Der italienische Hersteller TISO aus Padua hat eine elektronische 12-fach-Schaltgruppe angekündigt. Die Gruppe soll aus Schalthebeln, Umwerfer, Schaltwerk, Titan-Kassette sowie der Steuerungs-Einheit bestehen. Die Kommunikation zwischen Schalthebel und Steuereinheit erfolgt per Bluetooth oder Funk.

Der Umwerfer und das Schaltwerk werden von 3 AAA-Batterien mit Strom versorgt. Zusätzlich verfügt das System über eine kleine Pufferbatterie, damit die System-Einstellungen auch beim Batteriwechsel erhalten bleiben.

Info-Clip zur TISO 12-Gang Schaltung:

TISO wireless 12 s GROUPSET von Thomas – mehr Rennrad-Videos

Bei den Modellen im Video handelt es sich wohl um Prototypen, das finale Schaltwerk soll etwas schicker aussehen und über eine Carbonabdeckung verfügen. Ebenso soll das Batteriepaket kleiner werden.

Laut TISO kann die Schaltung auch in einer Shimano-, SRAM- oder Campagnolo- 10- und 11-fach-Umgebung genutzt werden. Der Preis der Gruppe soll unter dem Preis anderer elektronischer Schaltsysteme liegen.

Die 12-fach Titankassette (11-29 Z) baut so breit wie eine normale 10-fach Kassette, ist laut Hersteller mit 11-fach Campagnolo-Ketten kompatibel und wiegt 150 Gramm.

Die Einstellung der Schaltung soll laut den Details, die bisher bekannt sind, relativ einfach sein: Nach der Verkabelung stellt man den Nullpunkt ein (= das kleinste Ritzel), die übrige Einstellung für 10- ,11- oder 12-fach sollte danach automatisch von Statten gehen. Auch wurde bereits eine entsprechende Smartphone-App angekündigt, die das Setup weiter vereinfachen sollte.

Die elektronische TISO Schaltung soll ab dem späten Frühjahr verfügbar sein.

Weitere Informationen: Website des Herstellers

Fotos:
rear derailleur 12 copia
# 12-Fach Schaltwerk

shifter 12 copia
# Trigger

front derailleur 12 copia
# TISO-Umwerfer

electronic central 12 copia
# Steuerungseinheit und Umwerfer

cassette 12 copia
# 12-Fach Kassette

tiso-12-speed-wireless-electronic-bicycle-drivetrain-group (1)
# Tiso 12-Gang Schaltgruppe

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Thomthom

    dabei seit 05/2007

    Shimano hält Patente bis 14-fach Kranz...
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. andreas s
    Ich überwinde mal meine grundsätzliche Abneigung gegen mit Fremdenergie versorgte elektronische Schaltungen am Fahrrad.

    TISO hat nach meiner Überzeugung hier den richtigen Schritt gemacht.

    "Laut TISO kann die Schaltung auch in einer Shimano-, SRAM- oder Campagnolo- 10- und 11-fach-Umgebung genutzt werden."

    Wenn die Schaltung nicht schlechter als die der direkten Konkurrenz funktioniert, könnte eine per Softwaresetting anpassbare Schaltung bei weiterentwckelter Optik und angemessenem Preis zu einem Erfolg werden.
    Die Anpassung der Bremshebelübersetzung an verschiedene Bremsen sollte ja nicht das unüberwindbare Problem sein.

    im Wettbewerb würd ich diese Schaltung aber nicht fahren, stell Dir vor ein Mitbewerber hat einen Funkstörsender und du kannst am Berg nicht mehr zurückschalten. :):daumen:
  4. benutzerbild

    Meddy Erckx

    dabei seit 06/2009

    Kaum hat man vor sich selbst die Investition der neuesten Gruppe gerechtfertigt, schon wird die nächste Generation präsentiert. Und im selben Moment hat man fast Geld in Altmetall gesteckt.
    Diese Denkweise, an der die Werbestrategen den größten Anteil haben und (von der auch ich nicht ganz frei bin) bringt der Fahrradindustrie halt die Kunden. Einfach das Gefühl erzeugen, das Objekt der Begierde haben zu wollen.
    Noch vor ca. 5 Jahren hätte mein absolutes Traumbike vielleicht 5-6000 € gekostet. Heute würde ich (wenn ich reich wäre) mir eins für 20000 € kaufen ohne Labels und mit Tarnfarbe. Nur so rein für mich. Und würde mich über jede neue Innovation freuen, die ich mir sofort kaufen würde. Und bei der sich dann der Fahrradmechaniker mit den Kinderkrankheiten rumärgern könnte. Leider ist meine Realität eine andere.

    Aber nur meckern über Dinge oder sie schlechtmachen weil einem das nötige Kleingeld fehlt? Nö. Dann lieber leistungsmäßig aufrüsten (falls einem die ganze Trainingzeit das wert ist) und mit einem funktionierenden Schrotthaufen einen Rapha- oder Assosgekleideten Fahrer mit Superrecord oder DI 2 in Grund und Boden fahren.
    Ist zwar auch eine Art von Sozialneid, macht jedoch einfach mehr Spass.
  5. benutzerbild

    Amigo

    dabei seit 05/2010

    Langsam wird es langweilig und die Zuwachsraten werden auch immer kleiner: von 11,1% (von 9- auf 10-fach) und 10% (von 10- auf 11-fach) sind wir jetzt nur noch bei 9,1%.;)

    Eine Kassette 11-28 könnte also so abgestuft sein:
    11-12-13-14-15-16-17-19-21-23-25-28, eine 11-25 11s plus 28er Rettungsritzel also.

    Aber das Design von TISO geht gar nicht.
  6. benutzerbild

    HR_Lutscher

    dabei seit 10/2010

    ob die nun optisch gelungen ist oder nicht ist mir ziemlich egal.
    Wenn die Schaltung weniger als eine Ultegra Nachrüst DI2 kostet und auch noch verünftig arbeitet weiß ich wie das nächste Weihnachtsgeld eingesetzt wird.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.