Zehenproblem

Dieses Thema im Forum "Ladies only!" wurde erstellt von helge1268, 8 Februar 2016.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. helge1268

    helge1268 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 April 2015
    Beiträge:
    27
    Hallo Zusammen,

    ich habe mal eine allgemeine Frage, die mir bisher noch keiner in meinem privaten Umfeld richtig beantworten konnte.
    Gibt es hier jemanden, der eventuell schon mal dieses Problem hatte?
    Wenn ich längere Zeit mit dem Rennrad unterwegs bin (auch auf der Rolle daheim) schlafen mir nach ca. 20 Minuten meine Zehen im vorderen Bereich ein. Wenn ich dann einen Moment aus dem Sattel steige legt sich das Problem einigermaßen.
    Jetzt ist natürlich meine Frage, woran kann das liegen? Sollte ich mir einen neuen Sattel zulegen, der nicht so hart ist....oder sind die Radschuhe nicht geeignet oder gar zu hart?
    Wäre schön, wenn sich hier jemand findet, der mir weiterhelfen kann.

    Danke schon einmal im Voraus.

    LG Heike
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. b_a

    b_a Hoppelhase

    Registriert seit:
    25 Oktober 2012
    Beiträge:
    2.485
    Hallo Heike

    das könnte sowohl die Folge einer Durchblutungsstörung sein oder aber von zuviel Druck auf die Nerven kommen; ob das Problem nun im Fuss selber entsteht oder weiter oben, kannst du wohl nur durch ausprobieren versuchen herauszufinden... als Verursacher kommen wohl verschiedene Körperstellen in Frage; Angefangen beim Rücken über Gesäss/ Sattel bis hin zu den Füssen/ Schuhen selber. Ich hab das regelmässig an einem Fuss, verursacht durch Narbengewebe von Bänderzerrungen im Sprunggelenk, das einen Nervenkanal einengt, wenn dann das Gelenk aufgrund von Hitze oder der Belastung etwas anschwillt, reicht das schon, um die Zehen einschlafen zu lassen... Am anderen Fuss schlafen die Zehen auch ein, hier jedoch in der Regel erst nach 4-5 Stunden Fahrt und das kündigt sich mit brennenden Schmerzen an den Fusssohlen an; der Grund dafür ist ein ermüden der Fussmuskulatur wodurch die Zehengrundgelenke zu stark auf die Sohle gedrückt werden, was wiederum zu Durchblutungsstörungen führt. Für beide Probleme hab ich bis jetzt keine ultimative Lösung, aber einige Massnahmen halfen ein bisschen: passende Einlegesohlen (von der Stange finde ich z.B. die von Specialized sehr gut, individuell angepasst schwören viele auf Solestar), passende Schuhe, die dem Vorfuss auch ausreichend Raum geben, wenn er im Lauf der Tour etwas anschwillt; ich habe die Cleats etwas weiter hinten montiert, so kommt auch weniger Druck auf den Vorfuss; allerdings muss dann die Achillessehne mehr leisten und das Sprunggelenk wird auch stärker belastet...

    Ich denke es wäre daher gut, wenn du versuchst, systematisch einige Ursachen auszuschliessen; vielleicht reicht es nur schon, mal andere Sohlen in den Schuhen zu verwenden , vielleicht kannst Du irgendwo einen anderen Sattel ausleihen, der muss sich ja nicht perfekt sitzen... Wenn Du dann mal eine Ahnung hast, in welcher Körperregion das Problem entsteht, kann das Feintuning beginnen...
     
    tourmaline, Veloma und Kaugirl gefällt das.
  4. lowridervonquaeldich

    lowridervonquaeldich Allesfahrer

    Registriert seit:
    1 November 2011
    Beiträge:
    925
    Den Effekt hatte ich vor Jahren mal, aber nur bei richtig Druck auf den Pedalen. Ursache da war eine zu weiche Sohle der Radschuhe. Das hat dann punktuell zu viel Druck auf die Fußsohle ausgeübt und den Ärger bereitet.
     
    Veloma gefällt das.
  5. runningmaus

    runningmaus Pfundsweib

    Registriert seit:
    10 Oktober 2008
    Beiträge:
    491
    Hi,
    Vielleicht reicht es, die Pedale auf ein anderes Fahrrad zu machen, -
    und dann in anderer Position fahrend herauszufinden, ob es weiterhin auftritt.

    Alternativ:
    Stell mal die Cleats, die Bindungselemente unterm Schuh, ein Stück Richtung Fußmitte, nicht so sehr unter den Ballen.

    Viel Glück bei der Suche!
     
  6. Waltzing-Matilda

    Waltzing-Matilda nichts als Klassiker

    Registriert seit:
    7 März 2010
    Beiträge:
    4.694
    Hatte vor vielen Jahren einmal ein ähnliches Problem:
    es ging im hinteren Oberschenkel los und setzte sich dann bis in den Fuß fort.
    Korrektur der Sattelstellung, und es legte sich wieder.

    Wenn es verschwindet, sobald Du aus dem Sattel gehst, kann das durchaus daran liegen, daß ein Nerv (Ischiasnerv) gedrückt wird.

    Bandscheibenprobleme?
     
  7. Veloma

    Veloma jetzt wieder schraubenlos

    Registriert seit:
    9 Mai 2013
    Beiträge:
    1.084
    Neben all den anderen erwähnten Möglichkeiten: Sind Deine Schuhe vorne evtl etwas eng / schmal? Die Füsse dehnen sich ja aus bei Belastung.
    evtl mal mit dünneren Socken und dünnerer Einlegesohle austesten? Oder kannst Du mal andere Schuhe ausprobieren?
    Wenn das Problem schon nach nur 20 Minuten auftritt, lässt sich das ja schnell testen - wenigstens ein Vorteil ;)

    Zu weiche Schuhsohlen führen bei mir nach 1-2 Stunden auch zu Problemen.
     
  8. crestfallen

    crestfallen MItglied

    Registriert seit:
    8 April 2012
    Beiträge:
    61
    bei mir war war es genauso. täglich 30min rückenschule und der toupe sattel in 155 breitarschgröße haben abhilfe geschaffen. nur eins von beidem war nicht ausreichend.

    crestfallen
     
  9. helge1268

    helge1268 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 April 2015
    Beiträge:
    27
    Hallo alle Zusammen,

    vielen Dank für die sehr informativen Hilfen. Ich werde mal einige davon ausprobieren. Vielleicht legt sich das Problem ja dann allmählich. Ist nur nervig, wenn man nicht richtig durchstarten kann.:rolleyes:
     
    runningmaus gefällt das.
  10. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.141
    Ich gehe mal davon aus, dass du einen Schuh trägst, der deinem Vorderfuss auch passt, dh ihm Platz lässt sich bei Druck auszubreiten. Ein zu schmaler Schuh verursacht irgendwann immer Schmerzen, die unterschiedliche Stellen im Fuss treffen können, von Krämpfen bis hin zu einschlafenden Zehen.
    Liegt dieses Problem nicht vor ist die Ursache für das Taubheitsgefühl meist ein falsch montierter Cleat!
    Sitzt der Cleat zu weit vorne drückt er die Nervenbahnen am Fussballen ab.
    Versetze einfach mal die Cleats um einen halben Zentimeter nach hinten und probiere so die optimale Position zu finden.
    Durch das Versetzen der Cleats kann sich auch die Sitzposition minimal verändern, da du die Beinlänge verkürzt.
     
    b_a gefällt das.
  11. helge1268

    helge1268 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 April 2015
    Beiträge:
    27
    Hallo Henrygun,

    vielen Dank erstmal für die Aufklärung. Meine Cleats sitzen bereits ganz hinten, bei den Schuhen habe ich allerdings das Gefühl, dass sie schon etwas einengen. Habe sie daher etwas vom Klettverschluss gelockert und bin gestern schon etwas besser damit gefahren, als sonst. Trotzdem kam das Taubheitsgefühl nach 50 Minuten zurück.
     
  12. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.141
    Der Schuh sollte nicht stramm um den Fuss sitzen, da er sich während einer Tour doch ziemlich ausdehnt und dafür Platz braucht. Ich fürchte du hast das gleiche Problem wie ich, etwas breiterer Vorderfuss und damit passen einige Schuhhersteller erst gar nicht, da der Schnitt in genau dieser Region zu schmal ist. Diese Schuhe laufen vorne recht früh spitz zu. Ging mir zB letztes Jahr bei Specialized Schuhen so. Bin dann auf Bontrager gewechselt. Wenn man die beiden Schuhe übereinander gelegt hat war der Unterschied offensichtlich und zumindest für mich war das Problem gelöst.
    Du solltest trotzdem mal probieren mit der Position der Cleats zu spielen. Zu weit hinten dürfen sie auch nicht sitzen. Wenn du den Schuh an hast und bist eingeklinkt muss der Fussballen (Gelenk mit Übergang in den Zeh) mittig auf der Pedalachse stehen. Überprüfe das mal mit Hilfe einer zweiten Person und einem Bleistift zum markieren.
     
  13. Trek_ker

    Trek_ker Gegenwindhasser

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    49
    Hallo Helge,
    ich habe ziemlich breite Füße, so das selbst die Bontrager vorne etwas zu schmal waren. Letzten Sommer habe ich mir den Sidi Dominator 5-Fit Mega (Mega = weitere Passform) gekauft. Trotz meiner "Paddel" bin ich auf Anhieb super mit dem Schuh klargekommen. Hat m.E. auch eine super Carbonsohle. Der Dominator ist für SPD-Cleats. Falls Du SPD-SL fährst, gibt es den Sidi Genius 5 Fit Mega.
     
  14. Rolle2

    Rolle2 Berlin Velothon fahrender

    Registriert seit:
    3 April 2014
    Beiträge:
    163
    Bei mir hatte der Schuh zu stark auf den Spann (Fußrücken) gedrückt und so die Zehen "einschlafen lassen". Hier verlaufen nämlich jede Menge Blutgefäße die den Vorderfuß inkl. den Zehen mit Blut versorgen.
    Durch lockern der Schnallen bzw. der Klettverschlüsse konnte ich das Problem umgehen. Seitdem mache ich es so, dass ich im Schuh den Spann nach oben drücke und dann erst die Klettverschlüsse bzw. die Schnallen schließe. Bis jetzt bin ich damit recht gut gefahren.
     
    tourmaline und runningmaus gefällt das.
  15. Mimsey

    Mimsey Unshaved and Dangerous

    Registriert seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    2.930
    Klingt nach falscher sitzposition, würde mir da hilfe vom fachmann holen! ;)
     
    Bianch**era gefällt das.
  16. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.141
    Tipps ohne Ende ;)
    Da ich gleiche Erfahrung auch schon gemacht habe und das Verändern des Schuhs die Lösung war kann (bei mir) die Sitzposition nicht die Ursache gewesen sein. Auszuschliessen ist es dennoch nicht.
    @Trek_ker: Sicher? Sidi galt bisher immer als Hersteller sehr schmaler Schuhe und passten bei mir gar nicht. Da müsste sich wirklich in den letzten beiden Jahren der Schnitt sehr verändert haben. Muss ich mir mal ansehen.
     
  17. helge1268

    helge1268 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 April 2015
    Beiträge:
    27
    Puuuh muss mich jetzt erst einmal durch die vielen Infos durchwühlen.....ich schaue mal, ob die eine oder andere schon hilft.

    Vielen Dank an alle ;)
     
  18. b_a

    b_a Hoppelhase

    Registriert seit:
    25 Oktober 2012
    Beiträge:
    2.485
    Das fiese ist halt, dass das durchprobieren von Schuhen ziemlich aufwändig ist, und manchmal merkt man auch erst auf einer langen Fahrt, ob der Schuh nun taugt oder ob trotz ursprünglich positivem Eindruck beim Anprobieren das alte Problem wieder auftaucht... und dann wirds ein teuerer Spass ;)
    Was für ein System Cleats fährst Du eigentlich?
     
  19. helge1268

    helge1268 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 April 2015
    Beiträge:
    27
    Hallo Hoppelhase,
    ich fahre die SPD-SL und habe eigentlich bis jetzt noch keine hochwertigen Schuhe ausprobiert. Ich bin noch in meinen Anfängen vom Rennrad-Fahren und habe mir daher nur Schuhe von Shimano gekauft:rolleyes:
     
  20. Trek_ker

    Trek_ker Gegenwindhasser

    Registriert seit:
    4 Januar 2015
    Beiträge:
    49
    Hallo Henrygun,
    ganz sicher! Bin mit meinem Bontrager 2x mit der Ratsche auf die Nase gefallen (Hebel 2x ohne hohe Belastung gebrochen). War bei meinem Händler, der mir diese Sidis zum Testen gegeben hat. Habe normalerweise Gr. 45 und einen sehr breiten Vorderfuß (selbst Straßenschuhe boilen teils ein bischen bei mir aus), bei Sidi 46 (also eine Nr. größer) und als Mega kein Problem in der Breite. Hätte ich auch nicht mit gerechnet, dass sie mir passen.
     
  21. Mimsey

    Mimsey Unshaved and Dangerous

    Registriert seit:
    16 April 2012
    Beiträge:
    2.930
    Sitzposition kann halt schon mal nerven einklemmen / durchblutung stören, da kann es zu tauben zehen kommen, alles schon gehabt. aber das müsste man halt auf der fitting maschine machen.. und dauert auch.