[Kickstarter] tex—lock: Schlösser aus Textil

Dieses Thema im Forum "Rennrad News" wurde erstellt von Dom999, 16 Februar 2017 um 18:02 Uhr.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Dom999

    Dom999 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Keine Chance für Bolzenschneidern und co. Selbst Handbrenner bekommen bei dieser Innovation Depressionen. Ein wirklich sicheres Fahrradschloss bedeutete bisher: entweder eine massive Metallkette oder ein unflexibler Stahlbügel. Mit ihrem Textilschloss zeigen drei Jungunternehmerinnen aus Leipzig, dass es auch anders geht. tex—lock sicher, leicht, aus Textil!


    → Den vollständigen Artikel "[Kickstarter] tex—lock: Schlösser aus Textil" im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. evil_rider

    evil_rider Vinyl schubser

    Registriert seit:
    4 März 2016
    Beiträge:
    31
    schnabelzange und fertig....
     
  4. Plautzilla

    Plautzilla Winterspeck? Der war nie weg!

    Registriert seit:
    6 August 2014
    Beiträge:
    805
    Interessant aber sorry 90€ für das Kleinste (und das sind ja schon 10% "off" vom geplanten Preis laut der Seite) für ein Fahrradschloss? Für wen ist das gedacht? Leute die sich Räder im Wertbereich 3000€ leisten können und wollen?
    Und "der kleine Mann" von nebenan soll soviel Kohle hinblättern? Kauf ich mir lieber ein sackschweres Abus Granit X Plus für 50€ irgendwo im Sonderrabatt mit Stufe 15 bevor ich das Doppelte dafür ausgebe :confused:
    Für 65-75€ oder so Endpreis und dann aber auch Sicherheit gleichwertig mit nem Granit X Plus - aber 90€+? Innovation hin oder her - aber naja findet sich ja für alles ein Markt...:cool:
     
  5. Frawie

    Frawie MItglied

    Registriert seit:
    3 August 2008
    Beiträge:
    71
    Zuletzt bearbeitet: 17 Februar 2017 um 00:40 Uhr
  6. lagaffe

    lagaffe ...auf Stahl, aus Pudding....

    Registriert seit:
    20 Mai 2009
    Beiträge:
    9.298
    Das Litelok ist aber was völlig anderes........

    Sollte das wirklich funktionieren ist das tex-lock wirklich mal eine gute Idee. Bei wirksamen Schlössern ist genau das Gewicht sonst eher ein Abschreckungsgrund, das auch mitzuführen.

    Und der Preis? Billig ist anders, aber ich wundere mich ohnehin, dass viele ausgerechnet hier unbedingt knausern wollen. So manche Schlösser liegen schließlich bei 100 Euro aufwärts.......
     
  7. silenz

    silenz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2015
    Beiträge:
    248
    Wäre interessant zu sehen, wie sicher die Schlösser und die Ösen sind.
     
  8. Heinz_Kettler

    Heinz_Kettler ...unterwegs mit Dixi & Daxi

    Registriert seit:
    30 Januar 2017
    Beiträge:
    43
    Es ist - mit Verlaub - irgendwie "typisch deutsch", zunächst auf den Kaufpreis zu schielen und dem Neuen skeptisch gegenüberzustehen. Sollte sich herausstellen, daß das Produkt hält, das Schloß also aufbruchsicher und leicht sowie komfortabel in der Handhabung ist und dabei den Rahmen unbeschädigt läßt, dann ist der Kaufpreis doch relativ egal: Fahrräder werden immer teurer, und ein wirklich gutes Schloß wäre ein probates Gegenmittel im Verkaufsgespräch, wenn der Kunde das "Wird doch sowieso geklaut" - Argument bringt.
    Sollte sich diese Technik durchsetzen, wäre ohnehin eher mit einer Preissenkung zu rechnen, wenn das Produkt in größeren Stückzahlen produziert und verkauft wird.
    Ärgerlicher als der hohe Anschaffungspreis für ein Schloß wäre, wenn das Rad geklaut ist, man 2 kg Mehrgewicht herumschleppt und das Rad durch den blöden Metallbügel leidet... .
    Einen Abus Granit X-Plus Schließzylinder gewaltfrei zu öffnen, ist heute mit dem richtigen Werkzeug sowieso kein Problem mehr.
    Es kann nur gut sein, wenn sich Firmen wie abus oder Trelock mal etwas Neues einfallen lassen müssen.
    Ich wünsche den Macherinnen jedenfalls viel Erfolg bei der Umsetzung der guten Idee !
     
  9. wpau

    wpau MItglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2015
    Beiträge:
    51
    Innovativ und sicher ist vielleicht die Textilstruktur des Seiles, aber wie steht es um die Schlösser? Ob Schloss oder Mini-Bügelschloss auf der KickStarter Kampagne, beide sehen nicht gerade sicher aus. Der Magnetverschluss für den Transport wird das Schloss nicht sicher halten können.

    Ich würde es im Bereich des Schlosses knacken, da dort der Schwachpunkt ist.

    Da bleibe ich doch lieber bei meinem Bügelschloss für mein Reiserad. Das Rennrad lasse ich nie aus den Augen. Auch nicht bei einer Pause auf einer langen Tour.