Hollogramm Kurbel - Schäden relevant?

Dieses Thema im Forum "Material" wurde erstellt von Pulmoll, 10 Dezember 2016.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Pulmoll

    Pulmoll ---

    Registriert seit:
    21 Januar 2010
    Beiträge:
    176
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. stevensed

    stevensed mit Glaskugel

    Registriert seit:
    3 Juli 2016
    Beiträge:
    623
    haste ne idee, wie es dazu kommen konnte?
     
  4. fuji_ac

    fuji_ac MItglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2015
    Beiträge:
    63
    Moin,

    zur Kurbel: die BB30 Lager sind sehr schmal. Schau dir im Internet mal Explosionszeichnungen bzw. den Lagerstandard an. Wenn auf der vermackten Flaeche kein Lager sitzt, wuerde ich mir keine Sorgen machen. (So sieht das auf den Bildern aus)

    Zum Gewinde: Es gibt Gewindefeilen fuer soetwas. Damit feilst du vorsichtig ein paar mal durch den Gewindegang und mit etwas Glueck kannst du die Kurbel noch problemlos fahren...

    Das wuerde ich persoenlich in jedem Fall ausprobieren, bevor ich was neues kaufe.

    Ansonsten: Kauf dir ein Konversionslager von BB30 auf 24mm und dazu eine Shimano Kurbel.
    Ich kenne 8 Leute, die ein BB30 Rahmen fahren und 7 davon haben permanent Probleme mit Knackgeraeuschen.
     
  5. Pulmoll

    Pulmoll ---

    Registriert seit:
    21 Januar 2010
    Beiträge:
    176
    Ich trete nun erstmals mit dem Verkäufer in Kontakt! Finde es nicht fair diese Macken zu Verschweigen. Meine BB-30 laufen einwandfrei. Wie bei tausenden anderen Leuten wohl auch...
     
  6. stevensed

    stevensed mit Glaskugel

    Registriert seit:
    3 Juli 2016
    Beiträge:
    623
    hast du mal nach den preisen für diese kurbeln geguckt? das ist keine brot und butterkurbel...

    der schaden an der achse dürfte kaum einfluss auf die funktion haben, dem augenschein nach dürfte das oberflächlich sein. auf dem anderen photo kann man den genauen umfang des schadens am gewinde nicht gut sehen. mit gewindefeile und dann behutsam nachschneiden sollte das aber zu retten sein.

    mit dem verkäufer würde ich an deiner stelle noch mal reden. durchaus. o_O
     
  7. fuji_ac

    fuji_ac MItglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2015
    Beiträge:
    63
    Das ist natuerlich ein Argument, Fakt ist aber auch, dass BB30 sehr haeufig zu knackerei neigt, da sich die inneren Lagerringe auf der Kurbel bewegen.
    Mir hat ein Cannondale Haendler erzaehlt, dass er permanent Kunden hat, die das bemaengeln.
    Ich selber war einer davon.

    Natuerlich soll das hier keine Grundsatzdiskussion werden.
     
  8. stevensed

    stevensed mit Glaskugel

    Registriert seit:
    3 Juli 2016
    Beiträge:
    623
    das kann sein, hab kein bb30 an einem rad. eigentlich gehts ja um die schäden an der kurbel und dazu wäre noch zu erwähnen, dass die schraubverbindung mit niedrigfestem schraubenkleber zusätzlich gehalten werden kann. den schraubenkleber gibts ja in leicht - mittel - stark und hier würde sich leicht (niedrigfest) empfehlen, das bietet am nachgearbeiteten gewinde ein bisschen extra halt und es lässt sich doch problemlos, also ohne riesengroße kraft oder hitze wieder lösen. wenn du das machst, solltest du vorher den kleber zum kennenlernen an gewindestange mit mutter einmal testen. und erst dann auf der teuren kurbel verwenden.

    Ist das auf dem Photo pink herausgestellt ein Grat? Also ein eingeschliffener durch Lauf im Lager?
    image276.

    Sollte das der Fall sein, wäre das vielleicht schon problematisch, da die Achse im Lager Spiel hätte. Wenns nur kosmetisch ist, dann könnte man das auch spachteln, wenn es denn unbedingt sein soll. Das Spachteln hätte aber keinen positiven Einfluss auf Funktion oder Haltbarkeit.

    Ich hoffe, Du hast für die Kurbel kein Vermögen ausgegeben.
     
  9. Pulmoll

    Pulmoll ---

    Registriert seit:
    21 Januar 2010
    Beiträge:
    176
    Ich vermute der Verkäufer hatte nicht das nötige Werkzeug von Cannondale. Dann wurde die ellenmutter entfernt und ein Geldstück eingelegt und die Welle rausgehauen. Nur so kann ich mir die Spuren erklären. Vermutlich saß das Lager etwas fester auf der Welle und wurde durch das runterschlagen verkantet. Es sind kleine Vertiefungen und Gratte zu sehen. :((( PS Die Welle ist einzeln erhältlich zu 149 Euro.
     
  10. stevensed

    stevensed mit Glaskugel

    Registriert seit:
    3 Juli 2016
    Beiträge:
    623
    Wenn die Welle ohne Spiel im Lager montiert werden kann, dann kann man damit bestimmt noch ein Weilchen fahren. Klar, sieht ein Mech einer Firma soetwas anders. Allerdings - es geht auch um deine Sicherheit und die anderer, also keine Gewähr für diese Reparaturtips.

    Seltsam auch dieser Lochfraß... der entsteht nicht durch unsachgemäße Entfernung.

    Ob die Welle hält oder nicht, lässt sich aus der Ferne nicht sicher beurteilen. Wenn Du damit wirklich fahren willst, sollte die Welle regelmäßig gecheckt werden - zumindest zu Anfang sehr genau um zu schauen, ob sich da etwas verändert. Und ich würde mit Fett an der Welle nicht sparen. Und da ergibt sich ein Konflikt durch den anderen Schaden, denn Du müsstest regelmäßig das defekte Gewinde durch diese Wartung belasten.