• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche 🚴 - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

Anmeldeprozedur Brevets allgemein

Foerster

Mitglied
Registriert
23 November 2021
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
42
Hallo, ich möchte 2023 PBP fahren und in diesen Jahr 2-3 Brevets mitmachen.
Für Ostfalen ist die Anmeldung freigeschaltet und jetzt kann man sich für alle vier Distanzen anmelden. Frage: Ist das "normal" das gleich alle vier freigeschaltet werden oder gibt es für Brevets in der zweiten Jahreshälfte (Beispiel) eine spätere Freischaltung? Könnte ja überall die gleiche Prozedur sein oder eben unterschiedlich.
Habe bisher noch keine Brevets mitgefahren.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von h20

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

sibi

Ich reite vegan.
Registriert
7 November 2010
Beiträge
3.879
Punkte Reaktionen
14.758
Ort
Nice sûr Rhin
Die Anmeldung organisiert jeder Veranstalter in eigener Regie. In Wuppertal sind bereits die ersten Brevets gefahren, entsprechend war die Anmeldung auch schon geöffnet. Andere entscheiden erst noch auf Grund der Corona-Lage, wann sie aufmachen: Niederrhein Mitte Februar, Hamburg Anfang März.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von h20

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

h20

Sofa ist NIE eine Alternative
Registriert
14 November 2005
Beiträge
2.429
Punkte Reaktionen
1.578
Ort
Göttingen
Ausgebucht sind die beliebten Standorte z.B. Breisgau meist bereits kurz nach der Eröffnung. Bei vielen anderen kannst du dich mit dem Schluss des Anmeldezeitraumes, also "kurz" vor dem Brevet, noch locker anmelden.
Im PBP Jahr, also 2023, wird es überall voller, weil viele auch gleich Backups buchen, um z.B. auf mieses Wetter oder so reagieren zu können.
 

Renn-Andreas

Aufrecht oder liegend, das ist hier die Frage!
Registriert
9 August 2009
Beiträge
1.236
Punkte Reaktionen
1.368
Ort
Remscheid
Ist das "normal" das gleich alle vier freigeschaltet werden oder gibt es für Brevets in der zweiten Jahreshälfte (Beispiel) eine spätere Freischaltung?
Die meisten Organisatoren schalten die Anmeldung für alle ihre Brevets zugleich frei. Alles andere wäre zusätzlicher Aufwand ohne Nutzen. Außer natürlich, man hält es sich offen wegen der Corona-Lage, wie @sibi ja schon schrieb.

Grüße
Andreas
 

dobelli

Aktives Mitglied
Registriert
21 August 2013
Beiträge
4.089
Punkte Reaktionen
3.493
Ort
Ruhrgebiet
ist die Anmeldung denn Pflicht, oder kann man auch einfach an Tag X zum Start und die Runde mitfahren?
 

_Gerd_

Gerhard
Registriert
18 Juli 2018
Beiträge
164
Punkte Reaktionen
218
Ort
Neunkirchen am Brand
ist die Anmeldung denn Pflicht, oder kann man auch einfach an Tag X zum Start und die Runde mitfahren?
Wenn du Brevets fahren willst zur Homologation oder einfach nur wegen des Nachweises musst du dich an die Anmeldevorschrift des Veranstalters halten.
In aller Regel heist das sich rechtzeitig vorher anmelden auf der Website des Veranstalters und warten ob du einen Startplatz bekommst.
Die meisten Veranstalter haben ein Oberlimit an Teilnehmern um keine Probleme zu bekommen wegen Versicherung, Auflagen etc.
Und populäre Brevets sind oft sehr frühzeitig ausgebucht, und dann kommt man nur noch per Warteliste und etwas Glück rein.

Einfaches Mitfahren ist möglich und auch schwer zu verhindern :). Man kommt nur nicht so einfach an den offiziellen track ...
Manchmal, wenn nicht alle angemeldeten Fahrer kommen, wird dir vor Ort eine Brevetkarte ausgestellt. Ein freundliches frühzeitiges Anfragen beim Veranstalter kann da hilfreich sein.
 

dobelli

Aktives Mitglied
Registriert
21 August 2013
Beiträge
4.089
Punkte Reaktionen
3.493
Ort
Ruhrgebiet
Einfaches Mitfahren ist möglich und auch schwer zu verhindern :). Man kommt nur nicht so einfach an den offiziellen track ...
Ja, mir würde es dann um (spontanes) einfach mitfahren gehen, ohne Nachweis etc.
es gibt jetzt ja die Brevets im Ruhrgebiet, das wäre mal eine Gelegenheit. Da es begrenzt ist, will ich da auch ungern jemandem einen Platz wegnehmen.

Und klar: ich könnte auch einfach an einem anderen Termin fahren. Was dann wieder zur Frage führt, wie man an den Track kommt ;)
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
6.469
Punkte Reaktionen
9.239
Ort
Maastricht
ist die Anmeldung denn Pflicht, oder kann man auch einfach an Tag X zum Start und die Runde mitfahren?

Lieber nicht. es gibt ja behördliche Auflagen und die Behörden werden nicht sehen können ob jemand offiziell mtifährt oder einfach nur. Fahr die Strecke dann an einen anderen Tag, aber nicht genau am gleichen Moment.
Anmeldung vor Ort ist jedenfalls bei Randonneurs NL nicht mehr möglich.
 

Foerster

Mitglied
Registriert
23 November 2021
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
42
Lieber nicht. es gibt ja behördliche Auflagen und die Behörden werden nicht sehen können ob jemand offiziell mtifährt oder einfach nur.
Unabhängig von Corona, welche Auflagen gibt es denn da? Hat bei Brevets der BDR seine Finger mit im Spiel?
Und dann gibt es doch noch die schon erwähnte Brevet Selbsthilfegruppe, die benötigt doch keine behördlich Genehmigung.
Was ich so gefunden habe ist: https://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__29.html
(2) Veranstaltungen, für die Straßen mehr als verkehrsüblich in Anspruch genommen werden, insbesondere Kraftfahrzeugrennen, bedürfen der Erlaubnis. Das ist der Fall, wenn die Benutzung der Straße für den Verkehr wegen der Zahl oder des Verhaltens der Teilnehmenden oder der Fahrweise der beteiligten Fahrzeuge eingeschränkt wird.
Es gab wohl mal eine Untergrenze von 200 Teilnehmenden, so wie ich das in Erinnerung habe?
 
Zuletzt bearbeitet:

dobelli

Aktives Mitglied
Registriert
21 August 2013
Beiträge
4.089
Punkte Reaktionen
3.493
Ort
Ruhrgebiet
Lieber nicht. es gibt ja behördliche Auflagen und die Behörden werden nicht sehen können ob jemand offiziell mtifährt oder einfach nur. Fahr die Strecke dann an einen anderen Tag, aber nicht genau am gleichen Moment.
Anmeldung vor Ort ist jedenfalls bei Randonneurs NL nicht mehr möglich.

Ok, das mit den Auflagen ist schon mal eine neue Info. Ich wusste nicht mal, dass man so ein Event offiziell anmelden muss.

Bleibt die Frage: wie kommt man an die Tracks? Sicher, letzten Endes geht das wahrscheinlich über Strava. Aber auf den offiziellen Seiten der Brevets gibts die idR ja nicht, oder? Warum eigentlich nicht?
 

sibi

Ich reite vegan.
Registriert
7 November 2010
Beiträge
3.879
Punkte Reaktionen
14.758
Ort
Nice sûr Rhin
Hat bei Brevets der BDR seine Finger mit im Spiel?
Der BDR ist nicht beteiligt. Die Brevets werden im rechtlichen Sinne von den Organisatoren als Privatpersonen veranstaltet.
Und dann gibt es doch noch die schon erwähnte Brevet Selbsthilfegruppe, die benötigt doch keine behördlich Genehmigung.
Eine behördliche Genehmigung benötigt man nicht. Allerdings gab es nach Unfällen auch schon Klagen gegen die Veranstalter. Bisher sind alle meines Wissens abgewiesen worden und dass nicht zuletzt deswegen, weil die nachweisbare Anzahl der Teilnehmer so gering war, dass es keine genehmigungspflichtige Veranstaltung war.
 

Ivo

Randonneur
Registriert
16 Oktober 2008
Beiträge
6.469
Punkte Reaktionen
9.239
Ort
Maastricht
Der BDR ist nicht beteiligt. Die Brevets werden im rechtlichen Sinne von den Organisatoren als Privatpersonen veranstaltet.

Eine behördliche Genehmigung benötigt man nicht. Allerdings gab es nach Unfällen auch schon Klagen gegen die Veranstalter. Bisher sind alle meines Wissens abgewiesen worden und dass nicht zuletzt deswegen, weil die nachweisbare Anzahl der Teilnehmer so gering war, dass es keine genehmigungspflichtige Veranstaltung war.

Doch, wenn ein Brevet, auch ein Deutsches Brevet, durch Süd Limburg führt gibt's behördliche Auflagen. Dies ist ab 100 Teilnehmer. Bei 100-500 Teilnehmer sind die nicht problematisch, viel mehr als eine Anmeldung an der richtigen Diensstelle ist es nicht. Andere Gebiete kónnen andere Auflagen haben.
 

gastom

Aktives Mitglied
Registriert
28 April 2012
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
124
ist die Anmeldung denn Pflicht, oder kann man auch einfach an Tag X zum Start und die Runde mitfahren?
Nicht alles was man machen kann und was evtl. nicht auffällt, sollte man auch machen. Es ist sicher nicht nett und kein guter Stil unangemeldet an einer Veranstaltung teilzunehmen. Egal ob RTF, Brevet oder sonstwas. Wenn Du Lust drauf hast mach keine Faxen sondern fahr das Brevet das Du fahren möchtest mit Anmeldung.
 

sibi

Ich reite vegan.
Registriert
7 November 2010
Beiträge
3.879
Punkte Reaktionen
14.758
Ort
Nice sûr Rhin
Doch, wenn ein Brevet, auch ein Deutsches Brevet, durch Süd Limburg führt gibt's behördliche Auflagen. Dies ist ab 100 Teilnehmer. Bei 100-500 Teilnehmer sind die nicht problematisch, viel mehr als eine Anmeldung an der richtigen Diensstelle ist es nicht. Andere Gebiete kónnen andere Auflagen haben.
BDR = Bund deutscher Radfahrer. Ist der wirklich beteiligt?
 

ROGTAY

Equipe Longinus
Registriert
20 Juni 2007
Beiträge
747
Punkte Reaktionen
80
Ort
Münster
BDR hat nix damit zu tun

Wenn du die Tracks haben willst, einfach mal google benühen da finden sich zumindest die Tracks der letzten Jahre meist recht einfach. Abgesehen davon einfach mal auf die Seite des jeweiligen Veranstalters gucken, oft kannst die Tracks da einfach runter laden .
 

Foerster

Mitglied
Registriert
23 November 2021
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
42
Nicht alles was man machen kann und was evtl. nicht auffällt, sollte man auch machen. Es ist sicher nicht nett und kein guter Stil unangemeldet an einer Veranstaltung teilzunehmen. Egal ob RTF, Brevet oder sonstwas. Wenn Du Lust drauf hast mach keine Faxen sondern fahr das Brevet das Du fahren möchtest mit Anmeldung.
Das sehe ich anders, schon des öfteren bin ich kurzfristig bei einer Veranstaltung erschienen und habe gefragt ob es Möglich wäre mitzumachen. Da habe ich keine Faxen gemacht sondern mich höflich verhalten, so wie es ein guter Stil eben ist.
So wie man in den Wald reinruft, so schallt es auch wieder raus. Natürlich muss man mit einer Absage rechnen, aber das liegt in der Natur der Dinge.
 
Registriert
23 November 2011
Beiträge
1.325
Punkte Reaktionen
1.409
Ort
Luxemburg
@Forester, du antwortest an der Frage vorbei.
  • Die Antwort von @gastom bezog sich auf die Frage von @dobelli - ohne Anmeldung zu erscheinen und einfach mitzufahren, sozusagen als blinder Randonneur.
  • Aufzukreuzen und auf den offiziellen Startplatz eines no-show-Teilnehmers zu spekulieren ist mMn völlig legitim, aber eben etwas anderes.
🍐⚖️🍎
 

dobelli

Aktives Mitglied
Registriert
21 August 2013
Beiträge
4.089
Punkte Reaktionen
3.493
Ort
Ruhrgebiet
Nicht alles was man machen kann und was evtl. nicht auffällt, sollte man auch machen. Es ist sicher nicht nett und kein guter Stil unangemeldet an einer Veranstaltung teilzunehmen. Egal ob RTF, Brevet oder sonstwas. Wenn Du Lust drauf hast mach keine Faxen sondern fahr das Brevet das Du fahren möchtest mit Anmeldung.

Ja, genau um diese Fragen geht es mir ja: was guter Stil ist und was nicht (und vielleicht auch: warum), das mag unter verschiedenen Gruppen ja variieren. Ich weiß nicht, warum man dann gleich "Faxen machen wollen" unterstellen muss, aber gut.

Es hätte ja auch sein können, dass es besser ist, man fährt "ohne (offizielle) Anmeldung" mit und nimmt dadurch keinen der tlw. raren Startplätze weg, wenn die für andere die Homologation wichtig ist, für mich aber nicht. Vielleicht freut man sich auch auf Mitfahrer, die Windschatten bieten. Wer weiß.

Aber gut, es kamen hier ja auch schon einige freundliche und hilfreiche Hinweise mit sachlichen Erklärungen.
 
Oben Unten