Marathon laufen kann jeder. Eine Marathonstrecke mit dem Fixed bezwingen, das gibt es nur bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft für Fixed Bikes auf der Straße, den RAD RACE Fixed42 World Championships.  An diesem Wochenende macht Berlin sich bereit für die 3. Fixed Gear-Weltmeisterschaft: 42,195 Kilometer gesperrte Strecke – inklusive Autobahn und innerstädtischen Straßen, auf denen die gut 600 Starterinnen und Starter aus über 25 Nationen um den Weltmeistertitel fighten. Sonntagmorgen heißt es dann wieder: Mit voll Speed ‚fixed‘ und ohne Bremsen durch Berlin und auf dem Weg zum Weltmeistertitel.

Am kommenden Sonntagmorgen, dem 18. Juni 2017, geht das nur für Fixed-Räder (Bahnräder ohne Bremsen) zugelassene Rennen im Rahmen des Velothon Berlin bereits in seine dritte Runde. Startpunkt ist Ludwigsfelde, von dort auf die Stadtautobahn, weiter über innerstädtische Straßen in Richtung zum Ernst-Reuter-Platz.

Mehr als 600 Fahrerinnen und Fahrer aus über 25 Nationen fighten bei den RAD RACE FIXED42 World Championships um die inoffizielle Weltmeisterschaft für Fixed Gear.
# Mehr als 600 Fahrerinnen und Fahrer aus über 25 Nationen fighten bei den RAD RACE FIXED42 World Championships um die inoffizielle Weltmeisterschaft für Fixed Gear. - RAD RACE

Dieser anspruchsvolle Wettkampf erfordert Taktik, Geschwindigkeit und natürlich Durchhaltevermögen. Dadurch ist das Rennen für die Teilnehmer eine große Herausforderung und für die Zuschauer spektakulär und absolut sehenswert. Der Eintritt für Zuschauer des seit Monaten ausgebuchten Rennens ist frei. Am spannendsten ist sicher die Zieleinfahrt gegen 11.10 Uhr auf der Straße des 17. Juni, Nähe des S-Bahnhofs Tiergarten.

RAD RACE FIXED42 World Championships – Fixed-WM im Herzen von Berlin

Für das RAD RACE FIXED42 werden 42,195 Kilometer der Strecke des Velothon Berlin mit eigener Zeitwertung zur Verfügung gestellt, um die inoffizielle Weltmeisterschaft für Bahnräder auf der Straße auszurichten. Und auf der Straße zählt nur eins: Speed geben bis zum Schluss und sich den Titel „RAD RACE Fixed42 World Champion 2017“ sichern.

WIR ÜBERTRAGEN LIVE auf rad-race.com!

Gleich 4 Kameras, platziert an den Hotspots des Rennens sowie Onboard-Footage, sorgen für eine Liveübertragung direkt von der Strecke für all diejenigen, die selbst nicht vor Ort sein können. Es heißt also, Handy oder Rechner anschmeißen, denn es lohnt sich. Die Übertragung beginnt um 9.30 Uhr bis zur Siegerehrung.

Impressionen vom letzten Jahr:

2. Rennen der RAD RACE SERIES 2017

Das RAD RACE Fixed42 World Championships ist die zweite von insgesamt vier Stationen der Rennserie „RAD RACE SERIES 2017“. Es geht also nicht allein um den Titel als Weltmeister des RAD RACE Fixed42, sondern auch um wichtige Punkte für die Damen-, Herren- und Teamwertung der Rennserie. Die nächsten Stationen der Series sind das RAD RACE Battle Hamburg (19.08.2017) und das RAD RACE Crit Ostende (02./03.09.2017).

Die Hardfacts zum RAD RACE FIXED42

  • Wann: 18. Juni 2017
  • Wo: Start: Berlin-Ludwigsfelde Potsdamerstraße, Ziel: Straße des 17. Juni Berlin
  • Eventstart: 10.20h (Herren), 10.23h (Damen) Potsdamer Straße, Höhe Rathausplatz, 14974 Ludwigsfelde
  • Zieleinlauf ab ca. 11.10 Uhr auf der Straße des 17. Juni, Nähe des S-Bahnhofs Tiergarten; Siegerehrung parallel zurZieleinfahrt der Profis auf der Hauptbühne des Velothons
  • Ca. 600 Starter/innen auf einer 42,195km langen Teilstrecke des Velothons Berlin auf gesperrten Strecke mit elektronischer Zeitnahme
  • Es wird einen rollenden Start für alle Teilnehmer/innen geben
  • Das Führungsfahrzeug leitet den Start ein, danach zählt nur noch eins: Speed
  • Wichtig: Es wird ein Schnitt von mindestens 35 Km/h nötig sein – Wer zu langsam ist, wird durch den Besenwagen aus dem Rennen genommen
  • FIXED42 World Champion wird, wer zuerst die Ziellinie überrollt
  • Männer und Frauen fahren ein gemeinsames Rennen, haben aber jeweils eine eigene Wertung
  • Eigene Teamwertung – Die Zeiten der schnellsten 3 Fahrer eines Teams werden addiert, das Team mit der schnellsten Gesamtzeit wird Team Weltmeister
STOP RACISM – START RACEISM lautet das Motto.
# STOP RACISM – START RACEISM lautet das Motto. - RAD RACE

Homepage: rad-race.com

Facebook: facebook.com/RADRACE

Instagram: Instagram.com/radrace

 

Text: Dominik Ehrich/RAD RACE Pressemitteilung I Bilder: RAD RACE
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    j_frank

    dabei seit 11/2007

    Hipster-Veranstaltung ;-) und die These "Marathon laufen kann jeder ..." ist gewagt. Schlußendlich sind die körperlichen Anforderungen an einen Marathon genau so wenig zu unterschätzen, wie an diese Veranstaltung hier.
  3. benutzerbild

    dark-berlin

    dabei seit 06/2009

    Ach Mensch, da freut man sich wenn über so ein Event hier in den News berichtet wird und dann sind doch wieder gravierende Fehler in dem Text.
    Es werden zwar 2 Autobahnen gekreuzt, aber es wird nicht auf der Stadtautobahn gefahren (das war am letzten Wochenende bei der Sternfahrt der Fall). Ein einfacher Blick auf die Strecke hätte das klären können.

    Allerdings muss man vielleicht noch erwähnen, dass der Streckenabschnitt auf der B101 sicherlich sehr schnell wird, da diese doch Autobahn-ähnlich ausgebaut ist.

    PS: das so gar nicht zeitnah über den Velothon selber berichtet wird ist mal wieder sehr schade und irgendwie ein Armutszeugnis für die Redaktion dieser Seite.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.