1. Für World Bicycle Relief spenden – und reich dafür belohnt werden! Ab sofort könnt Ihr auf der Fundraising-Seite von MTB-News für die Hilfsorganisation WORLD BICYCLE RELIEF spenden und dafür an der MTB-News.de Adventsverlosung mit sensationellen Preisen teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Reisegutscheine, Helme, Radkleidung und vieles mehr. Jeden Tag winken neue Preise. Alle Infos hier!
    Information ausblenden

28 mm (Crosser-) Reifen für Canyon Ultimate CF SLX 7.0 aus 2013

Dieses Thema im Forum "Material" wurde erstellt von ReinersLicht, 7 November 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. ReinersLicht

    ReinersLicht Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    7 November 2017
    Beiträge:
    3
    Hallo Leute,
    brauche eure Hilfe - habe o.g. Rad und würde gerne für die kommende Jahreszeit maximal breite Mäntel für zunehmend unebene Straßen und Frostwege drauf machen. Ist Carbon Rahmen.
    am besten wären 28 mm - folgende Kandidaten hab ich aktuell

    -Conti TopContact
    -Conti GP 4 Season

    Weiss jemand, ob ich grundsätzlich 28 mm Mäntel auf die bisherigen Felgen drauf bekomme - auch wg. Gabel, Bremse etc. - oder was es dazu noch zu wissen gibt? Habt Ihr Empfehlungen für Reifen bzw. sollte man das überhaupt machen wg. Schlägen auf Carbon -Rahmen ? Kann mir gerade kein Zweitrad leisten. Danke!
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. sulka

    sulka Fetisch !

    Registriert seit:
    8 Mai 2009
    Beiträge:
    7.597
    Vermutlich haben deine bisherigen Felgen 15 mm Maulweite. Egal was die Breitreifen & Felgen Freaks noch sagen werden, da geht einiges an breiteren Reifen drauf, 28mm in jedem Fall. Die Begrenzung vermute ich wird eher dein Rahmen sein, ggf auch die Bremse. Was da paßt kann ich nicht sagen.
    Wegen dem Carbonrahmen würde ich mir keine Sorgen machen. Mein Carboncrosser hat schon einige Schläge einstecken müssen ohne zu schwächeln. Und der war nicht nur auf schlechten Straßen unterwegs ;-)
     
    ReinersLicht gefällt das.
  4. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.037
    Der 4Season wird mit höherer Wahrscheinlichkeit in nominell 28 mm gehen, weil er real etwas schmaler baut.
    Ich würde den auch dem Top Contact vorziehen, da er besser rollt.
    In Sachen Pannenschutz und Grip ist der 4Season über jeden Zweifel erhaben.
     
    ReinersLicht gefällt das.
  5. ReinersLicht

    ReinersLicht Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    7 November 2017
    Beiträge:
    3
    tja leider Pech gehabt. 30mm passen nicht annähernd unter die Gabel - 28 mm auch nicht - gibts auch was passendes mit 25 mm? Jemand eine Idee? Danke!
     
  6. sulka

    sulka Fetisch !

    Registriert seit:
    8 Mai 2009
    Beiträge:
    7.597
    So richtig breit kann es also nicht sein :-(
    Ich fahre seit Jahren im Winter und wenn es grob wird den 4 Seasons in 25er Breite idr mit 6,5 bar (85kg) gepumpt. Der Reifen macht wirklich allerhand mit, schluckt mit dem genannten Druck auch ein paar Unebenheiten weg, die Gummimischung erscheint mir griffiger im Nassen. Grip im Schmodder ist natürlich nicht zu erwaten. Ich kann den Reifen sehr empfehlen, er rollt auch gut ab.
     
    ReinersLicht gefällt das.
  7. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.037
    Eventuell der Michelin Pro4 Endurance (V1) in Breite 23. (25 mm ist eher ein 28er)
    Vom Michelin Pro4 Endurance V2 kenne ich leider nicht die realen Beiten und vom aktuellem Michelin Power Endurance auch nicht.

    Das wären alles noch Kandidaten im Format eines Conti GP4 Season.


    Dann sollte der Vittoria Rubino Pro G+ sehr maßhaltig sein (25 mm). Als robust gilt er auch und seit G+ hat er auch ganz guten Grip bei Nässe. Ich bin den Rubino Pro G+ nur kurz gefahren und habe ihn derzeit nicht montiert zum Nachmessen. (Habe in der Zwischenzeit ältere Reifen bekommen, die ich erst noch runterfahren will, bevor sie richtig spröde werden. [Michelin Pro2Race und einen schwarzen GP 4000 S noch ohne Black Chili].)
     
    ReinersLicht gefällt das.
  8. ReinersLicht

    ReinersLicht Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    7 November 2017
    Beiträge:
    3
    also der "Vittoria Rubino Pro Endurance G+ Isotech Compound Faltreifen" in 25 mm sieht wirklich vielversprechend aus.
    ich lass mir das mal durch den Kopf gehen. Vielen Dank für eure Hilfe!
     
    sulka gefällt das.
  9. Nordisch

    Nordisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2015
    Beiträge:
    2.037

    VITTORIA Rubino Pro ENDURANCE ist schlechter als der Vittoria Rubino Pro.

    Den Namen Pro hat er eigentlich nicht verdient, weil ihm die feine Karkasse den Rubino Pro (ohne Endurance) fehlt.
    (60 vs 150 TPI ) Lediglich der Pannenschutz ist besser als beim Rubino Pro, weil er flankengschützt ist.
    (Der Vittoria Rubino Pro ist eher vergleichbar mit dem Conti Gator Skin, also dem abgespeckten Bruder des Conti 4Season - nur, dass der Vittoria Rubino Pro Endurance unerklärlicherweise so viel wiegen solll wie meine 40-50 mm Reifen (26 Zoll) auf meinem Reisepanzer. :eek:)

    Soll es flankengeschützt sein, dann gibt es die Geschichte einfach hochwertiger, leichter und leichter rollender mit dem Conti GP4Season und
    den verschiedenen Michelin Endurance Modellen. Diese bauen auf einer 110 TPI Karkasse.
     
    thomaspan gefällt das.