Aus Project 1t4i wird Argos-Shimano

Seit heute Mittag ist der neue Sponsor des als “Project 1t4i” in die Saison gestarteten Teams bekannt. Die Argos North Sea Group, mit einem Jahresumsatz von mehr als 11 Milliarden Euro Europas größter unabhängiger Erdöl-und Energiekonzern, wird die Mannschaft von Teammanager Iwan Spekenbrink in den kommenden drei Jahren als Hauptsonsor unterstützen. Über dern genauen Wert des Summe, die Argos in dieser Zeit investieren wird, wurde nichts bekannt.


Das neue Teamlogo.

Auf der Pressekonferenz in Rotterdam gaben die Verantwortlichen von Argos bekannt, dass sie durch das Engagement gleichsam ihre Marktposition in Europa festigen und mehr Wert auf halbare Energie legen wollen.

„Unser Team arbeitet hart daran, ein Ölunternehmen in einen Allround-Energieanbieter zur verwandeln. Um dies umzusetzen, denken wir weit über Ölprodukte hinaus. In der absehbaren Zukunft möchten wir europäische Haushalte auch mit Elektrizität und Gas versorgen. Insbesondere in den Ländern, in denen Argos seine Position verstärken möchte, ist Radsport sehr beliebt. Von daher bin ich davon überzeugt, dass das Sponsoring dieses talentierten und ehrgeizigen Radteams die beste Möglichkeit ist, um die Aufmerksamkeit der europäischen Konsumenten auf Argos zu lenken und somit unsere Wachstumsziele besser und schneller zu erreichen, “ so Peter Goedvolk, Gründer von Argos und CEO der Argos North Sea Group. „Wir haben uns für ein Sponsoring dieses Teams entschieden, da Argos und 1t4i viele Gemeinsamkeiten haben”, fügte Jan Dirks, Director Branded Sales & Marketing Europa, an.


Marketing Director Jan Dirks auf der Pressekonferenz in Rotterdam.


Teammanager Iwan Spekenbrink auf der Pressekonferenz in Rotterdam.

Das Sponsoring ist also zunächst eine reine Marketingangelegenheit, die jedoch auf ähnlichen Zielen beruht. Um den Fragen der anwesenden Journalisten vorzugreifen, betonte Spekenbrink, dass der Einstieg von Argos jedoch nicht bedeute, dass man etwas an der Teamphilosophie ändern werde und dass sich Erfolge nicht allein an Siegen messen lassen. Nach wie vor ist es das Ziel des Teams, sauberen und glaubwürdigen Radsport zu liefern. „Ich freue mich sehr”, so Spekenbrink, “endlich den Namen unseres Hauptsponsors bekanntgeben zu können. Das gesamte Team ist sehr stolz darauf, dass wir es geschafft haben, einen europäischen multinationalen Sponsor auf uns aufmerksam zu machen, der uns in den kommenden Jahren bei der Weiterentwicklung unterstützen wird. Zudem ist es extrem wichtig für uns, das Argos die Grundsätze unseres Teams voll und ganz unterstützt.“

Am kommenden Sonntag wird das Team erstmal in den neuen Trikots zu sehen sein. Man darf gespannt sein, wie sich Marcel Kittel, John Degenkolb und Co. schlagen werden.


Präsentation der neuen Teamtrikots.


Marcel Kittel im neuen Outfit.


 

Ähnliche Artikel