• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Bibshorts for the Lady - Welche wuerdet ihr empfehlen?

Chicks_on_Slicks

Acts like a lady, rides like a beast
Hello Ladies (und solche, die es noch werden moechten & Gents (falls ihr auch Erfahrung in diesem Bereich habt und diese teilen moechtet)

Ich beschaeftige mich jetzt schon seit einiger Zeit mit einem neuen Outfit, vor allem weil ich jetzt ja stolze Besitzerin eines neuen Rades bin, welches ich im Fruehjahr mit Stil endlich einweihen moechte.

Ich denke, ein neues Rad rechtfertigt die Anschaffung neuer Sachen....vor allem moechte ich wieder meine Shorts auswechseln und auch Trikots.
Bis jetzt bin ich eigentlich immer in Maennershorts gefahren...nun kommen aber auch vermehrt Bibshorts fuer Frauen auf den Markt.
Axxox ist mir etwas zu teuer, Rapha passt auch nicht ganz ins Budget, aber was ist mit den anderen, die es jetzt im Angebot gibt (Pearl, Santini, Gore...)

Sind die wirklich so ganz anders als die Maennerhosen, was die Passform usw angeht? Gibt es hier noch mehrere LAdies, die erst MAennerhosen getragen haben, nun Frauenhosen tragen, den Unterschied kennen und nie wieder wechseln wuerden?!?
Frauenhosen sind noch etwas teurer als Maennerhosen, deshalb: lohnt es sich?

Es ist wirklich ernstgemeint und ich wuerde gerne wissen, welche Frauenbibshorts euch am besten zusagen und ihr weiterempfehlen wuerdet. Dann kann ich mich mal gezielter auf die Suche (und Anprobe) machen.

Vielen Dank auch! :)
 

SKE

MCC
erstmal musst du uns veraten, was für ein neues radl du hast! wolltest du nicht ein cervelo? oder hab ich das falsch in erinnerung?
bei deiner frage kann ich dir leider nicht so sehr helfen.
ich hab trägerlose hosen für frauen und eine für männer von owayo. mit dem polster in der männerhose komm ich gar nicht klar. es ist viel zu groß/breit. da lauf ich immer wie ein breitbeiniger cowboy, und es scheuert beim fahren an den schenkeln. ob das nun dran liegt, dass die hose für männer ist oder an der marke weiß ich nicht.
trägerhosen hab ich nur für frauen, kenne daher die unterschiede nicht.
meine kurzen sind von cuore (teamklamotten), die sind ok, wobei die polster nach einem jahr auch durch sind.
dann hab ich noch eine lange trägerhose von gore, die find ich super. gute qualität und passform. praktisch ist ein reißverschlussum die hüfte, damit muss man sich für den toilettengang obenrum nicht immer komplett entkleiden.
und dann hab ich letztens eine hose (träger und für frauen) von vermarc anprobiert. qualität absolut überzeugend, leider steht der praxistest noch aus, hose kommt erst nächsten monat.
 

tribeca

Aktives Mitglied
Ich habe nur Damenhosen - eine vom Bobshop und eine von der Sportscheck-Hausmarke. Die sind für ihren Preis echt okay. Habe von der Passform und vom Polster her allerdings keinen Vergleich zu Herrenmodellen.

Aber wie sind denn deine Erfahrungen mit Herren-Sitzpolstern? Ist das bequem? Was ist denn da eigentlich genau der Unterschied? Sind Damenpolster nur schmäler?
Ich überlege nämlich einen Wechsel weg von Damenhosen hin zu (lacht nicht) Kinderhosen, die soweit ich das sehe, meistens ein Polster haben, das eher aussieht wie die in Herren-Modellen. Grund für meine Überlegung: Gr. 176 müsste mir passen (habe eher Probleme, kleine Damenmodelle zu finden) und der Preis ist ein Argument :) - Wenn das Polster passt.

tribeca
 

Vela

Tesla Girl
Teammitglied
Supermoderator
Ich fahre seit über 20 Jahren und fast ausschließlich Herrenhosen , mit und ohne Träger .
Hab einen Dameneinteiler, aber da ist das Polster einfach zu klein für größere Einheiten.
Überhaupt sind die Polster der Damenhosen eher größere Damenbinden, als Hosenpolster bei denen auch ne 180 km Tour nicht zur
Tortour wird .
Kann sein, daß es mittlerweile bessere gibt ..
Bei den kurzen Hosen ist das Bein immer sehr knapp gehalten . Kann im Hochsommer bei 28 Grad nett sein - ansonsten ist
mir aber eine länge bis knapp übers das Knie lieber , das gibt dem Muskel mehr Stabilität .
Wenn ihr ne DAmenhose mit passender Beinlänge gutem Polster UND gedeckten Farben :D empfehlen könnt bin ich jedoch auch nicht abgeneigt
eine zu testen .
 

Chicks_on_Slicks

Acts like a lady, rides like a beast
SKE Mannomann, du hast aber wirklich eine guter Erinnerung! Ja, eigentlich sollte ein Cervelo her, aber dann hatte ich mich doch umentschieden, weil das, was ich haben wollte, nicht mehr erhaeltlich war, und ich fuer etwas viel weniger Geld ein gutes fertiges Rad haben konnte. Dann hatte ich mich in ein Giant verguckt, und alsi ch zur Probe beim Radhaendler war, fiel mein Auge auf ein Ridley. Liebe auf den ersten Blick...:D Und nach der Probefahrt war es klar, dass es mein Rad war. Es kommt halt immer anders....Es steht jetzt in der Garage und wartet auf seinen Einsatz.

Sorry, total OT...:D typisch Frau...:D:p

Danke fuer eure Tipps...Vielleicht werde ich mal einige Frauenhosen anprobieren und sehen, ob der Unterschied so gross ist. Was mir natuerlich gefaellt ist die Idee, dass ich mich nicht total entkleiden muss, wenn ich mal auf Toilette gehe. Solange man daran denkt, den Reissverschluss zu schliessen, oder der nicht kaputt geht...:D

Susanne A: Pearl Iszumi habe ich zur Zeit auch, aber halt die Maennerhosen. Dhb von Wi**le (die Frauenhosen) wurden auch kuerzlich in der Rennbravo Cycling Weekly empfohlen. Von denen habe ich die Wintermaennerhose, aber vielleicht sollte ich mal der Frauenhose eine Chance geben. Die sind auch nicht so teuer. Was genau der Unterschied ist, weiss ich auch nicht, aber interessant, dass einige von euch deneken, die Polsterung bei Frauenhosen reicht nicht fuer laengere Touren...

Ich habe es auch gerne etwas laenger im Bein, vor allem, weil ich es nicht so mag, wenn die Hose am Oberschenkel so einschneidet, und frau dann solceh Roellchen hat...:( aber vielleicht muss ich damit leben. Kennt ihr das auch?! Als ich mit RRfahren anfing, kaufte ich mir deshalb HOsen, die etwas groesser waren, aber die sind jetzt etwas zu gross und gar nicht stylisch schoen...Rookie error! :D

Vielen lieben Dank fuer eure Tipps! Die waren schon mal sher hilfreich!
 

warnschild

Aktives Mitglied
Frauenhosen sind häufig deutlich weniger aufwendig produziert und von Schnitt, Material und erst recht Sitzpolster (Dichte) her meiner Erfahrung nach wenig überzeugend. Die Bibshort-Klopausen-Lösungen für Frauen haben mich ebenso wenig begeistern können, und das bei einem unverhältnismäßig hohen Preis. Derzeit fahre ich entweder Männerbibshorts oder aber trägerlose, bspw. aus der Craft-Performance-Serie. Gerade die von 2012 sind - für mich zumindest - deutlich besser geschnitten, die SPs sind okay und sie sitzen sehr fest. Ist aber natürlich Geschmackssache.

Wenn du Hightechmaterialien bei günstigem Preis, durchdachtem Schnitt und gutem Design magst, kannst dir auch mal die Hosen vom deutschen (!) Hersteller Leverve anschauen. Die Herrenhosen sind der Hit und sie arbeiten grade an einer entsprechenden (bisher trägerlosen) Variante für Damen, die müsste es eigentlich 2013 zu kaufen geben (hat man mir zugesagt). Ich habe vor, neben den Teamhosen (sind unser Bekleidungssponsor und wir sind eben deshalb zu ihnen gegangen) eben eine der Herrenhosen mal zu testen, weil sie so gut sein sollen lt. männlichen Radfahrern. Und sie verwenden sehr feste Sitzpolster, was ich persönlich, für lange Strecken ohnehin, bevorzuge.
 

Chicks_on_Slicks

Acts like a lady, rides like a beast
Warnschild Vielen Dank fuer deinen Beitrag. Ich werde mir die Levere mal im Internet ansehen und durchdenken. Wie fallen die denn groessentechnisch aus? Ich trage in Maennerhosen M, habe relative lange Beine aber kuerzeren Oberkoerper.
 

rp2003

Neuer Benutzer
Ja, das leidige Thema mit den BIB-Shorts für Mädels. Aus o.g. Gründen habe ich deshalb nur welche von Pearl Izumi. Habe Dir aber noch eine PN geschickt.
 

Beelzebub

Hello Kitty Racing Team Member
Da Du ja auf der Insel wohnst wäre eventuell das hier eine Alternative: www.velotec.ie
Über die Hosen kann ich perönlich nichts sagen, aber die Trikots sind von der Passform und Sitz echt spitze.
 

warnschild

Aktives Mitglied
Ja, das leidige Thema mit den BIB-Shorts für Mädels. Aus o.g. Gründen habe ich deshalb nur welche von Pearl Izumi. Habe Dir aber noch eine PN geschickt.
Die von Pearl Izumi "mit Eingriff" (nur eben hinten) finde ich richtig übel. Passform bescheiden, nicht günstig und auch sonst nicht gut. (aber das ist natürlich wiederum individuell)
 

Bonniefly

Turboschnecke
Spricht was gegen Assos ?
Also ich habe jetzt für den Winter eine Assos und eine Gore (die mit dem rundumreissverschluß) gefahren
und war mit den Polstern sehr zufrieden.
Die Träger von der Assos stören überhaupt nicht und rutschen nicht.
 

warnschild

Aktives Mitglied
Warnschild Vielen Dank fuer deinen Beitrag. Ich werde mir die Levere mal im Internet ansehen und durchdenken. Wie fallen die denn groessentechnisch aus? Ich trage in Maennerhosen M, habe relative lange Beine aber kuerzeren Oberkoerper.
Mein Körper liegt wohl eher im gegenteiligen Extrem: Kurze Beine und eher dickere Oberschenkel.

Die Levervehosen nutzen die festesten Sitzpolster, die erhältlich sind, haben sie mir erklärt. Also optimiert für Langstrecke. Ich habe das Privileg, von dort Testhosen zu bekommen, weil ich an der Entwicklung (also nur via Feedback) der neuen Damenhosen beteiligt bin. Bisher habe ich eine kurze und eine 3/4-Hose getestet und bin von Schnitten und vor allem dem Sitzpolster echt angetan. Kein "Schnickschnack" mit Gel etc., sondern einfach an der richtigen Stelle eingenähte und wirklich feste Sitzpolster, mit denen ich auch Langstrecke fahren kann.Was ich zudem schätze, ist, dass sie wirklich Interesse daran haben, gute Hosen zu machen zu vernünftigen Preisen. Das sind richtige Tüftler mit Begeistertung für Schnitte, funktionelle Stoffe und so weiter. Deshalb arbeite ich gern mit ihnen zusammen und "werbe" auch für das, was mich überzeugt.

Ich möchte mir dieses Jahr auch einmal eine Herrenhose dort kaufen und schauen, ob ich damit zurechtkomme. Vor allem, weil sie so gut aussehen, gebe ich ehrlich zu :) Dann muss ich halt ein Trikot mit durchgehendem RV tragen....

Grundsätzlich sehe ich aber keinen Grund, warum eine Frau, die super mit Herrenhosen fährt, sich Damenhosen kaufen sollte. Ich persönlich muss leider häufig auf die Toilette und da nerven Trägerhosen halt schon ziemlich. Auch habe ich eine "wenig gerade Figur", also eine schmale Taille und breite Hüften, da sind Damenhosen oft besser passend.

Ich kann, was die Größen bei Leverve angeht, aber nicht soviel sagen. Ich hatte lange Damenhosen in M und Herrenhosen in S, inzwischen liege ich wohl zwischen S und M bei den Damen bzw. trage meist S. Ich glaube aber, sie fallen schon standardmäßig aus.
 

Chicks_on_Slicks

Acts like a lady, rides like a beast
Spricht was gegen Assos ?
Bei mir schon - der Preis! :D

warnschild Danke fuer die ausfuehrliche Erklaerung. Wie gesagt, ich bin bis jetzt immer in Herrenbibs gefahren und wollte mich mal informieren, wie das nun mit Frauenbibs ist, wenn ich dieses Jahr in ein paar neue Hosen investiere. Ich bin mit meinen Pearlherrenbibs sehr zufrieden und auch mit dem Paar von Giordana, das ich habe.
Eigentlich nerven mich die Traeger bei den Hosen nicht, wenn ich mal auf Toilette muss. Und ich denke, wenn die HErren der Schoepfung mal etwas anderes als pinkeln muessen, dann muessen die sich auch mit den Traegern usw. abgeben.

Ich bestelle ungerne etwas ueber das Tinternet, wenn ich nich vorher die Chance hatte, es anzuprobieren, anzufassen und zu sehen, wie es groessenmaessig ausfaellt. Vor allem bei dem Geld, was man leicht fuer eine RRhose ausgeben kann. Leider ist die Anzahl an Geschaeften mit einer guten Frauenauswahl sehr begrenzt, so dass das anprobieren ausfaellt. Daher dachte ich, frage ich mal nach und mache mir so ein Bild :)

Bei Trikots bin ich da schon etwas entspannter - M muesste bei Frauen immer passen, bei Maennertrikots ist es auch schon mal S (Bioracer) oder M (Giordana). Ich habe mir jetzt im Internet von Santini eine Langarmtrikot und eine Jacke besorgt. Da es italienisch ist, dachte ich erst, ob M vielleicht zu klein ausfallen wuerde, aber es passt wie angegossen. Und das Trikot sitzt richtig gut und die Jacke auch. Leider hat das Trikot keine Reissverschlusstasche (nerv), aber damit kann ich erstmal leben. Das ist haeufig der einer der Gruende, warum ich eigentlich viel mehr Maennertrikots trage: geile Designs, schicke Farben, grosse Auswahl UND eine Reissverschlusstasche am Ruecken. Aher dem Langarmtrikot konnte ich nicht widerstehen :D
Und die Jacke...mein neues Lieblingskleidungstueck fuer das Rad. Also denke ich daran, mir mal die Hosen anzusehen...ich werde weiter von meiner Suche und meinen Fuenden berichten :D
 

warnschild

Aktives Mitglied
Bei mir schon - der Preis! :D

warnschild Danke fuer die ausfuehrliche Erklaerung. Wie gesagt, ich bin bis jetzt immer in Herrenbibs gefahren und wollte mich mal informieren, wie das nun mit Frauenbibs ist, wenn ich dieses Jahr in ein paar neue Hosen investiere. Ich bin mit meinen Pearlherrenbibs sehr zufrieden und auch mit dem Paar von Giordana, das ich habe.
Eigentlich nerven mich die Traeger bei den Hosen nicht, wenn ich mal auf Toilette muss. Und ich denke, wenn die HErren der Schoepfung mal etwas anderes als pinkeln muessen, dann muessen die sich auch mit den Traegern usw. abgeben.

Ich bestelle ungerne etwas ueber das Tinternet, wenn ich nich vorher die Chance hatte, es anzuprobieren, anzufassen und zu sehen, wie es groessenmaessig ausfaellt. Vor allem bei dem Geld, was man leicht fuer eine RRhose ausgeben kann. Leider ist die Anzahl an Geschaeften mit einer guten Frauenauswahl sehr begrenzt, so dass das anprobieren ausfaellt. Daher dachte ich, frage ich mal nach und mache mir so ein Bild :)

Bei Trikots bin ich da schon etwas entspannter - M muesste bei Frauen immer passen, bei Maennertrikots ist es auch schon mal S (Bioracer) oder M (Giordana). Ich habe mir jetzt im Internet von Santini eine Langarmtrikot und eine Jacke besorgt. Da es italienisch ist, dachte ich erst, ob M vielleicht zu klein ausfallen wuerde, aber es passt wie angegossen. Und das Trikot sitzt richtig gut und die Jacke auch. Leider hat das Trikot keine Reissverschlusstasche (nerv), aber damit kann ich erstmal leben. Das ist haeufig der einer der Gruende, warum ich eigentlich viel mehr Maennertrikots trage: geile Designs, schicke Farben, grosse Auswahl UND eine Reissverschlusstasche am Ruecken. Aher dem Langarmtrikot konnte ich nicht widerstehen :D
Und die Jacke...mein neues Lieblingskleidungstueck fuer das Rad. Also denke ich daran, mir mal die Hosen anzusehen...ich werde weiter von meiner Suche und meinen Fuenden berichten :D
Genau, wenn du immer zufrieden warst, würde ich nicht wechseln. Bei den meisten Herstellern kriegst du ja im Damenfeld nur weniger Qualität für mehr Geld (fand ich auch bei den Italienern extrem).

Leverve ist halt v. a. deshalb so günstig - trotz der hohen Qualität - weil sie einzig über den Direktvertrieb arbeiten. Das hat aber den Anprobe-Nachteil. Man kann zwar auch hinfahren (Werksverkauf), aber nach Albstadt kommt halt nicht jeder einfach so mal eben (höchstens, um das Weltcuprennen zu erleben, das wäre ein guter Anlass: http://www.albstadt-mtb-classic.de/de/ ).
 

b_a

Hoppelhase
Ich häng mich hier mal mit einer Frage an, obwohl es nicht explizit um Bibshorts geht. Bei kühleren Temperaturen trag ich die sugoi rc pro liner unter der langen Hose und finde das bis anhin beste Polster, dass ich hatte. Nun möchte ich meine 3/4 Hose von Gore ersetzen und dachte wieder an sugoi, diesmal die rs knicker. Blöderweise hat die hier in der Schweiz niemand im Sortiment, dafür sah ich ein tolles Angebot für eine Assos zum halben Preis (online-Versand, vorherige Anprobe also nicht möglich). Ihr seid ja recht Fan von Assos, hat per Zufall jemand Hosen von beiden Marken gefahren und kann die Polster vergleichen? Ich hab nämlich nicht soooo Lust, meine Klamotten dauernd in D zu bestellen, da es beim Umtausch meist Ärger und Mehrkosten gibt.
 

warnschild

Aktives Mitglied
Ich häng mich hier mal mit einer Frage an, obwohl es nicht explizit um Bibshorts geht. Bei kühleren Temperaturen trag ich die sugoi rc pro liner unter der langen Hose und finde das bis anhin beste Polster, dass ich hatte. Nun möchte ich meine 3/4 Hose von Gore ersetzen und dachte wieder an sugoi, diesmal die rs knicker. Blöderweise hat die hier in der Schweiz niemand im Sortiment, dafür sah ich ein tolles Angebot für eine Assos zum halben Preis (online-Versand, vorherige Anprobe also nicht möglich). Ihr seid ja recht Fan von Assos, hat per Zufall jemand Hosen von beiden Marken gefahren und kann die Polster vergleichen? Ich hab nämlich nicht soooo Lust, meine Klamotten dauernd in D zu bestellen, da es beim Umtausch meist Ärger und Mehrkosten gibt.
Warum kaufst du dir nicht einfach Knielinge und trägst sie zur RC Pro? Die hat ja bekanntermaßen ein geniales Sitzpolster. Und du könntest statt einer 3/4-Hose einfach eine weitere kurze kaufen, die du variabler tragen kannst.
 

b_a

Hoppelhase
Weil ich hauptsächlich mit 3/4 Hosen oder ganz langen fahre... Hab ein bisschen empfindliche Knie und bin auch im Hochsommer bei meist eher kühleren Temperaturen unterwegs. Und die wenigen Male, wo ich Knielinge ausziehen und in dieTrikottaschen wursteln würde, wären diese schon mit Armlingen und windstopper arg ausgebeult :)
Aber stimmt, das wäre an sich schon eine Option...
 

warnschild

Aktives Mitglied
Weil ich hauptsächlich mit 3/4 Hosen oder ganz langen fahre... Hab ein bisschen empfindliche Knie und bin auch im Hochsommer bei meist eher kühleren Temperaturen unterwegs. Und die wenigen Male, wo ich Knielinge ausziehen und in dieTrikottaschen wursteln würde, wären diese schon mit Armlingen und windstopper arg ausgebeult :)
Aber stimmt, das wäre an sich schon eine Option...
Ich sorge mich auch um meine Knie und trage - je nach Wetter - darum unterschiedliche Knielinge: Derzeit dicke mit Windschutz unter der Winterhose (ohne Sitzpolster), die ich über der kurzen Radhose trage. Dazu habe ich warme ohne Windschutz und ganz dünne zur Auswahl und kann so perfekt variieren (inzwischen automatisch). Ausziehen tu' ich sie ebenfalls selten, aber ich mag meine Hosen möglichst variabel einsetzen können und finde 3/4-Hosen nicht so geschickt. Zu kurzen kann ich ja auch Beinlinge (nach gleichem Prinzip) kombinieren.
 
Oben