Paris – Roubaix: die 111. Ausgabe findet am Sonntag statt

Am Sonntag findet die 111. Ausgabe des Klassikers Paris – Roubaix statt. Auch wer normalerweise mit Straßenrennsport nicht viel am Hut hat, wird beeindruckt darüber sein, mit welcher Geschwindigkeit die Fahrer die 27 Kopfsteinpflaster-Sektoren der diesjährigen Ausgabe hinter sich bringen werden.

Die Strecke hat sich gegenüber dem Vorjahr nur wenig verändert, die berüchtigte Trouée d’Arenberg – zu deutsch Schneise von Arenberg werden die Fahrer dieses Jahr als Sektor 18 bei Kilometer 158 – und nicht erst als Sektor 16 wie in 2012 erreichen. Die Fahrer haben dort im Vergleich zum Vorjahr 3600m weniger Pavé und 14 Kilometer weniger Strecke in den Beinen.

Hier die Pavéabschnitte in der Übersicht:

Die 27 Kopfsteinpflaster-Sektoren von Paris Roubaix 2013
27: Troisvilles – km 98.5, (2,200 m) ***
26: Viesly – km 105, (1,800 m) ***
25: Quiévy – km 107.5, (3,700 m) ****
24: Saint-Python – km 112.5, (1,500 m) **
23: Vertain – km 120, (2,300 m) ***
22: Verchain-Maugré – km 130, (1,600 m) ***
21: Quérénaing – Maing – km 133, (2,500 m) ***
20: Monchaux-sur-Ecaillon – km 136.5, (1,600 m) ***
19: Haveluy – km 149.5, (2,500 m) ****
18: Trouée d’Arenberg – km 158, (2,400 m) *****
17: Wallers – Hélesmes, aka “Pont Gibus” – km 164, (1,600 m) ***
16: Hornaing – km 170.5, (3,700 m) ****
15: Warlaing – Brillon – km 178, (2,400 m) ***
14: Tilloy – Sars-et-Rosières – km 181.5, (2,400 m) ****
13: Beuvry-la-Forêt – Orchies – km 188, (1,400 m) ***
12: Orchies – km 193, (1,700 m) ***
11: Auchy-lez-Orchies – Bersée – km 199, (2,600 m) ****
10: Mons-en-Pévèle – km 205, (3,000 m) *****
9: Mérignies – Avelin – km 211, (700 m) **
8: Pont-Thibaut – km 214.5, (1,400 m) ***
7: Templeuve – Moulin de Vertain – km 220.5, (500 m) **
6a: Cysoing – Bourghelles – km 227, (1,300 m) ****
6b: Bourghelles – Wannehain – km 229.5, (1,100 m) ***
5: Camphin-en-Pévèle – km 234, (1,800 m) ****
4: Le Carrefour de l’Arbre – km 236.5, (2,100 m) *****
3: Gruson – km 239, (1,100 m) **
2: Hem – km 246, (1,400 m) **
1: Roubaix – km 256.5, (300 m) *

Diese Teams wurden vom Veranstalter eingeladen:

Eingeladene ProTeams für Paris-Roubaix 2013

  • AG2R La Mondiale (Fra)
  • Astana Pro Team (Kaz)
  • Blanco Pro Cycling Team (Ned)
  • BMC Racing Team (USA)
  • Cannondale Pro Cycling (Ita)
  • Euskaltel Euskadi (Esp)
  • FDJ (Fra)
  • Garmin – Sharp (USA)
  • Katusha Team (Rus)
  • Lampre – Merida (Ita)
  • Lotto Belisol (Bel)
  • Movistar Team (Esp)
  • Omega Pharma – Quick Step Cycling Team (Bel)
  • Orica – GreenEdge (Aus)
  • RadioShack – Leopard (Lux)
  • Sky Procycling (Gbr)
  • Team Argos – Shimano (Ned)
  • Team Saxo – Tinkoff (Den)
  • Vacansoleil – DCM Pro Cycling Team (Ned)

Wildcard-Teams für Paris-Roubaix 2013

  • Bretagne – Séché Environnement (Fra)
  • Cofidis, Solutions Crédits (Fra)
  • IAM Cycling (Sui)
  • Sojasun (Fra)
  • Team Europcar (Fra)
  • Team Netapp – Endura (Ger)

Paris Roubaix Live: Eurosport überträgt das Rennen ab 10:15 Uhr.

Zur Einstimmung hier ein Film über Johan Museeuw und die Geschichte von Paris Roubaix


 

Ähnliche Artikel