied verspüren.
 

gotcha43

Mitglied
Registriert
14 November 2021
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
61
Habe mir nun 2 LRS rausgesucht. Der DT Swiss C1800 mit 350 Nabe und den Mavic Allroad Disc. Der Mavic wiegt etwas mehr ist dafür günstiger und hat Adapter für Schnellspanner im Lieferumfang enthalten :)

Hat noch jemand eine Empfehlung in dieser Preisklasse?
Ist der Unterschied zwischen den beiden FreilaufSystemen spürbar für so einen Otto wie mich?

Viele Grüße
Die c1800 sind sehr solide, keine super Leichtgewichte aber für unter 300€ mit 1750g voll ok. Dafür stabil.
Die haben aber eine 370er Nabe, keine 350er. ;)
 
Oben Unten