Neuling sucht richtige Radbekleidung

Dieses Thema im Forum "Sonstige Rennradthemen" wurde erstellt von Racebikerecumbent, 6 Januar 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Racebikerecumbent

    Racebikerecumbent Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 Januar 2017
    Beiträge:
    10
    Hallo
    Ich suche die richtige Rad Kleidung für den Winter und Regen , sollte nicht zu teuer sein..was könnt ihr empfehlen für den Temperaturbereich - 10 bis + 10 Grad ? Habe leider null Ahnung und blicke nicht so durch..
    Reichen günstige Sachen von Lidl und Aldi ? Bin Vielfahrer , Training + Alltag .

    Welche Regenjacke würdet ihr mir empfehlen?
    Viele Grüße
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. framaba

    framaba in velo veritas

    Registriert seit:
    3 September 2013
    Beiträge:
    1.651
    kannst dich mal durchlesen, würde aber hinten anfangen
    http://www.rennrad-news.de/forum/threads/mdrza-mit-dem-rad-zur-arbeit.102814/

    oder speziell für Regenjacke
    http://www.rennrad-news.de/forum/search/25258762/?q=regenjacke&o=relevance&c[node]=8
     
    Racebikerecumbent gefällt das.
  4. Triti

    Triti MItglied

    Registriert seit:
    25 Februar 2016
    Beiträge:
    81
    Ich fahre im Winter nahezu ausschließlich Lidl/Aldi. Reicht vollkommen, will ja nur nicht frieren. Im Sommer darf es dann hochwertiger sein, da kommt es mir mehr auf den Schnitt an. Einzig die Unterwäche ist nicht vom Discounter, da liebe ich Kompressionsunterwäsche von Sub.
     
    laidback gefällt das.
  5. Triti

    Triti MItglied

    Registriert seit:
    25 Februar 2016
    Beiträge:
    81
    Preiswerte Winterradklamotten kann man auch gut bei Planet X kaufen, da habe ich die Socken und eine Mütze her.
     
  6. onkeljoni

    onkeljoni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2016
    Beiträge:
    522
    "Nur nicht frieren" bekommst du natürlich mit günstigen Radklamotten hin, so lange du so fährst, dass du nicht ins Schwitzen kommst. @Racebikerecumbent schreibt aber was vom Training und das kann ich mir nicht ohne schwitzen vorstellen.

    Da ist es wichtig, das die Klamotten atmungsaktiv sind, von der Unterwäsche bis zum Windstopper. Das ist dann leider nicht mehr so günstig zu bekommen. Im MdRzA Thread stehen viele Informationen drin. die Tipps die da gegeben werden sind wirklich praxiserprobt und das bei widrigsten Bedingungen..
     
    Racebikerecumbent und fliegenfänger gefällt das.
  7. Triti

    Triti MItglied

    Registriert seit:
    25 Februar 2016
    Beiträge:
    81
    Wenn ich am WE trainiere (jetzt im Winter MB) schwitze ich schon, der Unterschied zwischen Discounter Trikot und Marken Trikot empfinde ich als relativ gering. Bei Unterwäsche sieht das anders aus, da kommt mir nichts auf meine Kompressionsunterwäsche. Bin aber auch Extremschwitzer, nach kurzer Zeit bin ich in jeder Klamotte triefnass.
     
  8. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.248
    "Atmungsaktiv" ist doch ein Marketinggag! Solange man sich nicht zu sehr anstrengt, also nicht zu sehr schwitzt funktioniert das noch, unter Belastung und heftigem Schwitzen mutiert atmungsaktive Kleidung zur Gelddruckmaschine!
    Klamotten nach dem Zwiebelprinzip kaufen, 3 Schalen reichen dann auch für -10 Grad.
     
    Cyclocycler, laidback und thomaspan gefällt das.
  9. onkeljoni

    onkeljoni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2016
    Beiträge:
    522
    Na dann fahr du mal weiterhin mit ein paar Schichten Baumwolle. Ich fahr dann weiterhin den Marketinggag spazieren, auch nach dem Zwiebelprinzip.:D
     
  10. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.248
    Wo steht was von Baumwolle? Erst lesen, dann denken, dann antworten!
     
  11. onkeljoni

    onkeljoni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2016
    Beiträge:
    522
    Mit dem Denken klappt es bei mir ganz gut und bei dir? Baumwolle war nur das erste was mir in den Sinn kam. Dann sag doch mal welches Wundermaterial du anziehst. Wolle, Seide oder Nylon?
     
  12. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.248
    Was ich trage steht auf meiner Website, muss ich hier nicht noch mal zum Besten geben.
    Fakt ist jedenfalls, dass ausnahmslos alle *Tex Materialien bei starkem Schwitzen versagen. Daher stellt sich die Frage ob es Hightech Material sein muss, oder ob man nicht besser mit mehrlagigen Schichten und bei Regen mit einer poppeligen Regenjacke günstiger fährt.
     
  13. onkeljoni

    onkeljoni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2016
    Beiträge:
    522
    Na dann muss ich auch hier nicht mit dir diskutieren. Warum sollte ich auf deiner Webseite irgendwelche Besuche generieren.
     
  14. teamevo

    teamevo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2016
    Beiträge:
    230
    Hi! Auch ich steh vor dem Dilemma!
    Habe mir gestern die Castelli Gabba (ich glaub so heißt sie) angesehen. Ja es stimmt, sie kostet ein Vermögen,- ich finde sie aber extrem geil! ( Verzeiht mir den Ausdruck)
    Bei den billigen Zeug bin ich mittlerweile Vorsichtig geworden!
    Bei meinen Einkommen wäre mir zwar was billigeres auch lieber, habe aber damit bis jetzt kein Glück gehabt!
    Könnt ihr mir noch gute Marken durchgeben?
    Auf die Castelli bin auf deiner ( Ketterechts) Seite gekommen.
    LG
    Bertl
     
  15. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.248
    Ob du da drauf schaust ist mir so wichtig wie der berühmte Sack Reis in China!
     
  16. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.248
    Zur Castelli Gabba gibt's hier auch einige Faden. Dort wirst du nur zufriedene Besitzer finden! Ist mit das geilste Kleidungsstück für's Fahrrad, was selbst die Pro's so sagen.
    Die Gabba ist aber nicht wasserdicht, sondern nur Wasser abweisend, das musst du wissen! So bei ca 18° ist dann auch aus mit lustig, dann wird sie zu warm.
     
  17. teamevo

    teamevo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2016
    Beiträge:
    230
    Hi, ja ich weiß!
    Ich such es ja auch für's Frühjahr und Herbst!
    Von da an wäre es schon das richtige!
    Habe mir auch die Assistentin Hosen angesehen! Puh, der Preis ist schon......?
    Sie hat sich am Rad sehr gut angefühlt, beim gehen eher wie eine Windel.
    Bei der Castelli ist mir der Schnitt aufgefallen.
    Oben sehr eng, unten passend?
    Auch bei den Radtrikos von Assisi das gleiche.
     
  18. teamevo

    teamevo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2016
    Beiträge:
    230
    Assos Hosen!!!
    Dies Schreib-Vervollständigung nervt!
     
  19. teamevo

    teamevo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2016
    Beiträge:
    230
    Apropo, Castelli!
    Ketterechts gefällt die Marke ja gut. Mir würde eher abgeraten,- bis auf die Gappa- Serie!
    Von den Tests sind sie aber nicht so schlecht?
    Wie schätzt ihr die Hosen ein? Wie ist der Polster?
    Freue mich über Mail von euch!
    LG u. Danke
    Rupert
     
  20. Plautzilla

    Plautzilla Winterspeck? Der war nie weg!

    Registriert seit:
    6 August 2014
    Beiträge:
    855
    Die Castelli Sachen sind halt schon eher nicht für den groben Einsatz, eher filigran was Nähte und so angeht :p
    Meine Jacke, Trikots und Hosen sind allerdings gut verarbeitet, das Kiss Polster ist ok, nichts für 20 Stunden auf dem Rad aber man kann durchaus auch 4 Stündchen oder so damit fahren.
    Socken sind relativ zügig Fäden am ziehen, auch die Zehencover sind schnell durch. Hatte jetzt im Winter mal warme Überschuhe getestet von Castelli. Die waren schon 2 Nummern größer und nach der 1 Ausfahrt gingen die Nähte auf - reklamiert gegen Gore und die halten...
    Bei meiner Jacke war erst am Ärmel was nachgenäht bei der nächsten hing das Logo in Fetzen runter - keine Ahnung ob das der Versender vergeigt hat oder Castelli selber...

    Passform super eng, brauche bei Damen zwischen L & XL bei einigen Teilen ist sogar das noch viel zu eng. Herren M-L je nach Passform. Und ich bin nur 162cm lang bei 75kg im Moment. Handschuhe sind ne Katastrophe, die fallen aus wie für Hulk - da brauch ich XS aber nirgends auf diesem Planeten bekomme ich die zu kaufen, auch nicht im Netz (zumindest nicht die Wunschmodelle) produzieren tun sie ja laut Tabellen angeblich XS, nur verkaufen nicht :rolleyes: Armlinge und Beinlinge sind für spindeldürre Gliedmaßen produziert, willste was für dralleren Umfang ist es dann halt 20cm zu lang.

    Wenn du nach "guten / richtigen" Marken suchst wirst du von 100 Leuten 100 Antworten bekommen. Der eine schwört auf Sachen vom Kaffeeröster, der nächste braucht die Edelmarke...

    Was ich so durch habe:
    + Gore Bike Wear (kriegste oft irgendwo reduziert, Passform fast immer 100% bei mir getroffen, hält und hält)
    + Castelli (kriegste so gut wie nie die mittleren Größen reduziert, schon garnicht irgendwo im Laden zumindest in SH, Qualität mal so mal so - hab Teile die sind tip top und andere musste ich schon mehrfach reklamieren, alles in allem bin ich aber doch sehr zufrieden)
    + Sugoi (gutes Preis-Leistungsverhältnis, Passform bei mir sehr genau)
    + Craft (super Preis-Leistungsverhältnis, Damenbibs sind spitze und die Unterwäsche sowieso, hab den Kleiderschrank voll davon)
    Sind so die Marken die sich beharrlich in meinem/unserem Bestand behauptet haben.

    - GripGrab (Handschuhe fielen nach 75km schon fast auseinander)
    - Roeckl (nach inzwischen bestimmt 15 Paar Handschuhen für 2 Personen, diversen Reklamationen und extrem schneller Verfallsrate nehm ich die nicht mehr her)
    Trage ich noch auf danach nie wieder.

    ~ Ziener (eher untere Qualität was ich so hatte, im Abverkauf aber noch annehmbar preislich)
    ~ Gonso (mittlere Qualität, vergleichbar mit den diversen Hausmarken der Versender, für den Einstieg ok, Passform Marke Walross)

    Schuhe hatte ich bislang Sidis, die sind halt eng und sündteuer, trage ich aber immer noch am liebsten. Pearl Izumis haben mir garnicht gepasst weil sie schmal sind und ich immer hinten raus geschlupft bin beim Gehen, selbes Leid wie Shimano Leisten bei mir im Übrigen. Vaude hatte ich nur mal Trekkingschuhe mit SPD die aber ganz gut waren. Northwave sind so von mittig bis sehr gut, relativ breit wie ich finde, dafür krieg ich meine Größe selten bis nie zu kaufen (38). Die Sohlen bei den MTB Race Schuhen sind der Traum von der Steifigkeit, bei den AM Schuhen viel zu weich für meinen Geschmack.
    :p:D
     
  21. KetteRechts.de

    KetteRechts.de Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    12.248
    Eine unsinnige Aussage auf die allgemeine Qualität des Polsters bezogen.
    Ich fahre damit 10 Stunden und habe keine Probleme!
    Richtiger ist viel mehr, dass das Polster nicht entscheidend ist wie lange man fährt. Die Qualität des Polsters macht sich in der Haltbarkeit bemerkbar. Billige Hosen/Polster sind schnell platt gesessen, dann fangen die Dinger auch noch an zu rutschen und Falten zu schlagen, was zu Druck- und Wundstellen führen kann.
    In 2 Hosen habe ich das teurere KIss-Polster, in Einer die Klasse darunter und ich muss sagen, dass das keinen sehr grossen Unterschied macht. Beide Polster sind top. Von der Passform wäre mir die Kombi Stoff von Castelli und Polster von Sugoi die liebste Paarung.
    Eine gewisse Polsterstärke ist schon gut. Solche Windelhosen wie die Assos mag ich dagegen gar nicht. Das ist zu viel des Guten. Wer läuft schon gerne mit einem Entenarsch rum. Letztendlich ist die Kombi aus Hose/Polster, Sattel und Sattelgewöhnung das Entscheidende. Die Priorität würde ich in umgekehrter Reihenfolge setzen:
    • Wer seinen Hinteren nicht an den Sattel gewöhnt wird immer Probleme haben.
    • Die beste Gewöhnung nützt nichts, wenn der Sattel nicht passt
    • Zum Wohlfühlen dann eine vernünftige Hose dazu.
    Was die Haltbarkeit der Castellisachen angeht. Ich fahre sie ja erst 2 Jahre, 2016 14T Km mit Castellihosen (3 Sätze kurz +1 Satz lang) und sie sind immer noch vollkommen in Ordnung.