• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Auswahl Laufschuh bei Einlagen

Lanz

MItglied
Mitglied seit
15 Februar 2017
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
25
Kurz zum Sachverhalt:
Aufgrund von Rücken- und Hüftproblemen wurde durch meinen Orthopäden festgestellt das dieses von Problemen im Bereich der Füße verursacht wird. Ganz stark vereinfacht gesagt, Füße sind zu platt und das wirkt sich auf den ganzen Halteapparat weiter aus.
Ich bekam ein paar Einlagen verschrieben, die ich nun auch schon eine Weile trage, und die tatsächlich das o.g. Problem verbessern.
Ich möchte nach längerer Zeit das Laufen wieder anfangen. Aus der Zeit vor den Einlagen habe ich ein paar Laufschuhe, die meinem zusätzlichen Hang zum Überpronieren (ich knicke ganz fürchterlich nach innen) wirkungsvoll eindämmten. Mit den Einlagen passen die aber leider nicht mehr, ich brauche was neues.
Und jetzt nimmt das Drama seinen Lauf, zwei bestimmt sehr kompetente Verkäufer/berate in Fachgeschäften haben mich nun komplett verunsichert.
Meine konkrete Frage: kaufe ich jetzt einen Neutralschuh, weil ja die Einlage schon die Probleme der Fuß Stellung und des nach innen knickens behebt

oder

muß ich nach einem Stabilitätsschuh mit entsprechender gearbeitetem Fußbett suchen, der das abknicken verhindern soll?
Könnt ihr mir hier vllt weiter helfen?

mfg
 

Bauknecht

Kaffee?
Mitglied seit
10 August 2008
Beiträge
3.131
Punkte für Reaktionen
4.120
Ich hätte da den Reflex, den Hersteller der Einlagen zu befragen.
 

Mad Max

der seltsam Trainierer
Mitglied seit
14 Februar 2008
Beiträge
18.814
Punkte für Reaktionen
8.876
Theoretisch würde ich einen Barfußschuh empfehlen!
Denn selbst Neutralschuhe können Stützen usw. haben.
 

Lanz

MItglied
Mitglied seit
15 Februar 2017
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
25
BTW: Bulldog Fan?
Ja, wenn schon Motorengeräusche dann am besten Bulldog, darüberhinaus gibt es noch andere Gemeinsamkeiten, alt, langsam, schwer :)

zu Hersteller der Einlage befragen, ja das ist ein guter Plan, eigentlich auch Plan A, aber gerade nicht machbar, weil im Urlaub, daher jetzt Plan B hier mal nachfragen....
 

Ausdauerjunkie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 März 2009
Beiträge
14.392
Punkte für Reaktionen
5.202
Kurz zum Sachverhalt:
Aufgrund von Rücken- und Hüftproblemen wurde durch meinen Orthopäden festgestellt das dieses von Problemen im Bereich der Füße verursacht wird. Ganz stark vereinfacht gesagt, Füße sind zu platt und das wirkt sich auf den ganzen Halteapparat weiter aus.
Ich bekam ein paar Einlagen verschrieben, die ich nun auch schon eine Weile trage, und die tatsächlich das o.g. Problem verbessern.
Ich möchte nach längerer Zeit das Laufen wieder anfangen. Aus der Zeit vor den Einlagen habe ich ein paar Laufschuhe, die meinem zusätzlichen Hang zum Überpronieren (ich knicke ganz fürchterlich nach innen) wirkungsvoll eindämmten. Mit den Einlagen passen die aber leider nicht mehr, ich brauche was neues.
Und jetzt nimmt das Drama seinen Lauf, zwei bestimmt sehr kompetente Verkäufer/berate in Fachgeschäften haben mich nun komplett verunsichert.
Meine konkrete Frage: kaufe ich jetzt einen Neutralschuh, weil ja die Einlage schon die Probleme der Fuß Stellung und des nach innen knickens behebt

oder

muß ich nach einem Stabilitätsschuh mit entsprechender gearbeitetem Fußbett suchen, der das abknicken verhindern soll?
Könnt ihr mir hier vllt weiter helfen?

mfg
Beides ist möglich, beides mache ich seit vielen Jahren so.
Es kommt immer auf den Schuh an. Ausprobieren und nach Gefühl.
Öfters kommt bei mir das gestützte Modell zum Einsatz.
 

Lanz

MItglied
Mitglied seit
15 Februar 2017
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
25
Theoretisch würde ich einen Barfußschuh empfehlen!
Denn selbst Neutralschuhe können Stützen usw. haben.
So gerne ich barfuß gehe, zum (sportlichen) laufen nehme ich da Abstand von.
Ein Barfußschuh halte ich bei meinem Gewicht (hatte ich eingangs verschämt verschwiegen) für unzweckmäßig, zudem alle laufbaren Wege bei mir aus Asphalt sind, von daher muss es schon ein Schuh mit etwas Dämpfung sein
 

Mad Max

der seltsam Trainierer
Mitglied seit
14 Februar 2008
Beiträge
18.814
Punkte für Reaktionen
8.876
Der Barfußschuh auch nur wegen der Einlagen, da der Barfußschuh ohne jegliche Stütze usw. daherkommt.
Es gibt durchaus Barfußschuhe mit satter Dämpfung! Beispielsweise ALTRA.
 

taoeosea

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2017
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Ich hätte da den Reflex, den Hersteller der Einlagen zu befragen.
 

MarkusL

MItglied
Mitglied seit
18 August 2010
Beiträge
102
Punkte für Reaktionen
18
Geh' mit den Einlagen in ein Laufgeschäft und lege sie beim Probieren in die Schuhe ein. Ein GUTES Geschäft läßt dich dann damit auf dem Laufband oder vor dem Laden laufen und beurteilt optisch, ob das passt.
Ein Schuh mit guter Stützfunktion ist z.B. der Brooks Adrenaline. Den gibts auch in unterschiedlichen Breiten. Mit dem laufe ich seit Jahren (bei ähnlicher Problematik).
 
Oben