2x11-fach Kurbel mit 74/110 LK

Dieses Thema im Forum "Technik, Material und Leichtbau" wurde erstellt von Zottti, 5 November 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Zottti

    Zottti sonst Zotti

    Registriert seit:
    9 Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Mein Wiedereinstieg in die Rennradtechnik hat sich direkt mal als kompliziert herausgestellt:

    Ich suche eine 11-fach taugliche Kurbel mit 74/110mm Lochkreis im mittleren Preissegment (~105) . Dazu 170mm Länge. Leider finde ich keine bzw. keine mit zeitgemäßer Lagertechnik.
    Prinzipiell wäre mir HT2/GXP sehr recht, wenn jemand eine wirklich gute Empfehlung für Vierkant hat, nehme ich die aber auch.

    Die aktuellen MTB Kurbeln sind mir entweder zu breit oder zu Carbon (XX) für das Alltagsrad.
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. joschko

    joschko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2012
    Beiträge:
    664
    Vielleich findest du bei Radplan Delta eine die deinen Vorstellungen entspricht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 November 2018
    Zottti gefällt das.
  4. Zottti

    Zottti sonst Zotti

    Registriert seit:
    9 Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Solider Tipp. Dankeschön. Das werde ich nachher mal durcharbeiten.

    Falls noch jemand einem konkreten Vorschlag mit modernem Tretlager hat...
     
  5. joschko

    joschko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2012
    Beiträge:
    664
    Kannst du mal genauer sagen welche Übersetzung du fahren möchtest?
    110/74 Lochkreis ist ja eigentlich 3-fach mit 5-Arm Kettenblatt. Wenn du eine 2-fach Kompaktkurbel mit LK 110 fahren willst ist beim kleineren Kettenblatt mit 33 Zähnen schluss. Ansonsten musst du eine 3-fach mit LK 110/74 auf 2-fach umbauen.
     
  6. prince67

    prince67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 August 2011
    Beiträge:
    3.862
  7. joschko

    joschko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2012
    Beiträge:
    664
    Radpan Delta bietet die SUGINO OX 601 D Kurbel für 190€ als LK110 Version an. Die hat eigentlich laut bike24.de LK110/74 (oder hier), wobei sie meines Erachtens eine 3-fach Kurbel auf 2-fach gebaut ist, das große Kettenblatt ist Innen befestigt. Vielleicht kannst du mit Radplan Delta über eine 110/74 Version reden.
    Ich habe eine Sugino Alpina/Cospea (Octalink) 3-fach und fahre sie 2-fach mit 46/34 und 2-fach Innenlager.
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 November 2018
  8. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.549
  9. Zottti

    Zottti sonst Zotti

    Registriert seit:
    9 Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Ich möchte als kleines Kettenblatt 27 fahren, das große im Bereich 42/44. Es wird ein Reiserad, die Kassette eine 11-34er.
    Statt großem Kettenblatt würde ich einen Schutzring fahren, das vergaß ich zu schreiben.

    Ich arbeite die Vorschläge oben mal durch.

    Preis: Bei 200€ würde ich schon ziemlich weinen. Meine Hoffnung waren ~100€ gebraucht.
     
  10. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.549

    Dann Triple, kann ja auch 130/74 sein bei deiner Kettenblattkombi.

    FC-5703 würde passen. (und viele gebrauchte Modelle vorheriger Generationen)

    Q-Faktor bei 155 mm (Vergleich 2x 145, 3x MTB um 170 mm)
     
    Zottti gefällt das.
  11. Zottti

    Zottti sonst Zotti

    Registriert seit:
    9 Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Ich bemerke grade meinen Suchfehler: Ich war so auf 2-fach fokussiert, dass ich die dreifach Kurbeln komplett in der Suche ignoriert habe. Asche auf mein Haupt. Da passen ja die meisten 3-fach Kurbeln, da ich mit Q-Faktor <160 zufrieden bin.
     
  12. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.549
    Musst aber gucken, gibt auch Triple Rennkurbeln mit 90/130 und einfache Triple Rennkurbeln von Shimano haben afaik teils höhere Q-Faktoren.
     
  13. Rennrad-News.de Anzeige

  14. Zottti

    Zottti sonst Zotti

    Registriert seit:
    9 Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Danke für den Hinweis.
    Die FC-5703 ist ziemlich genau da, was ich brauche. Muss nur mal schauen, ob die mit dem Rahmen kompatibel ist, ist natürlich kein Renner.
     
  15. joschko

    joschko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2012
    Beiträge:
    664
    Ich kenne mich Hollowtech Kurbeln nicht so im Detail aus, ist die Breite der Kurbel nicht fest vorgegeben?
    Das heißt, wenn ich ein 3-fach Kurbel zu einer 2-fach umbaue müsste ich wegen der Kettenlinie auch die Lagerbreite verringern. Das ist bei Vierkant kein Problem, selbst bei meiner Octalink Kurbel nicht.
    Wie ist es bei HT2?

    Die 5703 kostet 129€ und du brauchst noch Kettenblätter und Innenlager.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 November 2018
  16. Zottti

    Zottti sonst Zotti

    Registriert seit:
    9 Juni 2009
    Beiträge:
    17
    Auch wieder wahr.
     
  17. Sesselpupser

    Sesselpupser Langsam......aber stetig :)

    Registriert seit:
    7 Dezember 2004
    Beiträge:
    1.148
    D. h. Du willst ziemlich genau diesen Antrieb:
    Sugino Alpina 28/44 mit Schutzrin an 11-34-er Kassette......

    [​IMG]

    Eine passende Kurbel ist eigentlich kein Problem: Jede "alte" Dreifach-Kurbel (110/74, 130/74, 104/64) kann das. Passende Blätter zu finden ist nicht schwer.
    Bei Vierkant und schlankem Rahmen (Stahl, Titan) kann ein Innenlager mit 113-er Länge gut passen (wie oben). Damit hat man dann eine enge Kletter-Kettenlinie, die Kette läuft auf dem "großen" mittleren Blatt ziemlich genau mittig auf das 5. Ritzel, die großen Ritzel sind dann bei mitte oder klein mit ziemlich gerader Kettenlinie fahrbar - also denkbar wenig Verschleiß durch Schräglauf. Nachteil: Mitte zu kleinem Ritzel sorgt für Gehaspel. Da muss man sich eben überlegen, was man länger und mit mehr Druck fährt: Viel hoch oder viel Speed in der Ebene. Für das Gravelbike habe ich mehr auf "viel hoch" gesetzt - also kürzest mögliches Innenlager.
    Andere Lagertechniken (Oktalink oder HTII) bieten diese Varianz nicht - da steht die Wellenlänge fest. Insofern: klare Empfehlung zu Vierkant*).
    Radplan-Delta hat da vernünftige Artikel zu auf seiner Seite - und top Beratung, wenn man Fragen hat.

    *) Ich gehöre nicht zur Leichgewichtsfraktion: 95 kg mittleres Fahrergewicht (incl. Klamotten). Das hält auch problemlos mit Vierkant ohne zu wundersamen Leistungsverlusten durch Verwindung zu führen.
     
    Zottti gefällt das.
  18. Joffix

    Joffix MItglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2009
    Beiträge:
    45
    FSA Omega Compact oder FSA Road Tempo, beides mit 46-30 zu haben. Ansonsten Sugino XD 3 fach Kurbel nehmen, breites Innenlager verbauen und nur die inneren 2 Kettenblätter benutzen. Man kann auch ein SRAM Rival Kurbel mit anderem Spider bestücken und dann MTB Kettenblätter fahren (hab für einen solchen Umbau alle Teile gebraucht da).
    Preislich dürften 200€ allerdings nur reichen.
     
  19. bartleby

    bartleby Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 März 2016
    Beiträge:
    401
    Wenn du mit dem Q Faktor kein Problem hast ist eine 3fach sicher das einfachste. Michbhats gestört, deshalb gabs noch Pedale von SQ Lab mit kurzer Achse zur kompensation.

    Auf einem anderen Rad hab ich die IRD Wide Compact. Da passt alles und sieht toll aus.
     
  20. Sesselpupser

    Sesselpupser Langsam......aber stetig :)

    Registriert seit:
    7 Dezember 2004
    Beiträge:
    1.148
    Wenn der TE diese KB-Kombination fahren möchte:
    .....kommt er ohne 74-er LK (oder kleiner bei 4-Arm) nicht hin.
    Wovon ich in jedem Fall abrate, egal, welche Kombi das nachher wird, sind exotische Lochkreise (120/90 oder 94) oder Kurbeln / Innenlager von Herstellern, bei denen nur deren eigene, dann meist schweineteuren KB / Lagerschalen als Ersatz passen.
    Mit Vierkant und 110(130)/74-LK kann man nichts falsch machen. Ersatz gibt es -auch weltweit- "wie Sand am Meer" (auch wenn die Fahrrad-Hochglanzmagazine da was anders behaupten) und meist im Bereich kostengünstig/preiswert.

    Ein breiteres Innenlager für 'ne Dreifach-kurbel wäre nur nötig, wenn man vorrangig die Topspeed-Übersetzung fahren will, damit dort die Kette wenig Schräglauf hat. Wenn's ein Reiserad/eine Randonneuse werden soll, könnte der Fokus anders liegen und die leichten Berggänge bevorzugt genutzt werden.
     
    Zottti gefällt das.
  21. joschko

    joschko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2012
    Beiträge:
    664
    Ja, schließe mich an, Sugino XD3 Vierkant 3-fach Kurbel ist die beste und günstigste Option für 44/27.
    Gebraucht kämen 3fach Rennrad Kurbeln (130/74) wie FC 1055 (105, silber lackiert und relativ selten) oder FC-A550-T, (RX100, Alu nicht so selten und günstiger) in Frage. MTB Kurbeln (110/74) wie FC-M550 (sieht damaligen RR Kurbeln ähnlich und ist günstig zu kriegen, Deore LX), FC-M730 (Klassiker, Deore XT), etc. Man muss nur auf die Länge achten, MTB Kurbeln haben meistens 175mm. Die Deore LX gibt es auch öfter mal mit 170mm, eventuel kommt das kleine 26er KB statt einem 27er auch in Frage. Hier ein Kurbelauszug mit LK vom ADFC.
    Das Innenlager sollte wegen der Kettenlinie m.E. kürzer, 2-fach eben und nicht die 3-fach Version sein.

    Meine Sugino Oktalink kann ich dreifach mit langen Lager und 2fach auf dem 110er LK mit 46/34 auch mit vernünftiger Kettenlinie fahren, die Variante 44/27 wäre dann eben (wie Sesselpupser schreibt) als Berg -oder Tal-Ziege Kettenlinei betreffend zu fahren.
     
  22. Zottti

    Zottti sonst Zotti

    Registriert seit:
    9 Juni 2009
    Beiträge:
    17
    @joschko @Sesselpupser Vielen Dank, sehr qualifiziert. Die Sugino 4-Kantversion lächelt mich sehr an, ich habe mal bei Radplan wegen des Q-Faktors bei 47,5mm Kettenlinie angefragt. 4-Kant mit Schrauben mit integriertem Abzieher ist was die Ersatzteilversorgung angeht sicher das sinnvollste am Reiserad. Und bei meinen 72kg....
    Die Option 3-fach 105er halte ich mir offen, wenn ich zu dem Schluss komme, dass ich mit 45mm Kettenlinie klar komme. Ich bin da aber etwas am Zweifeln. Meine jetzige Kurbel hat 50mm und läuft auf dem 4./5.-kleinsten Ritzel grade. Dafür fahre ich dann auch mit Gepäck tendenziell zu zügig.


    Passen die MTB Spider auf die Rival? Da fliegt noch einer im Keller rum.