• Hallo Gast, wir suchen den Renner der Woche - vielleicht hast du ein passendes Rennrad in deiner Garage? Alle Infos

8bar Tflsberg - Konfigurationsinfos

Taki

Neuer Benutzer
Registriert
9 September 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich interessiere mich für das Gravelbike "TFLSBERG" von 8bar mit dem Dropperlenker.

Mein Einsatzgebiet ist die Schwäbische Alb und es sollen überwiegend Wald-/ Schotterwege oder leichte Trails gefahren werden.
Ab und zu dann auch Asphaltwege, Steigungen sind auch vorhanden.

Jetzt hätte ich zu den Konfigurationsmöglichkeiten ein paar Fragen bzw. welche Komponenten von den genannten aus welchen Gründen gewählt werden sollten oder abzulehnen sind.

1. Das Fahrrad hat einen Stahlrahmen. Alugabel oder DT Swiss Federgabel ?

2. Schaltgruppe. Es soll zwingend Shimano sein.
Ist die GRX600 brauchbar oder besser GRX815 ?
Bevorzugt ist 1x11 Antrieb mit 34 Kettenblatt und 11/42 Kassette

3. Laufräder.
Bevorzugte Laufräder sind 28" mit 2,1 bis 2,4 Zoll Reifen


Wären die vorgenannten Komponenten für das o.g. Terrain brauchbar ?

Vielen Dank im voraus für Hilfe.

Viele Grüße
Taki
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.472
Punkte Reaktionen
721
1. Das musst ganz klar du entscheiden.
Wenn überwiegend WaldWEGE, dann keine Federgabel, wenn überwiegend Trails, dann kann man darüber nachdenken. Ich würde es an einem Dropbar-bike nicht wollen.

2. Die GRX600 ist top. 34er KB ist glaube ich nativ bei der GRX nicht vorgesehen. Da müsste man eine andere Kurbel nutzen, soweit ich weiß.

3. Ja! - Ich finde 2" schon echt breit. 2,4" wäre mir zu viel. Das bin ich selbst am Touren-MTB nicht gefahren.
Aus meiner Sicht wird die Federgabel auch immer obsolter, je breiter der Reifen wird.
Auf ner Felge mit 24mm Innenmaulweite macht der 50mm Reifen schon echt viel Volumen. Der kann dann schon ganz gut federn…
 

Taki

Neuer Benutzer
Registriert
9 September 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
danke für die Info.
Ich habe an meinem Crosser 40mm Reifen und die sind auf groben Feldwegen mit Steinen nicht optimal.
Daher denke ich sind 2,1 bis 2,4" besser.

Die Federgabel von DT Swiss kostet auch €700,00 Aufpreis.

Bzgl. Antrieb kann ich doch auch Komponenten der verschiedenen Gruppen mischen (GRX600 und 800).
Ist die Kombi vorne 34 und hinten 11-42 soweit gut, auch für Anstiege, oder sollte es 11-46 sein ?

VG
Taki
 

Bierschinken88

Aktives Mitglied
Registriert
23 August 2015
Beiträge
1.472
Punkte Reaktionen
721
Das sind sehr individuelle Fragen.

Ich fahre den Crosser mit 33er Reifen und empfinde das als angenehm. Den 40er Reifen nehme ich gerne für Trailtouren, der dämpft spürbar besser. Breiter wird mir dann aber zu träge.

Die Gruppen kann man natürlich mischen, auch mit anderen Gruppen wie der Deore (XTR, XT, SLX).

Ein 34er Kettenblatt würde mir zu klein werden. Da bin ich mit 34:11 bei 100rpm irgendwo um 40km/h.
Da würde mir je nach Trainingsstand in der Geraden ein Gang auf zwei fehlen, geschweige denn leicht abschüssig.

34:42 ist ein Verhältnis deutlich kleiner 1:1. Das habe ich um ehrlich zu sein nie gebraucht.
Das ist aber eine Frage des Trainings, der Vorlieben und ganz sicher auch des Terrains.
34:46 empfinde ich als sehr klein (ca 5-6km/h). Da würde ich jeden Anstieg schneller laufen als Kurbeln.
Für steile Rampen brauche ich einen solchen Gang nicht, da trete ich dann lieber kurz dick. Ich habe aber auch keine langen Anstiege hier im Rheinischen/Bergischen/Eifel. Deswegen halte ich das für eine sehr individuelle Geschichte.
 

Taki

Neuer Benutzer
Registriert
9 September 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Meine beiden Räder haben folgende Antriebe:

Crosser:
50-34
11-12-13-14-16-18-20-22-25-28-32
Reifen: 40-622

Fully MTB:
36-26
11-13-15-17-19-21-24-28-32-37-42
Reifen: 60-622

Das TFLSBERG ist ja eher für den Graveleinsatz.

Jetzt suche ich eine 1x11 Übersetzung, wo ich mindestens bei den Anstiegen nicht schlechter stehe als beim Crosser.
Welche Kombination ist dann da ratsam ? Vorne 34 oder 36 und hinten 11-42 oder was anderes ?

Ich möchte leichter im Geländer fahren können, als mit dem Crosser. Deshalb auch ca. 2,2" Reifen.
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
577
Punkte Reaktionen
221
Warum wisst du den 1x11 ausgerechnet am Gravel ? Wenn, machst das doch eher am CX Sinn.

Nur ein Hinweis zum TFLSBERG. Der Rahmen ist offensichtlich für Federgabel konstruiert. Die Aluminium ist nur ne Krücke. Würde das Rahmenset deshalb auch nur in Erwägung ziehen, wenn ich auch ne Federgabel haben will.

Ich möchte leichter im Geländer fahren können, als mit dem Crosser. Deshalb auch ca. 2,2" Reifen.
Das macht eigentlich auch keinen Sinn, im Trail braucht man ein wendiges Rad,
Gelände = CX , Gravel = Schotterpiste. Und das TFLSBERG ist da mit dem langen Radstand völlig ungeeignet. Das wird zu recht eher für Bilkepacking beworben. Das macht die GEO dann auch Sinn
 

Taki

Neuer Benutzer
Registriert
9 September 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Das CX ist ja schon 4 Jahre alt.
Daher jetzt mal was anderes und 1x11 finde ich ganz interessant.
Wendig muß das Rad jetzt nicht sein, es sollen ja KEINE Trails gefahren werden, sondern eher Wurzelwege, grober Schotter und Asphalt
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
577
Punkte Reaktionen
221
Bist du schon mal ein Rad mit so einem Radstand gefahren ? Falls nicht mach das mal.
Ich hab so einen Langholztransporter hier, schon bei Kruven auf engeren Straßen muss man da ziemlich arbeiten :)
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
577
Punkte Reaktionen
221
Meins ist eben auch als Reiserad/Bikepackingrad konstruiert, Das braucht man den Radstand. Das fährt auch wunderbar stabil geradeaus,. auch voll bepackt ;)
Und klar ich fahre damit auch mal durch den Wald, aber das ist einfach nichts wo das Rad sich wohlfühlt.
Was den mit dem 8bar Mitte ? Oder ist dir das zu nah am CX ?
 

Taki

Neuer Benutzer
Registriert
9 September 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Es geht nicht primär ums Gewicht.
Interessant wg. schalten nur noch mit 1 Hebel, den anderen kann man mit einer Dropperpost belegen, weniger Wartungsaufwand und 2-fach habe ich ja an beiden anderen Rädern
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
577
Punkte Reaktionen
221
Das habe ich ja schon :)
Das ist aber kein Crosser. Nicht das ich pedantisch sein will ;) Aber das Miite deckt das was du willst schon sehr gut ab. Ist dann nur eben das mit 1x11. Gut muss man mal probieren ob es für einen taugt.
Hab ich übrigens auch gemacht und bin dann aber wieder auf 2x11 zurück. selbst beim CX. Aber für Andere taugt der einfach Antrieb.
 

Taki

Neuer Benutzer
Registriert
9 September 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Der Radstand an meinem MTB ist 1136mm, 8bar Mitte 1018, da ist ja das TFLSBERG mit 1071 ja gar nicht so unhandlich !?
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
577
Punkte Reaktionen
221
MTB is eine anders Tier. 1071 ist EXTREM, mein Reiserahmen 1045. Ich kann ja schreiben was ich will, aber kaufe das nicht blind und fahre das bevor du das kaufst. Ich weiß ja nciht wie die fährst, vielleicht kommst du damit ja auch klar
 

solution85

Aktives Mitglied
Registriert
11 September 2017
Beiträge
6.854
Punkte Reaktionen
4.832
Es geht nicht primär ums Gewicht.
Interessant wg. schalten nur noch mit 1 Hebel, den anderen kann man mit einer Dropperpost belegen, weniger Wartungsaufwand und 2-fach habe ich ja an beiden anderen Rädern
Dann würde ich die eine elektrische Schaltung ans Herz legen. Ich würde 1x11 nur empfehlen, wenn man sich wirklich bewusst ist worauf man sich da einlässt.
 

Taki

Neuer Benutzer
Registriert
9 September 2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
0
Die Di2 habe ich ja auch auf dem Radar. Das ist halt das Lieferproblem....

Daher nochmals die Frage: Mit welcher 1x1 kann ich 50/34 mit 11-32 bezüglich Steigungen und
36/26 mit 11-42 bzgl. Höchstgeschwindigkeit annähernd abbilden ?

Oder ist aus o.g. Vorstellungen dringend von 1x11 abzuraten ?
 

laeufer2109

Aktives Mitglied
Registriert
24 November 2014
Beiträge
577
Punkte Reaktionen
221
Das kann man gar nicht abbilden. Weil 50 zu 11 bekommt man nicht hin. Das ist ja das Problem.
1x11 hat eher im CX Bereich seine Berechigung wo nicht so schnell gefahren wird. Das deckt z.b. 42 und 11-(36-42) alles an Übersetzungen ab. Meine "Probleme" lagen nicht im Übersetzungsbereich, sondern im "taktischen" Schalten und im Schräglauf.
Aber wenn du so dicke Reifen fahren willst, dann reicht die vermutlich auch z.b. 44 und 11-42. Hast dann halt nur größere Gangsprünge
 
Oben