Maltodextrin 6 und 19 mischen? Oder 12 nehme?

Dieses Thema im Forum "Fitness und Training" wurde erstellt von Maltodextrino, 29 Januar 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Maltodextrino

    Maltodextrino MItglied

    Registriert seit:
    31 August 2005
    Beiträge:
    82
    Hallo. Also irgendwie bin ich (trotz meines Nicknamens...) wohl immer noch nicht der Maltodextrin Experte...
    Also, ok, je höher die Zahl, desto näher am Zucker, desto schneller aber auch kürzer die Wirkung. Wenn nun Mltodextrin 19 schon nach 15 Minuten wirkt, aber nach 30 Minuten schon schlapp macht und Maltodextrin 6 erst nach 2 Stunden, dafür länger, und 12 dazwischen. Dann liegt der Gedanke ja nahe 6, 12 und 19 zu mischen um den ganzen Tag und auch sofort Energie zu haben... Aber das ist ja komplixiert. Oder ist da ein Denkfehler? Wenn ich 6 und 19 mische, bekomme ich dann 12? Wie setzt sich diese Zahl zusammen? Ist Maltodextrin 19 also 81% Stärke und 19% Zucker und Maltodextrin 6 94% Stärke und 6% Zucker? Dann könnte ich ja einfach Maltodextrin 12 nehmen wenn das dann einfach dazwischen ist. Wenn in Maltodextrin 6 und 19 aber völlig unterschiedliche Sachen enthalten sind, dann würde das ja schon Sinn machen. Also, quasi philosophisch gefragt: Ist eine Mischung aus unterschiedlichen Maltodextrin Sorten mehr als die Summe seiner Teile? Krieg ich durch die Mischung von Maltodextrin 19 und 6 etwas anderes als wenn ich einfach 12 nehme? Ich hoffe das war jetzt nicht zu kompliziert...
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. master0652

    master0652 Privatier; Masters- Senioren 4

    Registriert seit:
    8 Mai 2011
    Beiträge:
    2.434
    Hängt mit vielen Faktoren zusammen.
    Nimm einfach 12 und gut ist, da machst du nichts falsch.
     
    Zerga gefällt das.
  4. Maltodextrino

    Maltodextrino MItglied

    Registriert seit:
    31 August 2005
    Beiträge:
    82
    Na das sind ja mal erstaunlich wenig Antworten ^^ Aber danke schonmal
     
  5. master0652

    master0652 Privatier; Masters- Senioren 4

    Registriert seit:
    8 Mai 2011
    Beiträge:
    2.434
    Du hast es doch schon fast selbst beantwortet., eines schnell, das andere langsam, also nimm die Mitte.
    Auch ich mische Malto bei nehme Malto 12, warum die Arbeit mit selbst mischen?
     
  6. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    5.679
    Ist ja auch ne Frage der Anwendung und der Trinkfrequenz. Abgesehen davon ist Maltodextrin nicht einfach eine Mischung auch Stärke und Zucker, sondern einen Mischung aus ganz verschiedenen Molekülen. Das heisst es wirkt immer über einen größeren Zeitraum, es ist halt nur einen Frage zu welchen Zeitpunkt die Hauptwirkung stattfindet
     
  7. Maltodextrino

    Maltodextrino MItglied

    Registriert seit:
    31 August 2005
    Beiträge:
    82
    Ja aber die Frage ist ob ich bei einer Mischung aus 6 und 19 ein Gemisch habe das sowohl schnell, als auch langsam wirkt, oder eines das (wie 12) mittelschnell wirkt... :-/
     
    fn2 gefällt das.
  8. Maltodextrino

    Maltodextrino MItglied

    Registriert seit:
    31 August 2005
    Beiträge:
    82
    Und wenn ich 6 und 19 mische, habe ich dann etwas das die selben Moleküle wie 12 enthält?
     
  9. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    3.086
  10. dyddy326

    dyddy326 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    7 Februar 2017
    Beiträge:
    4
    Anstelle zu mischen was spricht dagegen jeweils eine von beiden Sorten (Nummer) zu nehmen?
    Einfaches mischen der Substanzen wird nicht ihre Molekularstruktur ändern,
     
  11. Zerga

    Zerga Bonsai

    Registriert seit:
    13 Mai 2014
    Beiträge:
    1.009
    Ich sehe keinen Sinn am Mischen, es wird schlecht kalkulierbar und unübersichtlich - zudem vermischst du Molekularketten unterschiedlichster Länge. Kurz vor dem Ziel bringen dir die 6er- und 12er-Anteile nix bis gar nix, außer dass du beim Duschen mit KH versorgt bist.

    Im 12er ist ausreichend kurzkettiges, um dich auch im Notfall aufrecht zu halten. Wenn ich leerlaufe, merke ich beim 12er nach 20 Sekunden einen Effekt, auch wenn die Versorgung etwa 5 Minuten braucht. Ich fahre aber nur Langstrecke, da kommt es auf ein paar Minuten nicht an. Da nehme ich 12er und einige Fruchtriegel mit, um einem hin und wieder auftretenden Leerlaufen wirkungsvoller entgegenzuwirken.

    Bei kürzeren und härter gefahrenen Rennveranstaltungen würd ich wohl eher zum 19er greifen und diszipliniert und pingelig zuführen. Einige stellen sich einen Piepser ein, der alle paar Minuten ans Trinken erinnert. Da sagt dir die Erfahrung, was du verbrauchst und wieder auffüllen musst.
     
  12. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    3.086
    Bei längeren Rennen nehme ich auch 19er und 1 Gel pro Stunde zusätzlich.
     
  13. master0652

    master0652 Privatier; Masters- Senioren 4

    Registriert seit:
    8 Mai 2011
    Beiträge:
    2.434
    Also ich halte es für ein Gerücht dass du nach 20 Sekunden einen Effekt bemerkst.
    So lange brauchst du ja schon zum trinken. :)
    Ich habe auch das 12er Malto, aber so schnell reagiert mein Körper nicht.
     
    JA2 gefällt das.
  14. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    5.679
    Ich nehme ja 19er und ehrlich gesagt ich merke normalerweise gar keinen Effekt. Einen Effekt merke ich nur wenn ich zu wenig zugeführt habe und wenn ich was merke dann wird es auch unangenehm.
     
    JA2 gefällt das.
  15. occultus

    occultus 6 kg pro Watt

    Registriert seit:
    20 März 2011
    Beiträge:
    1.468
    Geht mir ebenso. Egal ob Malto (nichtmal ne Ahnung welches ich da habe), Snickers, Eis, Gel oder Cola: entweder es verhindert den Hungerast/Leistungsabfall oder nicht. Nen "Boost" merke ich nie und sollte man auch nicht eigentlich nicht merken, denn das würde ja bedeuten man hat zu spät zugeführt. Über längere Zeiträume würde ich auch nicht berechnen wann was einsetzen oder wirken könnte sondern eher die generelle Kohlenhydrat- und Kalorienmenge im Auge behalten.
     
  16. Pepe_Selter

    Pepe_Selter Und immer MdRzA

    Registriert seit:
    24 September 2010
    Beiträge:
    350
    Ein Glück, dass ich keine Rennen fahren muss, da muss ich auch nicht solch Zeugs trinken. 100 km gehen locker auch irgendwelche Mittelchen.
    Grüße
    Pepe
     
    TimoJump gefällt das.
  17. Zerga

    Zerga Bonsai

    Registriert seit:
    13 Mai 2014
    Beiträge:
    1.009
    Macht nichts. Anteile von Einfachzucker und Zweifachzucker sind drin, wenn auch deutlich weniger als in 19er.
     
  18. fatal-x

    fatal-x Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2010
    Beiträge:
    1.284
    Ich verstehe die Intention der Frage nicht so wirklich. Welchen Vorteil habe ich, wenn die Carbs erst nach 2h komplett aufgenommen sind?
    Wenn das Rennen so lang ist, dass der Kram vollständig aufgenommen ist, muss man eh immer wieder trinken, da die Speicher eh sonst ganz schnell leer sind. Im Zweifel hast doch eher das Problem, dass du beim Malto6 zu wenig getrunken hast und dann das Energieloch nicht so schnell gefüllt wird im Vergleich zum Malto19 oder noch schnelleren Carbs.
    Für längere Rennen gibts halt die maximale Menge, die ich vertrage, an Malto19 in die Trinkflasche und da weiß ich halt, dass ich die jeweils in einer Stunde austrunken "muss". Wenn man auf regelmässige Zufuhr achtet, würde das auch mit Glukose funktionieren (mit dem Nachteil von Geschmack und Osmolalität halt).
    Interessant wäre noch, ob die längere Aufspaltung mehr Blut&Energie in der Verdauung benötigt als Malto19

    Es soll dieser Effekt bestehen, dass bei der Aufnahme von Zucker direkt wieder Energie bereitgestellt wird, da der Körper ja nun weiß, dass Nachschub kommt.
     
  19. master0652

    master0652 Privatier; Masters- Senioren 4

    Registriert seit:
    8 Mai 2011
    Beiträge:
    2.434
    Misch doch Traubenzucker bei, der wird schnell aufgenommen, das Malto dann langsamer.
    Wäre aber nur bei langen Rennen oder Trainingseinheiten relevant.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Februar 2017
  20. Zerga

    Zerga Bonsai

    Registriert seit:
    13 Mai 2014
    Beiträge:
    1.009
    Wobei Traubenzucker in einem anderen Teil des Darms aufgenommen wird und deshalb nicht zur maximalen Aufnahmefähigkeit der KH gerechnet wird (1g KH/kg Körpergewicht/Stunde oder wie war das?). Ist also extra.
     
  21. oelibear

    oelibear Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.181
    Gilt für Fructose.

    Traubenzucker ist Glucose.
     
    JA2 und Zerga gefällt das.