GA1/GA2?

Dieses Thema im Forum "Fitness und Training" wurde erstellt von Ma Rt In, 7 März 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. fn2

    fn2 MItglied

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    64
    Dann ist der Begriff "alaktazid" auch irreführend?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. ronde2009

    ronde2009 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 April 2008
    Beiträge:
    2.981
    schon wieder was anderes. alaktazid anaerob wird benutzt wenn die Energie kurzeitig in großem Betrag über CP generiert wird und dabei das Laktat praktisch keine Rolle steht. In Ruhe hat man trotzdem oft Laktatspiegel um 1 mmol/l. Bei gut trainierten Ausdauersportlern kann dann beim Laufen der Laktatspiegel von usprünglich 1 auf unter 1 abfallen. Faszinierend.
     
  4. Tom33

    Tom33 ҉ BEISSER ҉

    Registriert seit:
    21 Juli 2011
    Beiträge:
    2.223
    ja, das mit dem Laktat kann man weglassen... :)

    Ich komme gerade von einer 200km Runde zurück. Es war recht windig und ich fuhr alleine. Dafür, das ich seit Dezember eigentlich nur GA trainierte, lief es ganz gut.

    IMG_0560.

    Jetzt steht "leider" eine 3 Wöchige urlaubsbedingte Pause an :)
     
    votecuser, 406heijn und Roland E. gefällt das.
  5. JA2

    JA2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 November 2010
    Beiträge:
    1.022
    not too shabby !!! :daumen::daumen::daumen:

    urlaubspause ??? yeah right ... du musst dich von dieser (tor-) tour erholen ;););)

    jetzt weiß ich auch woher der name Der Beisser kommt
     
    Tom33 gefällt das.
  6. Roland E.

    Roland E. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2013
    Beiträge:
    954
    Moin,

    wie ist das eigentlich mit GA Fahrten, ich habe schon mehrfach gehört das man sich mit z.B. einem Schlussprint die ganze "Arbeit" kaputt macht, da irgendwelche Prozesse im Körper dann anderst laufen. Ist da was dran?!

    Oder wenn ich z.B. mal nen längere GA Fahrt mache, und ich nicht möchte das der Schnitt abfällt....z.b. von 27.3 auf unter 27, dann geht am Ende nder Puls nochmal höher, da es gegen Ende auch nochmal 30HM gibt...so als "Schnittretter".........jaja das Ego:D:rolleyes:

    ist da was dran, oder egal wie man das Ende gestaltet?


    Viele Grüße
     
  7. Osso

    Osso Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2006
    Beiträge:
    5.316
    Das ist doch Blödsinn. Aber was man möglicherweise macht ist das man noch mal zusätzlichen Regenerations bedarf erzeugt ohne da dem eine entsprechender Trainingseffekt gegenübersteht.

    Kenn ich :mad: nochmal am Schlussanstieg die Durchschnittsleistung aufpolieren. Denke kommt drauf an was man am mächsten Tag vorhat
     
  8. fn2

    fn2 MItglied

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    64
    Wenn du Ga1 fährst, bleiben die Beine locker und du erhältst dir (oder trainierst) die Schnellkraft. Wenn du am Ende ballerst, werden die Beine fest. Über Nacht im Schlaf wird das auch nicht besser, eher schlechter, was dazu führt, dass du am nächsten Tag schlecht fahren kannst. Oder du brauchst bestimmt 60 min, bevor es richtig los gehen kann anstatt 10-15 min. Wenn du ballern möchtest, dann immer irgendwo in der Mitte des Trainings oder nach dem Einfahren. Die letzten km fahre ich immer locker, weil ich dann schon wieder an den nächsten Tag denke. Piotr wird mir widersprechen, weil offenbar immer Laktat anfällt... :rolleyes: