Das erste Rennrad

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Knapp, 12 April 2012.

  1. Knapp
    Offline

    Knapp Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 April 2012
    Beiträge:
    12
    Hallo!!!

    Nach dem ich bisher immer mit meinem Trekkingrad rumgegurkt bin oder beim Indoor cycling richtig Gas gegeben habe, möchte ich mir mein erstes Rennrad zulegen.

    Ich bin 1,90m groß, 24 Jahre alt, wiege 101kg und habe eine Schrittlänge von ungefähr 92cm.

    Da seit letztem Jahr eine neue Landesregierung an der Macht ist, habe ich dank abgeschaffter Studiengebühren genau 1000€ zur Verfügung. Da ja noch zusätzliche Dinge benötigt werden, würde ich einen Preis von bis zu 900€ vorschlagen.

    Ich war diese Woche schließlich im Örtlichen Fahrrad laden. Leider wohne ich total im Kaff und es gibt kaum Händler. Jedoch kam ich mir irgendwie leicht verarscht vor?!

    Weder wurde meine Schrittlänge gemessen, noch sonst was. Die Verkäuferin hat nur gefragt wie groß ich bin, was ich ausgeben würde und mir ein Rad hingestellt. "Ja das passt schon" "Alles perfekt für Sie".

    Ich durfte dann eine Runde probefahren und sie wollte schließlich das ich es kaufe. Auf meine Fragen wurde leider nur oberflächlich und ausweichend geantwortet. Irgendwie kam ich mir leicht schnell abgefertigt vor.

    Ich habe wirklich selber kaum Plan von der wirklich komplexen Technik im Fahrrad und wollte mich deswegen fachgerecht beraten lassen, aber das ging ja gehörig schief.

    Habt ihr vllt eine Idee was ich mir kaufen könnte? Was ich mir kaufen sollte? Worauf ich unbedingt achten muss? Die Auswahl ist ja wirklich enorm und ich fühle mich leicht erschlagen.

    danke und lieben gruß
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. chrisussia
    Offline

    chrisussia MItglied

    Registriert seit:
    6 April 2012
    Beiträge:
    30
  4. Knapp
    Offline

    Knapp Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 April 2012
    Beiträge:
    12
    Im Prinzip hab ich schon das komplette Zubehör auser Schuhe und Pedalle. Evtl. noch das Geschwindigkeitsmessgerät da, ka wie sich das nennt. Aber notfalls Sponsorn mir meine Eltern bestimmt noch ein paar Teile. Warum kaufst du dir dieses Rad? Was ist an dem so besonders?
  5. chrisussia
    Offline

    chrisussia MItglied

    Registriert seit:
    6 April 2012
    Beiträge:
    30
  6. volker44
    Offline

    volker44 MItglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    182
    Direkt helfen kann ich Dir nicht, aber gib doch erst einmal an, wo Du ungefähr herkommst. Dann könnte man 1) vielleicht passende Händler nennen oder 2) ein netter Mensch in dieser Gegend Dich vielleicht beim Händlerbesuch unterstützen.
  7. knitterfrei
    Offline

    knitterfrei Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    5 April 2012
    Beiträge:
    5
    Hallo Knapp.

    Ich hab mir kürzlich das Felt Z85 zugelegt und bin sehr zufrieden damit. Preislich passt das mit 899 Euro genau in dein Budget. Ich habe bei einer Körpergrösse von 1,87 m einen 61er Rahmen aber das lässt sich pauschal nicht empfehlen.

    Schönen Gruss
    Michael
  8. bigsize
    Offline

    bigsize Heavy Metal User

    Registriert seit:
    16 Juni 2011
    Beiträge:
    3.975
    Hallo Knapp,

    es wird allen weiterhelfen, wenn Du Dir etwas Zeit nimmst und die ersten beiden Freds in der Kaufberatung mal durchliest. In dem einen geht es um allgemeinde Dinge wie Schaltgruppen, Versender vs. Händler etc. Danach lies nochmal den zweiten zur Geo, zumindest den ersten Beitrag. Da wird Dir auch der Commpetativ Cyclist zum vermessen empfohlen, kannst Du auch mal machen (lass Dich aber von einem anderen vermessen), dann bist Du in der Rahmengröße besser beraten als in 99% der Läden.

    Örtliche Händler haben meist wenig Ahnung von Sportgeräten wie Rennrädern. Trotzdem können die Räder die man dort bekommt durchaus mithalten. Das Harrier z.B. ist von einer Marke, welche die Händler über die ZEG beziehen können, desshalb auch leicht ins Sortiment aufnehmen können. Die Räder sind durchaus gut, nur die Beratung manchmal zum schießen. Ein Händler sollte sich schon mal Zeiut nehmen, Dir erklären warum ein Rad für Dich passen soll, wie genau er es einstellt bevor er Dich auf eine Probefahrt schickt und Dir erklären, was Du auf der Probefahrt rausfinden sollst. Wenn vor Ort garnichts in dieser Richtung möglich ist, kannste auch gleich online kaufen, ansonsten finde ich beim ersten Rad einen Ansprechpartner vor Ort für die vielen kleinen Probleme am Anfang eigentlich empfehlenswert.

    Wenns denn doch ein Onlinekauf werden soll wird man Dir früher oder später wahrscheinlich diese Bikes vorschlagen:

    http://www.ciclib.de/Raeder/Rennrae...onId=&a=article&ProdNr=A5305&t=98&c=583&p=583

    Hat eine SRAM Apex Schaltung, sehr bergtaugliche Übersetzung und vielleicht abgesehen von den Reifen keine Schwachstelle. Wirklich gutes Angebot. Leider muss man die Geometrie erfragen.

    http://www.bike-discount.de/shop/a58549/rps-midseason.html

    Der aktuelle Preiskracher weil Ultegrakomponenten für den Preis eigentlich nicht drin sind. Bremsen und Kurbel sind aber nicht Ultegra sondern gruppenlose Shimanoteile. Die Gabel ist Vollaluminium (schwer, das CicliB hat Vollcarbon). Da wir beide die gleiche Körperlänge und die gleiche Schrittlänge haben kann ich Dir verraten, dass Du hier die Rahmenhöhe 63 brauchen wirst. Bei dann 20cm Steuerrohr bekommst Du eine Überhöhung bis zu ca. 12 cm zustande.
  9. Reif
    Offline

    Reif MItglied

    Registriert seit:
    11 April 2012
    Beiträge:
    224
    Das Radon macht einen richtig guten Eindruck. Das Preis-/Leistungsverhältnis kann sich sehen lassen. Dass es für den Tarif nicht die edelsten Laufräder geben kann, ist klar und, dass bei den Bremsen ein paar Euro eingespart wurden, ist nicht schlimm. Die Tiagra-Kassette würde ich gar nicht als Manko ansehen. Die bietet praxistauglichere Übersetzungen als die Schwestern aus den teuereren Gruppen und verkauft sich nicht umsonst zur Zeit wie geschnitten Brot.
  10. keinen01
    Offline

    keinen01 immer zu schnell unterwegs

    Registriert seit:
    23 Juni 2011
    Beiträge:
    637
    Für 700 ist das Radon ok , mehr nicht
    Ist ein typischer Blender mit Ultegra Schaltwerk und Alu-Gabel
    Das Cicli B ist da schon ehrlicher , leider jetzt 50 Euro teurer als noch vor 4 Wochen
  11. olafponeta
    Offline

    olafponeta MItglied

    Registriert seit:
    20 März 2011
    Beiträge:
    60
    Ich hatte mir letztes Jahr ein ähnliches Radon gekauft. RPS Mallorca hieß das. Gleiche Laufräder und auch sonst ähnliche Ausstattung (Ultegra-NoName "mix")

    Bei meinen 1.98 und 110kg (zum Kaufzeitpunkt) kam ich ab 50km/h heftig ins Straucheln. Ich habe mich unsicher gefühlt und das Rad nach ein paar Kilometern umgetauscht. Glücklicherweise ging das wirklich problemlos und kulant. Lob an Radon hier!
    Entweder die Rahmengeometrie hat nicht mit meiner Körpergeometrie zusammengepasst oder es waren die Laufräder.

    Ich hatte das Radon gekauft weil es echt ein Knallerpreis zu sein schien. Optisch sagte es mir nicht wirklich zu.

    Anschließend habe ich mir das Cube Peloton 2011 (Grün-Weiß) gekauft und bin MEGA zufrieden. Zwar sind hier keine Ultegrasachen sondern nur Tiagra aber der Rahmen ist so schön verarbeitet und das Gesamtpaket stimmt für mich einfach.

    Wegen meinem Gewicht habe ich die Laufräder vom Peloton bei Ebay verkauft und mir andere gekauft.


    Lange Rede kurzer Sinn:
    Such dir ein Rad aus das dir sympatisch ist und achte nicht zu sehr darauf was "gut" sein soll. Nur bei der Größe solltest du dir genaue Gedanken machen.
  12. Knapp
    Offline

    Knapp Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 April 2012
    Beiträge:
    12
    Hallo,

    vielen Dank für die ganzen Antworten.

    Wie sich zufällig herausgestellt hat, besitzt der Onkel der Freundin meines besten Kumpels einen Radshop. Er ist zwar 20km weg, aber ich war mal da und hab es mir angeschaut. Ich fühlte mich sehr gut beraten, ich wurde sogar vermessen und dank euch habe ich teilweise verstanden was genau er von mir wollte.

    Er hat mir ein Merida Rad vorgeschlagen. Und zwar das Merida Ride Lite 94-30.

    http://www.fahrrad.de/fahrraeder/rennraeder/ride-lite-94-30-11-weissblau/252837.html

    Er hat es mir Angeboten mit Pedalen für 1150€. Dabei wäre die Erstinspektion mitinbegriffen. Ich bin probegefahren und fühle mich auf dem Teil super Wohl. Ich hatte Spaß und kann mich nich beschweren. Zu dem sind anscheinend nur 105er Teile verbaut, die Gabel aus Carbon und der Rahmen "verstärkt"? Irgendwie sowas, er meinte bei jemand mit meinem Gewicht sollte man auf einen guten Stabilen Rahmen Wert legen.

    Was haltet ihr von dem Teil? Ist es Preislich okay? Kann ich es kaufen? Oder totaler murks?
  13. bigsize
    Offline

    bigsize Heavy Metal User

    Registriert seit:
    16 Juni 2011
    Beiträge:
    3.975
    Preislich ist das kein Super-Schnäppchen, da langt der Händler schon noch hin. Totaler Murks ist es sicher nicht. Aber es ist schon so, dass diese Ride Lite so angelegt sind, dass Du wenig Überhöhung hast, also recht aufrecht sitzt. Das ist am Anfang sicher angenehmer, aber Du bist nun auch nicht so schwer, dass Dein Bauch so eine Position nötig macht. Vor allem wirst Du Probleme bekommen, das Bike sportlicher zu machen, wenn Du erstmal etwas Erfahrung gesammelt hast und fitter bist.

    Schau Dir mal das hier an:

    http://www.tour-magazin.de/technik/test_center/raeder/rennraeder/merida-ride-lite-94-30/a10234.html

    Andere Schaltgruppe und Laufräder, aber Welten von Deinem Preis weg:
    http://www.kurbelix.com/products/Fa...-27-Gaenge-2011.html?cat=165279&pa_option=302
  14. olafponeta
    Offline

    olafponeta MItglied

    Registriert seit:
    20 März 2011
    Beiträge:
    60
    naja... wenn dir 1000€ zur verfügung stehen... dann solltest du vielleicht nicht 1150 "nur" für das Rad ausgeben... mit Schuhen und Helm biste bei 1300 ...
    Ich weiß nicht obs grad noch verfügbar ist, aber schau doch mal bei Canyon. Das günstigste Model hatte ich mir damals angeschaut und es wäre es fast geworden. Bei Canyon in Koblenz kann man alle Räder anschauen und in jeder Größe sind Räder zum Probefahren da.

    Das Merida ist sicher ok.. (Aber viele andere Räder für 300€ weniger werden dir als Anfänger (wie mir) auch reichen)