• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Beurteilung Sitzposition auf dem Rennrad

KaSer

Neuer Benutzer
Registriert
25 Juli 2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
8
Hallo liebe Radsportfreunde,

ich bin stolzer Besitzer meines ersten Rennrads (Canyon Endurance ON:7.0).
Und wollte mir mal ein paar Profi-Meinungen einholen, was meine Sitzposition auf dem Rad angeht.

ich habe mich schon etwas eingelesen und einen Bekannten befragt und habe mal einige Fotos von der aktuellen Einstellung angehängt. (Bekleidung natürlich nicht optimal ;-))

Das Gefühl auf den ersten Kilometern war soweit eigentlich ganz gut aber natürlich allgemein etwas ungewohnt weil ich bisher nur MT gefahren bin.
Aber bestimmt habt ihr auch noch ein paar Tipps für mich :).

Liebe Grüße,
Konsti
 

Anhänge

  • EE7EDE05-91A2-4E94-9EAD-80F81FDE2562.jpeg
    EE7EDE05-91A2-4E94-9EAD-80F81FDE2562.jpeg
    484,4 KB · Aufrufe: 334
  • 56FB28C6-F67E-4E06-964A-225901E4BB34.jpeg
    56FB28C6-F67E-4E06-964A-225901E4BB34.jpeg
    334 KB · Aufrufe: 331
  • 4AE055A8-49B6-4843-9373-929EACB3FD45.jpeg
    4AE055A8-49B6-4843-9373-929EACB3FD45.jpeg
    324,2 KB · Aufrufe: 335
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 71483

Ferse aufs Pedal, dann6Uhr und dann ein Foto. Ein Foto vom Rad ohne Besitzer bringt Überblick von der Sattelstellung.
Am 1.Foto mit dicker Schuhsohle vermute ich zu hoch🤔
 

Kauther

Mitglied
Registriert
11 Mai 2022
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
30
D.h. Sattel evtl. etwas nach vorne?
Sattel würde ich erstmal nach Knie-Lot einstellen. Gibt Anleitungen dazu im Netz. Ist für die erste Richtung immer gut, kannst dann nachher noch bisschen experimentieren, genau wie die Sattelneigung.
Sitzlänge machst du mit dem Vorbau bzw. Lenker.
Ich würd erstmal fahren wenns sich nicht völlig falsch anfühlt.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
11.276
Punkte Reaktionen
11.412
D.h. Sattel evtl. etwas nach vorne?
Die Länge regelt man über den Vorbau und nicht durch Verschieben des Sattels. Was ist sage ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und kommt auch immer etwas auf den Fahrer an, aber nur wäre es zu lang. Die Arme sind so ziemlich durchgestreckt und der Oberkörper schon ordentlich nach vorne gebeugt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 71483

Wartet doch erstmal ein Foto vom Rad ab. Wir wissen ja nicht was unter dem Ar... zum Vorschein kommt.
@Kauther ,Knielot? Zeichne das doch mal grob aufs letzte Foto.
 

rosasix

Aktives Mitglied
Registriert
14 März 2022
Beiträge
280
Punkte Reaktionen
137
Würde auch sagen, wenn die Sattelposition passt, etwas lang. Und ebenfalls hätte ich zum konventionellen Rad geraten. Schaust doch jung und fit aus. Wenn du nicht jeden Tag steilste Anstiege zu bewältigen hast, bist du konventionell sicher nicht langsamer.
 

KaSer

Neuer Benutzer
Registriert
25 Juli 2022
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
8
Würde auch sagen, wenn die Sattelposition passt, etwas lang. Und ebenfalls hätte ich zum konventionellen Rad geraten. Schaust doch jung und fit aus. Wenn du nicht jeden Tag steilste Anstiege zu bewältigen hast, bist du konventionell sicher nicht langsamer.
Okay, ich werde das im Hinterkopf behalten und mal etwas Kilometer machen und dann vlt. mal einen kürzen Vorbau ausprobieren. Dankeschön.

Und bzgl. E-Rad:
Arbeite im Schichtdienst bei einer Arbeit die so schon sehr körperlich fordernd ist und hab nen ziemlichen steilen und langen Arbeitsweg und würde gern mein Auto so oft es geht stehen lassen. Daher der Griff zum E-Rennrad. Das macht es für mich einfach zu einem guten Kompromiss zwischen Zweckmäßigkeit und Sportgerät. (Lässt sich ja auch prima ohne Unterstützung fahren)
Verstehe nicht wieso das so vielen hier ein Dorn im Auge ist, soll doch jeder fahren was ihm liegt. :)
 

rosasix

Aktives Mitglied
Registriert
14 März 2022
Beiträge
280
Punkte Reaktionen
137
Ein Dorn im Auge nicht unbedingt, ich denke halt, dass du fast immer über 25km/h unterwegs sein wirst.
 

Facette

Aktives Mitglied
Registriert
23 März 2020
Beiträge
2.787
Punkte Reaktionen
3.950
Ort
BY
E-Bike Diskussion in 3,2,1...
Lasst doch den Kerl ein E-Bike fahren wenn er möchte ;)

Zu der Sitzposition: es sieht tatsächlich etwas "lang", d.h. sehr weit nach vorne gestreckt aus. Das liegt mMn aber daran, dass er in der LWS noch zu gerade bzw. aufrecht ist und nicht den klassischen Rennradler-Buckel hat.
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
11.276
Punkte Reaktionen
11.412
Lasst doch den Kerl ein E-Bike fahren wenn er möchte ;)

Zu der Sitzposition: es sieht tatsächlich etwas "lang", d.h. sehr weit nach vorne gestreckt aus. Das liegt mMn aber daran, dass er in der LWS noch zu gerade bzw. aufrecht ist und nicht den klassischen Rennradler-Buckel hat.
Ich habe doch gar nichts dagegen, ganz im Gegenteil. 😇Deswegen bin ich ja von der Diskussion genervt.
 

rosasix

Aktives Mitglied
Registriert
14 März 2022
Beiträge
280
Punkte Reaktionen
137
Diskussion liegt mir fern. Ich wollte ihm, da er ja sein erstes Rennrad kauft, lediglich zu denken geben, dass er bei seiner Konstitution die Unterstützung kaum nutzen wird. Bei der Sitzposition reichen da in der Ebene, ich schätze mal, 120W?
 

dilettant

Aktives Mitglied
Registriert
11 Juni 2020
Beiträge
4.750
Punkte Reaktionen
6.734
Ort
Berlin
Das liegt mMn aber daran, dass er in der LWS noch zu gerade bzw. aufrecht ist und nicht den klassischen Rennradler-Buckel hat.
Ähm... also auf Bild 1 ist doch die Hüfte gut geknickt (und der Rücken sehr gerade). Und der Buckel macht doch den Oberkörper eher kürzer (und damit das Rad relativ länger)?
 

ropetto

Feierabendrouleur
Registriert
11 April 2015
Beiträge
1.501
Punkte Reaktionen
1.513
Diskussion liegt mir fern. Ich wollte ihm, da er ja sein erstes Rennrad kauft, lediglich zu denken geben, dass er bei seiner Konstitution die Unterstützung kaum nutzen wird. Bei der Sitzposition reichen da in der Ebene, ich schätze mal, 120W?

👇👇👇👇👇

Arbeite im Schichtdienst bei einer Arbeit die so schon sehr körperlich fordernd ist und hab nen ziemlichen steilen und langen Arbeitsweg und würde gern mein Auto so oft es geht stehen lassen. Daher der Griff zum E-Rennrad.


Ich finde die Posi auch ne Idee lang. Aus der Lameng heraus würde ich aber sagen, dass der sattel zu weit hinten ist. Ohne richtige Radklamotten und mit statischer Haltung sehr schwer aus der Ferne zu beurteilen.
 

mfrey33

Aktives Mitglied
Registriert
23 April 2006
Beiträge
543
Punkte Reaktionen
378
Schau mal dass deine Kniescheiben direkt über den Pedalachsen sind wenn der Kurbelarm in 3 Uhr Stellung ist, dann musst Du bestimmt den Sattel noch bisschen vorschieben und alles ist top. Gewöhn Die bloss nicht so nen Rundrücken wie auf Bild 2+3 an, das ist schlecht für den Nacken. Bike sieht für ein Ebike top aus :)
 
Oben Unten