• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Beschiss bei Zwift ? Diegner fliegt aus Canyon E-SportsTeam

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Registriert
18 März 2004
Beiträge
7.220
Punkte Reaktionen
6.744
Ok, sein Speed-Ville-Kumpel hat ihm Absolution erteilt, dann ist ja alles in bester Ordnung. .... 😉

Dass Diegner bei Zwift beschissen hat, finde kann man ihm durchaus irgendwann nachsehen. Dass er ein politischer Wirrkopf und Schwurbler ist dagegen nicht.
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
956
Punkte Reaktionen
944
Schwachsinniges Interview.
"Mit der Datenlage unzufrieden" ist doch vollkommen unsinnig. Wenn das alles im "normalen Abweichungsrahmen" gewesen wäre, hätte er die PM Datei einfach löschen und zur Auswertung die Daten des Smarttrainers nehmen können. Die seien ja schließlich korrekt. Entbehrt jeglicher Logik.
 

Gevi

Neuer Benutzer
Registriert
23 Februar 2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
10
Es ist wieder so typisch: "ich habe der Sache keine große Aufmerksamkeit geschenkt, weil die Zwift-Rennen Philipps private Sache sind" - also ganz ehrlich - wenn ich ein Gewerbe mit jemandem zusammen habe, mit dem man mehr als 3,50 Mark verdient, dann ist es entweder supernaiv oder schlichtweg nicht die Wahrheit, zu erzählen, man würde den privaten Verfehlungen des Geschäftspartners keine Beachtung schenken.
Ich denke, das Business bei den Beiden dürfte sich (erst recht wenn die Schwurbel-Geschichten stimmen) sowieso erledigt haben.
 

Essiggurke

Aktives Mitglied
Registriert
20 November 2017
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
56
Den meisten Lesern – v.a. der ersten Stunde – wird noch bewusst sein, dass ich eine sehr klare Haltung zu Antidoping – oder Sportbetrug – habe.

Und dann kommt nichts mehr von Substanz. 😂
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2008
Beiträge
9.674
Punkte Reaktionen
3.719
Ok, sein Speed-Ville-Kumpel hat ihm Absolution erteilt, dann ist ja alles in bester Ordnung. .... 😉

Dass Diegner bei Zwift beschissen hat, finde kann man ihm durchaus irgendwann nachsehen. Dass er ein politischer Wirrkopf und Schwurbler ist dagegen nicht.
Danke, das Du die Informationen für uns durchsiehst und die Quintessenz zusammenfasst. Ich schaffe es einfach nicht die Artikel soweit zu lesen und klicke aus Versehen immer woanders hin.
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.402
Punkte Reaktionen
4.205
Fazit: Wenn beim DualRecord mal 3-4% Abweichung, dann den oberen Wert nach unten manipulieren, nicht den unteren nach oben, dann kann man sich im Nachhinein vielleicht noch etwas rehabilitieren.. ☝️
 

Facette

Aktives Mitglied
Registriert
23 März 2020
Beiträge
1.377
Punkte Reaktionen
1.779
Auszug:

"Dann nochmal die Frage: Warum setzt du dich da hin und editierst die Dateien? Die Motivation kann ich noch nicht erkennen.


Das war einfach dämlich. Ich war mit der Datenlage unzufrieden, wie zuvor schon mit der Leistung und mein Analystengehirn hat geschaltet."

... mit der Leistung unzufrieden... :rolleyes:

Aber schönes Fazit gezogen, es hat hier keiner niemanden betrogen. Nur sich selbst bissl die Daten schöner gemacht.

"Mein Fazit

Nach obiger Sachlage hat Philipp aus meiner Sicht niemanden betrogen – v.a. keine anderen Teilnehmer bei den Rennen.

Betrug wäre für mich die Manipulation des Rollentrainers gewesen. Also, dass der Rollentrainer mehr Watt an Zwift kommuniziert, als es tatsächlich der Fall wäre."
 

SGEuropa

Aktives Mitglied
Registriert
30 November 2020
Beiträge
226
Punkte Reaktionen
203
Nein Herr Lehrer, ich habe nicht abgeschrieben.
Ich war nur mit der Datenlage in meinem Gehirn nicht zufrieden.
Aber auf dem Papier ist alles richtig!

Edit: Ich will doch nochmal was "konstruktives" beisteuern.

Das Statement von SpeedVille ist ziemlich interessant.
Erstmal mindert Daniel die Bedeutung von Zwift-Rennen generell und setzt damit natürlich automatisch die Bedeutung eines Verstoßes herab. Ganz nebenbei sagt er auch, dass er eigentlich keine Ahnung von der ganzen Materie hat:
Ganz einfach. Mich juckte das Thema recht wenig bis überhaupt nicht.

Ich selbst mag Zwift zwar sehr gerne fürs Training oder auch für unsere Meetups, aber den vermeintlichen „Profirennen“ konnte ich bis dato nichts abgewinnen.

Das wird sich vermutlich auch nicht mehr ändern.

Es wird zwar erklärt, warum er die Dateien überhaupt manipuliert hat - das kann ich sogar ein Stück weit für die eigenen Aufzeichnungen nachvollziehen - aber eben nicht, weshalb er nicht einfach die Originale verschickt und die veränderten Dateien für seine Analyse genutzt hat.
Das einzige, was es einigermaßen erklärt, ist nachfolgendes Zitat. Wenn die Motivation aber tatsächlich das "Konsistenz Schaffen" war, dann ist es gewissermaßen ja doch wieder ein Betrug:
Sicherlich waren mir die Daten gegenüber meinen Teamkollegen unangenehm und ich wollte die Konsistenz waren.

Super interessant ist auch, dass Daniel zwar Vertrauen in Philips Antworten hat, aber trotzdem 20 Mal nachfragt. Denn wir kennen alle das alte Sprichwort: "19 Mal ist kein Mal, aber 20 Mal ist einmal zu viel."
Für euch zur Info: Ich habe Philipp bestimmt 20x die Frage gestellt, ob es hier am Rollentrainer eine Manipulation gab. Diese Frage hat er stets und prompt mit einem Nein beantwortet.
 
Zuletzt bearbeitet:

königderberge

Aktives Mitglied
Registriert
25 November 2008
Beiträge
1.293
Punkte Reaktionen
292
weniger Inhalt geht ja kaum. Respekt an Speedville :p
Was hast Du erwartet?
Hier gehts bei beiden ums Geschäft und Daniel hat mit Sicherheit die Diskussionen in den Foren mitverfolgt und deshalb folgerichtig auch reagiert.
Ich kenne jetzt die vertraglichen Zusammenhänge nicht, aber wer erwartet hat dass da was anderes bei rauskommt ist ziemlich naiv.
Aus deren Sicht ist das ein dummer Fehler von Philipp und das wird halt entsprechend kommuniziert.
 

Ridemybike2020

MItglied
Registriert
1 August 2020
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
9
Gibt es denn einen nachvollziehbaren Grund dafür, Daten nachträglich zu modifizieren, außer Betrugsverschleierung/Betrugsversuch/Betrugsvorbereitung?

Werden die Daten aus der Zweitquelle für irgendwelche anderen Zwecke außer der Erkennung von Kalibrierungsproblemen/Betrug verwendet? Zum Beispiel: Publikation in Zwift oder nachträgliche Korrektur von Ergebnislisten?
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.402
Punkte Reaktionen
4.205
Gibt es denn einen nachvollziehbaren Grund dafür, Daten nachträglich zu modifizieren, außer Betrugsverschleierung/Betrugsversuch/Betrugsvorbereitung?

Disqualifikationsvermeidung, wenn die Abweichung zu groß (4%?) war. Nur, wie schon geschrieben, hätte er vielleicht dann besser die höhere Quelle runtersetzen sollen, statt die niedrige hoch. Aber am besten hätte er wohl lieber gar nichts gemacht.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2008
Beiträge
9.674
Punkte Reaktionen
3.719
Ich muss jetzt auch ein Statement abgeben. Ich habe betrogen. Ich hatte sehr oft ein zu hohes Gewicht eingegeben und andere arg getäuscht. Nach dem Zwiften wog ich meistens ein Kilo weniger. Ich habe mich zuerst gar nicht für die Thematik interessiert, weil ich ja ein Draußenfahrer bin. Und später habe ich den Zeitpunkt verpasst um meine besten Teammitgliederfreunde schonungslos aufzuklären. So dachten sie immer ich wär viel schlechter und hatten keine realistische Idee von meiner wahren Leistungsfähigkeit auf Zwift.
Das bereue ich jetzt muss aber auch an meine Zukunft denken. Ich hoffe deshalb, ihr vergesst die Sache möglichst schnell und macht keinen großen Aufstand wegen so nem kleinen Schummler. Ich sags gleich, ne Sperre akzeptiere ich dafür nicht weil das alle so machen.
 

ad-mh

Am Ausbauende des RS1 - Mülheim Speldorf
Registriert
9 Juni 2017
Beiträge
4.292
Punkte Reaktionen
5.173
Also dann zwei Spitze und dazu zwei Flache und eine Packet Kies.
🤣
 
Oben