Produktvorschau: Fondriest TFZERO 2013

In den vergangenen Tagen haben wir euch bereits mehrfach neue Räder für die kommende Saison präsentiert. Nach Trek, BMC, Bianchi und Wilier Triestina gibt es nun auch Neuheiten aus dem Hause Fondriest.

Der neueste Spross der Italiener hört auf den Namen TFZERO und wartet mit einer Reihe technischer Features, hervorragenden Werten und einer klassischen Optik auf. Neben den Farb-Varianten matt oder carbon-rot setzt man bei Fondriest im kommenden Jahr vor allem auf das neue Fluo-Gelb. Hier die offizielle Meldung:

“Carbon trifft auf Italienische Handwerkskunst – und wird durch modernste technische Innovationen der Fondriest-Ingenieure ergänzt. Dies alles macht den TFZERO zu einem Musterbeispiel an Performance und Leichtgewicht. Ein Bike das kompromisslos für die Rennstrecken dieser Welt gebaut ist, mit dem Du flink wie ein Wiesel die steilsten Pässe erklimmst und auf der Abfahrt die Konkurrenten einfach stehen lässt. Durch seine Vielseitigkeit fühlt sich der TFZERO in jeder Situation pudelwohl – und durch den durchdachte Konstruktion ist er sowohl für mechanische als auch für elektronische Schaltungen perfekt vorbereitet. Kein Geringerer als Maurizio Fondriest persönlich hat all sein Wissen und seine Erfahrung in diesen Rahmen einfließen lassen.

Die 1K-Carbonrohre dieses Rahmens werden in Italien von Hand gefertigt und werden auch dort zu einem TFZERO zusammen gefügt. Dies ermöglicht uns nicht nur eine einzigartige Qualitätsarbeit abzuliefern. Durch unsere italienischen Fachleute können wir den TFZERO – neben den fünf Standardrahmengrößen – auch als Customized Frame individuell auf die Bedürfnisse jedes Rennrad-Enthusiasten anpassen.

Der Carbonbolide aus Cavarzere in der Nähe von Venedig besticht durch sein geringes Gewicht von nur 789g (Gr. M) und seinen enormen Steifigkeitsreserven von 140Nmm im Tretlagerbereich. Weitere Features wie ein tapered Lenkkopfbereich, die großen Pressfit-Inenlager-Aufnahmen sowie seine ultradünnen Sitzstreben, die Gewicht sparen und dabei supersteif sind lassen diese rassige Rennmaschine in den Olymp der besten Rennradrahmen unserer Zeit aufsteigen. Selbstverständlich gehören für uns zu einem Top-Rahmen wie dem TFZERO auch Ausfallenden aus Carbon, die mit speziell gefertigten Alu-Inlays versehen sind. Diese Inlays sind natürlich komplett austauschbar, sollte es einmal nötig sein.”


 

Ähnliche Artikel


  • Bildschirmfoto 2012-07-17 um 11.56.19Produktvorschau: Ritchey SuperLogic Carbon - Ab der kommenden Saison wird Ritchey seine SuperLogic Gruppe mit einem Carbonvorbau komplettieren. Wie Ritchey mitteilte, wird der SuperLogic Carbon C260 betitelte Vorbau vollständig aus …

  • CRATONI_C-Breeze_01Cratoni C-Breeze: neuer luftiger Helm - Helm- und Sportbrillen-Spezialist CRATONI präsentiert mit dem C-Breeze einen leichten Kopfschutz mit Schwerpunkt auf guter Belüftung. 22 Ventilationsöffnungen sollen für einen kühlen Kopf in jeder …

  • frame_road_logic_front_angle_2012_flatRitchey RoadLogic – Stahlrahmen - Ritchey RoadLogic: Tom Ritchey hat seinen ersten Rennradrahmen vor 40 Jahren in der Garage seines Vaters geschweisst und brachte in den folgenden Jahren viele Innovationen …

  • Shimano 105 – neue Version für 2014 - Mit der 105 stellt SHIMANO eine neue Version der Rennradgruppe vor. Die neue 105 (5800 Serie) „erbt“ Schlüsseltechnologien und Features der in den Jahren zuvor …

  • redSea Otter Produkt-Highlights: SRAM Red und Force jetzt mit WiFli-Ausführung - Vor einigen Tagen haben wir euch über das sogenannte Climber’s Kit von SRAM in Form der Rival-Schaltung informiert [Bericht]. Im Rahmen des derzeit laufenden Sea …