• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Beschiss bei Zwift ? Diegner fliegt aus Canyon E-SportsTeam

om57ifyn

MItglied
Registriert
6 Februar 2018
Beiträge
97
Punkte Reaktionen
60

Hier sieht man ganz schön, wie Speedville nur auf bestimmte "Leistungssteigerungen" aus ist und damit versucht Geld zu scheffeln...

Der Autor hatte zu Beginn deutlich mehr als 315W FTP, genauso wie aufgrund eines 10min Wertes (mit Stages und in der Kälte) sich sicher kein FTP ableiten lässt.
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.483
Punkte Reaktionen
4.291

Hier sieht man ganz schön, wie Speedville nur auf bestimmte "Leistungssteigerungen" aus ist und damit versucht Geld zu scheffeln...

Der Autor hatte zu Beginn deutlich mehr als 315W FTP, genauso wie aufgrund eines 10min Wertes (mit Stages und in der Kälte) sich sicher kein FTP ableiten lässt.

Jetzt schließt sich auch der Kreis, vermutlich hatte der Böna beim Schauinsland-König 2020 Diegners Wattmesser am Rad, das würde die 30 Watt mehr zu 2019 bei fast gleicher Endzeit erklären. 🧐 🤔

Im Blog konnte sich das zumindest keiner erklären..
 

om57ifyn

MItglied
Registriert
6 Februar 2018
Beiträge
97
Punkte Reaktionen
60
Jetzt schließt sich auch der Kreis, vermutlich hatte der Böna beim Schauinsland-König 2020 Diegners Wattmesser am Rad, das würde die 30 Watt mehr zu 2019 bei fast gleicher Endzeit erklären. 🧐 🤔

Im Blog konnte sich das zumindest keiner erklären..
Das kann ich nicht beurteilen. Wind macht bei sowas einiges. Können sicher 30W ausmachen. Aber dieses unreflektierte... bei seinem 400W auf 10min waren es auf 6 Prozent eine VAM von 1100. Ich hatte bei 420 bei 70kg auf 10min bei 9 Prozent eine VAM von 1800 oder bei 20min und 392w eine VAM von 1450 bei 6 Prozent - Gegenwind und Regen inklusive
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.483
Punkte Reaktionen
4.291
Ja okay, 1100 ist dafür viel zu wenig.. hat er Stages? 🙃

Zum Thema Stages und falsch messende Kurbeln hier übrigens noch kurz ein Beispiel aus dem Bekanntenkreis. Stages neuerer Generation, auf jeden Fall nicht die Erste, eine "Vierecks-Runde" durchs absolut flache Moor, wenig Wind, gleichbleibende Geschwindigkeit.. man sieht, dass an jeder Ecke, wo er mal kurz gehalten hat, die Kurbel sich irgendwie neu "kalibriert", und neue Phantasiewerte ausgeworfen hat. Der Bereich ab Minute 25 waren z.B. 13 Minuten mit 465 Watt. Er hat ne FTP von schätzungsweise 240.. und glaubt bis heute, dass mit seiner Kurbel alles super ist, aber das steht auf nem anderen Blatt.. :)


1614073747047.png
 

eins4eins

Aktives Mitglied
Registriert
17 August 2016
Beiträge
984
Punkte Reaktionen
968
Es ist doch ziemlich eindeutig, wie die Seite funktioniert und wen die Speed-Ville Jungs mit diesen Clickbait Aufmachern versuchen zu ködern: Bisher wenig ambitionierte Rennradfahrer, die durch Zwift ersten Kontakt mit strukturiertem Training und vor allem Leistungsmessung hatten. Da ist wenig bis kein Hintergrundwissen zu dem Thema vorhanden und ein paar hohe Zahlen reichen, um für teuer Geld Coaching, E-Books und Nahrungsergänzung zu verkaufen.
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
3.452
Punkte Reaktionen
2.810
Es ist doch ziemlich eindeutig, wie die Seite funktioniert und wen die Speed-Ville Jungs mit diesen Clickbait Aufmachern versuchen zu ködern: Bisher wenig ambitionierte Rennradfahrer, die durch Zwift ersten Kontakt mit strukturiertem Training und vor allem Leistungsmessung hatten. Da ist wenig bis kein Hintergrundwissen zu dem Thema vorhanden und ein paar hohe Zahlen reichen, um für teuer Geld Coaching, E-Books und Nahrungsergänzung zu verkaufen.
Exakt so siehts aus.
Man geht auf die ahnungslose Zielgruppe.

Ich schrob bereits zuvor.... selbst als nur halbgar Belesener in Sachen Watt, fällt einem doch ziemlich schnell auf, worauf das Geschäftsmodell beruht.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2008
Beiträge
9.730
Punkte Reaktionen
3.756
Ja okay, 1100 ist dafür viel zu wenig.. hat er Stages? 🙃

Zum Thema Stages und falsch messende Kurbeln hier übrigens noch kurz ein Beispiel aus dem Bekanntenkreis. Stages neuerer Generation, auf jeden Fall nicht die Erste, eine "Vierecks-Runde" durchs absolut flache Moor, wenig Wind, gleichbleibende Geschwindigkeit.. man sieht, dass an jeder Ecke, wo er mal kurz gehalten hat, die Kurbel sich irgendwie neu "kalibriert", und neue Phantasiewerte ausgeworfen hat. Der Bereich ab Minute 25 waren z.B. 13 Minuten mit 465 Watt. Er hat ne FTP von schätzungsweise 240.. und glaubt bis heute, dass mit seiner Kurbel alles super ist, aber das steht auf nem anderen Blatt.. :)


Anhang anzeigen 903120
Ah, sowas hatte ich gerade an anderer Stelle auch angedeutet. Hat sich nichts geändert an den Stages.
 

stratmannstheater

Aktives Mitglied
Registriert
5 Oktober 2011
Beiträge
593
Punkte Reaktionen
199
Es ist doch ziemlich eindeutig, wie die Seite funktioniert und wen die Speed-Ville Jungs mit diesen Clickbait Aufmachern versuchen zu ködern: Bisher wenig ambitionierte Rennradfahrer, die durch Zwift ersten Kontakt mit strukturiertem Training und vor allem Leistungsmessung hatten. Da ist wenig bis kein Hintergrundwissen zu dem Thema vorhanden und ein paar hohe Zahlen reichen, um für teuer Geld Coaching, E-Books und Nahrungsergänzung zu verkaufen.

Eigentlich sinnlos, dazu was zu schreiben - ich habe aber gut Zeit gerade 😒 und finde einige Aussagen einfach zu unangemessen, um sie so stehen zu lassen. Ich hoffe, Euch interessieren auch echte Erfahrungen und nicht nur Eure Mutmassungen.

Die Skepsis ob der offensiven Vermarktungsstrategie verstehe ich durchaus und das kann man vom Stil her für sich selber als streitbar halten. Unseriös wie ein Kollege hier anfangs vorwarf, wird das Trainingsportal dadurch für mich nicht. Jedes Trainingsinstitut wird sicherlich mit positiven Fällen werben, mal leiser mal lauter...

Das Training selber hat Hand und Fuss und wird u.a. als individuelles Training zu einem sehr guten Preis angeboten bei direktem Trainerkontakt. Ich habe mich in den 2 1/2 Jahren trotz höheren Alters verbessert, zwar nicht so extrem, aber ich war vorher halt auch schon ganz gut in Form...
Man kann das Training gerne auf meinem öffentlichen Stravaprofil durcharbeiten bei Muße, habe sogar verhältnismäßig häufig die Trainingsinhalte in den Titel geschrieben...

Der Vorwurf, der Fall um Diegner werde sicherlich totgeschwiegen, um die zahlende Gefolgschaft nicht zu gefährden, stimmt auch nicht: Alle Athleten haben am Tag der Mitteilung von diesem Profiteam direkt eine Mitteilung ob des Vorgangs und Philipps Stellungnahme bekommen. Fand ich transparent - die Kritik an der Stellungnahme von Diegner sei Euch ja unbenommen - aber auch da sollte man die Kirche (Forderung nach Berufsverbot, Zwiftverbot etc auf Lebenszeit) mal im Dorf lassen...das kam mir vom manchem hier wie ein wütender Mob vor...

Den Vorwurf, dass das Portal von zweifelhaftem journalistischem Niveau sei, mag man teilen können, ich denke aber auch nicht, dass das jemals der Anspruch gewesen ist...

Ich finde es gerade eher zweifelhaft, alles und jeden rund um dieses Portal zu diskreditieren und als zahlende Trottel etc. pp darzustellen...
 

Essiggurke

Aktives Mitglied
Registriert
20 November 2017
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
56
Auch ein schönes Beispiel ist der Athlet, der früher gut geradelt ist, dann damit fast aufgehört hat und stattdessen saufen, rauchen und das Berliner Nachtleben entdeckt hat. Mit 20 kg Übergewicht und untrainiert ist er dann zu Speedville gekommen. Nach 1-2 Jahren ist er nun quasi mehr oder weniger auf dem früheren Niveau. :) Da haben vermutlich einfach das "Geld investieren" und ein Trainingsplan von extern die entscheidenden Rollen gespielt. Da motiviert man sich doch eher, das auch durchzuziehen. Aber eine besondere Coaching Leistung ist auch hier nicht ersichtlich.
 

Essiggurke

Aktives Mitglied
Registriert
20 November 2017
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
56
Der Vorwurf, der Fall um Diegner werde sicherlich totgeschwiegen, um die zahlende Gefolgschaft nicht zu gefährden, stimmt auch nicht: Alle Athleten haben am Tag der Mitteilung von diesem Profiteam direkt eine Mitteilung ob des Vorgangs und Philipps Stellungnahme bekommen. Fand ich transparent - die Kritik an der Stellungnahme von Diegner sei Euch ja unbenommen - aber auch da sollte man die Kirche (Forderung nach Berufsverbot, Zwiftverbot etc auf Lebenszeit) mal im Dorf lassen...das kam mir vom manchem hier wie ein wütender Mob vor...

Der Vorfall wird gegenüber Neukunden auf alle Fälle totgeschwiegen, das ist nun wirklich glasklar.

Ich lese mir sicher nicht den ganzen Kram hier durch, aber wo ist denn Berufsverbot oder lebenslage Sperre auf Zwift diskutiert worden? Letzteres ist eh sinnfrei, da es praktisch nicht umsetzbar ist, wenn man auf seinen Klarnamen verzichtet.
 

ronde2009

Aktives Mitglied
Registriert
2 April 2008
Beiträge
9.730
Punkte Reaktionen
3.756
Musst nicht alles lesen. Musst aber auch nicht alles schreiben. Lebenslange Sperre gibt es nirgends. Noch nicht mal im Forum. Die werden eh alle unterlaufen.
 

Gevi

Neuer Benutzer
Registriert
23 Februar 2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
11

Hier steht auch mal ein wenig mehr zur Analyse. Speedville selbst hat sich ja immer noch nicht geäußert bzw. nur auf die Aussage von Philipp verwiesen. Einfach traurig, dass man diese "Verschweigetaktik" heutzutage noch anzuwenden versucht. Zeugt schon von einiger Arroganz.
 

Hypokeimenon

Neuer Benutzer
Registriert
22 Mai 2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Auch ein schönes Beispiel ist der Athlet, der früher gut geradelt ist, dann damit fast aufgehört hat und stattdessen saufen, rauchen und das Berliner Nachtleben entdeckt hat. Mit 20 kg Übergewicht und untrainiert ist er dann zu Speedville gekommen. Nach 1-2 Jahren ist er nun quasi mehr oder weniger auf dem früheren Niveau. :) Da haben vermutlich einfach das "Geld investieren" und ein Trainingsplan von extern die entscheidenden Rollen gespielt. Da motiviert man sich doch eher, das auch durchzuziehen. Aber eine besondere Coaching Leistung ist auch hier nicht ersichtlich.
@Essiggurke
Immerhin hast du meinen Block gelesen 😅
Und ja, ich bin in extrem schlechter Verfassung ins Training gekommen und die Struktur, die ich bekommen habe, haben mich extrem motiviert, so dass ich 15 Monate später mich extrem gut trainiert fühle.
Ob ich das erreicht hätte, wenn ich einfach ohne Struktur die gleiche Anzahl an KM gefahren wäre, weiß ich nicht.
Ich denke, das finde ich heraus, wenn ich Iwan den Ötzi wieder fahren kann und dann habe ich den direkten Vergleich zu einer Zeit, als ich gut in Form war, aber noch einfach so strukturiert trainiert habe.

Stand jetzt fühle ich mich fitter denn je, kann Leistungen auch in einer Häufigkeit abrufen, die ich vorher nicht abrufen konnte.
Ich fühle mich sehr gut betreut Philipp und sehe den Fortschritt, auch gefühlt im Verhältnis zu den alten guten Zeiten.

Ich möchte hier nicht auf den moralischen Teil eingehen in der Zwift Sache, auch nicht, dass ich die Speedville Schreibe manchmal arg reißerisch finde, aber ich mich persönlich durch das Training von Philipp als Radsportler weiterentwickelt habe, und zwar draußen auf der Straße und nicht auf der Rolle.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Registriert
18 März 2004
Beiträge
7.291
Punkte Reaktionen
6.856

Hier steht auch mal ein wenig mehr zur Analyse. Speedville selbst hat sich ja immer noch nicht geäußert bzw. nur auf die Aussage von Philipp verwiesen. Einfach traurig, dass man diese "Verschweigetaktik" heutzutage noch anzuwenden versucht. Zeugt schon von einiger Arroganz.
Interessanter Bericht. Diegners Manipulationsversuche haben offensichtlich genau das gleiche intellektuelle Niveau wie seine Twitter-Beiträge.
 

scp

Aktives Mitglied
Registriert
12 März 2006
Beiträge
986
Punkte Reaktionen
382
Nein, DSQ für alles, weil Du auf den Abfahrten Vorteile hattest. Anzeige ist raus! ☝️
Also seit der Jamaikanischen Bobmannschaft weiß ich eigentlich, Gewicht ist für die Abfahrt wichtig. Oder meinst Du als Angelhaken windet man sich besser durch den virtuellen Windwiderstand ;)
 

Liebertson

Aktives Mitglied
Registriert
23 Januar 2014
Beiträge
3.452
Punkte Reaktionen
2.810
Interessanter Bericht. Diegners Manipulationsversuche haben offensichtlich genau das gleiche intellektuelle Niveau wie seine Twitter-Beiträge.
Interessanter Link.

Das passt sehr gut. Solche Charaktere halten sich ja für wesentlich intelligenter als die versammelte Wissenschaft. Typische Hybris von Leerdenkern und sonstigen Freunden alternativer Fakten.

Warum also sollte er beim Beischeißen anders drauf sein.
 

Essiggurke

Aktives Mitglied
Registriert
20 November 2017
Beiträge
108
Punkte Reaktionen
56
Ob ich das erreicht hätte, wenn ich einfach ohne Struktur die gleiche Anzahl an KM gefahren wäre, weiß ich nicht.
Ich denke, das finde ich heraus, wenn ich Iwan den Ötzi wieder fahren kann und dann habe ich den direkten Vergleich zu einer Zeit, als ich gut in Form war, aber noch einfach so strukturiert trainiert habe.
Das glaube ich auch nicht. Strukturiertes Training macht da viel aus, keine Frage. Wenn man dazu noch Geld in die Hand nimmt, zieht man in der Regel das auch leichter durch.

Beim Ötzi spielt das Wetter noch eine große Rolle, aber es ist sicher ein guter Vergleich. Wenn dir das Training dort taugt, ist das die Hauptsache.

Allerdings finde ich es richtig schwach von den Speedville Leuten, das Ganze nach außen hin einfach zu ignorieren. Und aus dem Bericht von DC Rainmaker geht ganz klar hervor, was da abgelaufen ist.
 

pjotr

Radprofi, gefangen im Körper einer Hobbylusche
Registriert
18 März 2004
Beiträge
7.291
Punkte Reaktionen
6.856
Interessanter Link.

Das passt sehr gut. Solche Charaktere halten sich ja für wesentlich intelligenter als die versammelte Wissenschaft. Typische Hybris von Leerdenkern und sonstigen Freunden alternativer Fakten.

Warum also sollte er beim Beischeißen anders drauf sein.
Mittlerweile hat Diegner seinen Twitter-Account übrigens geschützt. Aber es passt in Bild, dass man zuvor sehen konnte, dass Diegner scheinbar ein Reitschuster-Sympathisant ist. Reitschusters Auftritte bei der BPK passen auch perfekt in das von dir gezeichnete Bild. Eine ganz üble Figur.
 

Teutone

Aktives Mitglied
Registriert
4 März 2006
Beiträge
4.483
Punkte Reaktionen
4.291
Vielleicht liegt's an meinem nicht mehr ganz so frischen Englisch, aber was ich noch nicht so ganz verstanden habe.. abgesehen vom TTT, wo man ihn ja brauchte: er war ja sonst eher in den hinteren Rängen unterwegs... hat es ihm eigentlich konkret platzierungsmäßig irgendetwas gebracht..? Wenn ich im Finale irgendwie noch 100 Watt extra mobilisieren kann, dann in die TopTen fahre.. klare Sache.. aber so!?
 
Oben