SRAM red
SRAM Red hydraulische Felgenbremse

Dieses Foto ist auf CyclingTips Instagram-Feed aufgetaucht – ohne weitere Infos, nur diese Collage. Was auffällt ist, dass die Bremse trotz der hydraulischen Bedienung einer herkömmlich bedienten Bremse ziemlich ähnlich sieht – im Gegensatz bspw. zur Magura-Variante.

Im Frühjahr waren bereits diese -eher spärlichen Infos zur SRAM-Felgenbremse für das Rennrad aufgetaucht:

Infos zur SRAM Bremse

Wer auf dem MTB z.B. mal eine Magura HS33 gefahren ist wird von den Vorteilen der hydraulischen Bremse gegenüber “normalen” Felgenbremsen überzeugt sein – wie schaut es am Rennrad aus? Wäre das eine Alternative für dich?

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    BW-72

    dabei seit 03/2011

    Flat Eric
    Stimmt nur für DOT 3 ; 4 + 5.1 ( alles Glykol Bremsflüssigkeiten m Hygroskopisch )
    Sinnvollerweise nimmt man DOT 5.0 , das ist Silicon Bremsflüssigkeit , nimmt kein Wasser auf , muss nie gewechselt werden .
    NEIN, auf gar keinen Fall!!!

    Wo DOT 3, 4 oder 5.1 draufsteht nimmt man auch DOT 3, 4 oder 5.1, wobei die verschiedenen Flüssigkeiten abwärtskompatibel sind und z.B. DOT 5.1 auch in Bremsen gefüllt werden kann, für die DOT 4 vorgeschrieben ist!
    DOT 5.0 gibt es nicht!

    Alle Gummiteile in der Bremsanlage sind auf die zu verwendende Flüssigkeit abgestimmt damit sie bei Kontakt mit der Flüssigkeit weder schrumpfen noch aufquellen.
    Mit DOT 3, 4, 5.1 zerstört man i.d.R. die Dichtungen einer DOT-5-Bremse und umgekehrt!

    DOT 5 unterscheidet sich in der Zusammensetzung grundsätzlich von den anderen Flüssigkeiten und ist daher nicht mit ihnen mischbar!
    DOT 5.1 erfüllt nur die gleichen Mindestanforderungen wie DOT 5 in Bezug auf Viskosität und Siedepunkte, ist aber auch nicht mit DOT 5 mischbar.
    Nur DOT 3, 4 und 5.1 sind untereinander mischbar.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Flat Eric

    dabei seit 08/2012

    Es heisst nur DOT 5 , da hast du recht.

    Vom mischen hat ja keiner ausser dir hier bisher was geschrieben .

    Vom tausch von... in..... doch auch nicht , oder hast du meinen Text so verstanden ?

    Dann hätte ich mich missverständlich ausgedrückt .
  4. benutzerbild

    Flat Eric

    dabei seit 08/2012

    yamitom
    Was passiert denn dann mit dem Wasser in der Anlage was durch die Bremsflüssigkeit nicht mehr aufgenommen wird?
    Musss sich ja irgend wa absetzten, am tiefsten Punkt? Rostet dann die Anlage von innen ?
    Mit DOT 5 gefüllte ( und dafür augelegte !!!! , wichtig ) Anlagen nehmen kein Wasser auf , das ist also kein Problem , da ist einfach keins.

    Die hygroskopischen Flüssigkeiten ( DOT 3 ; 4 + 5.1 ) verdünnen sich , das Wasser diffundiert durch Leitungen und Verschraubungen , dadurch sinkt die Siedetemperatur , und ja , korrosionsfördernd ist das auch.
    Deshalb muss man diese Flüssigkeiten alle 2 Jahre spätestens erneuern .

    DOT 5 ist sauteuer ( Faktor 3 zu anderen ) , die Dichtungsmaterialien sind auch teurer ( Siliconbeständigkeit )
    deshalb ist das eher selten im Einsatz ( z.B. Harley Davidson Motorräder und viel in der Militärtechnik wg. Wartungsarmmut )
    Wermutstropfen von DOT 5 : Es ist ganz leicht komprimierbar , der Druckpukt der Bremse ist gaaanz wenig schwammig , was ich aber im Fahrbertieb nicht merke .
  5. benutzerbild

    BW-72

    dabei seit 03/2011

    Flat Eric
    Es heisst nur DOT 5 , da hast du recht.

    Vom mischen hat ja keiner ausser dir hier bisher was geschrieben .

    Vom tausch von... in..... doch auch nicht , oder hast du meinen Text so verstanden ?

    Dann hätte ich mich missverständlich ausgedrückt .
    Sagen wir es mal so, beim Thema Bremsen schreibe ich lieber 1x zu viel einen eindeutigen Beitrag als zu wenig.
    Dabei kommt es mir gar nicht darauf an, wie du es letztendlich gemeint hast sondern wie es (gerade von anderen) verstanden werden könnte.
    Also nix für ungut! :)

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.