Nachdem wir den Neo-Profi Rüdiger Selig bereits vor einigen Wochen im Interview [Link] hatten, möchten wir natürlich auch einen Blick auf sein Arbeitsgerät werfen. Als Profi beim Team Katusha fährt das Sprinttalent ein Ultimate CF SLX 9.0 Team des Koblenzer Versenders Canyon.

An der Front vertraut Rüdiger Selig auf eine Kombination aus einem 44 cm breiten Ritchey WCS Logic Curve Lenker sowie einen 130 mm langen WCS 4-Axis Vorbau mit einem Klemm-Durchmesser von 31,8 mm. Ebenso verbaut ist eine komplette Shimano Dura-Ace 7900 Di2. An der Kurbel sind Blätter mit der Abstufung 53/39 und Dura-Ace SPD Pedale verbaut. Die Kassette verfügt über 11/25 Zähne.

Als Sattel ist ein Selle Italia SLR in der Team Edition verbaut, der auf einer Canyon VCLS Stütze sitzt. An dem Rad sind zudem Mavic Ksyrium verbaut. Als Reifen sind Yksion Grip Link aufgezogen. Im Rennen vertraut Rüdiger Selig jedoch auf Cosmic Carbon Ultimate mit den entsprechenden Schlauchreifen der Franzosen.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    freiradler

    dabei seit 01/1970

    Hmm, Sattel und Lenkerband sind ok.
    Den Rest kann er behalten:D
  3. benutzerbild

    Matt_8

    dabei seit 08/2008

    vhy
    An dem Rad sind, als wir das Rad vor die Linse bekommen, zudem Mavic Ksyrium verbaut.
    Für einen Nachrichtentext irgendwie kein gutes Deutsch. Wie wärs mit:
    An dem Rad waren, als wir es vor die Linse bekamen, zudem Mavic Ksyrium verbaut.
  4. benutzerbild

    Pannerace

    dabei seit 01/2011

    finde ich 'ne saug...... schüssel !!
  5. benutzerbild

    oViT

    dabei seit 08/2008

    Wirklich ausgesprochen
























    hässlich!

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.