Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Mannheim_Rookie, 5 Juli 2011.

  1. Mannheim_Rookie

    Mannheim_Rookie Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 Juni 2011
    Beiträge:
    33
    Hallo zusammen,

    habe in diesem Forum bereits an anderer Stelle um Tipps zum RR-Kauf gebeten. Da ich nichts gescheites Gebrauchtes gefunden habe, begebe ich mich wohl doch inmitten der Saison auf die Suche nach einem neuen Bike. :rolleyes: Nun habe ich folgendes Problem, dass ich nicht weiß, welche Rahmenhöhe eines bestimmten Modelles ich nehmen soll. D. h.: sollich einen 54er- oder einen 56er-Rahmen nehmen?

    Ich bin 1,78 m, meine Schrittlänge beträgt 81cm. Aus diesen, und weiteren, Werten ergeben sich für mich folgende Maße:
    RH: 54cm
    OR: 55,5cm
    Vorbau: 10cm

    Auf der Suche bin ich bei den größeren Herstellern auf kein RR gestoßen, bei welchem die RH sowie OR theoretisch auf mich passen. Hier meine Frage: soll ich die passende 54-er RH nehmen und den Vorbau um einen cm verlängern? Oder soll ich eher einen 56er-Rahmen nehmen und den Vorbau etwas verkürzen (also auch einen cm)?

    Hier mal das anvisierte Cannondale als Bsp. für die Geo-Werte
    http://www.cannondale.com/deu/2011/bikes/road/elite-road/2011-caad8/2011-caad-8-105

    Ich weiß, dass ich das RR probefahren und mich wohlfühlen muss. O. g. Cannondale bin ich gestern in beiden RH beim Händler jeweils 10 Minuten probegefahren und habe mich auf beiden "wohl gefühlt". Selbes "Dilemma" hatte ich bereits beim Stevens Stelvio bei einem anderen Händler. Beide Händler meinten "lieber ne Nummer größer", wobei mir dieser Spruch eher nach Pauschalaussage vorkam nach dem Motto: "hauptsache das Rad ist verkauft". Nun wollte ich von anderen RR-Erfahrenen wissen, wie eure Erfahrungen so sind und ob ihr ähnliche Probleme bei der Auswahl habt/hattet und wir ihr vorgegangen seid bzw. vorgehen würdet?

    Vielen Dank für eure Beiträge im Voraus :)

    Mannheim_Rookie
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Muckel

    Muckel Guest

    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    Ich bin ähnlich groß wie Du (1,79 m) und bin nach anfänglich 56er/57er-Rahmengrößen letztlich bei 54er/55er-Oberrohren gelandet und fühle mich um Längen wohler. Ein längerer Vorbau bietet mehr Laufruhe, als ein zu kurzer. Falls Du noch etwas mehr Länge "erzeugen" willst, kannst Du zusätzlich noch eine Sattelstütze mit Versatz wählen. Die Kollegen hier im Umfeld fahren auch eher "zu klein", als "zu groß".
     
  4. sage13

    sage13 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2010
    Beiträge:
    1.151
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    zu klein kann man eher ausgleichen als zu groß.
     
  5. DerPiet

    DerPiet 9144

    Registriert seit:
    20 Juni 2007
    Beiträge:
    4.038
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    Wenn Du die Überhöhung verträgst solltest Du eher den kleineren Rahmen wählen.
    Die Streckung bekommst Du gut über die Vorbaulänge angepasst.

    Welche Satteltütze gewählt werden muss hängt von dem Verstellbereich des Sattels und dem Sitzrohrwinkel ab. Entscheidend ist hierbei die Knieposition zur Pedalachse.
     
  6. coopera

    coopera MItglied

    Registriert seit:
    18 November 2010
    Beiträge:
    204
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    also nur zu hilfe ich fahr mit 184/89 einen 56er caad 7, (56 or) mit 120er vorbau

    für mich passt der gut, wenn du jetzt 5 cm kleiner bist aber eine sehr viel kleinere schrittlänge hast würd ich ausm bauch raus sagen das passt mit nem 56 er auch noch, aber ein 54er würde mehr überhöhung bringen (1,5 cm weniger im Steuerrohr)...

    ich würd mal den 54er nehmen und nen längeren Vorbau montieren...

    Roli
     
  7. Mannheim_Rookie

    Mannheim_Rookie Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 Juni 2011
    Beiträge:
    33
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    Vielen Dank für die hilfreichen Beiträge!

    Ich sehe aus euren Antworten heraus, dass ich mich dann wohl für den kleineren Rahmen entscheiden werde...

    ...das zeigt mal wieder, wie wenig Ahnung manchmal bei den (Fach)händlern vorherrscht...:aufreg:
     
  8. JayKay

    JayKay Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    25 Juni 2011
    Beiträge:
    22
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    Hallo zusammen,
    ich habe mich auch schon an anderer Stelle im Forum kundig gemacht, würde aber nach den guten Hinweisen an Mannheim_Rookie auch nochmal eure Meinung einholen. Ich habe eine Schrittlänge von 89cm, bei 186cm Größe. Main Oberkörper ist aber mit 67cm wohl eher kurz. Competitive Cyclist spuckt mir daher ne Sitzrohrlänge von 58-59 bei ner Oberrohrlänge von 56cm und nen Lenkervorbau von 11,5-12 cm aus. Die meisten Händler bei denen ich war, wollten mir 59er Rahmen mit nem Oberrohr von 57 bis 58cm andrehen, das fand ich ein bissl groß.
    Jetzt habe ich nen Auge auf das Rose pro SL 2000 geworfen und überlege gerade ob ich mit dem 59er Rahmen mit eventuell etwas kürzerem Vorbau oder den 57er Rahmen nehmen soll. (http://www.roseversand.de/artikel/rose-pro-sl-2000-compact/aid:475330 ).
    Ich weiß, dass das Auswirkungen auf das Fahrverhalten hat. Wie lang sollte der Vorbau eurer Ansicht nach mindestens sein? Und wie schätzt ihr den Unterschied in der Überhöhung ein? Ich bräuchte wohl ne Sattelhöhe von 77-78cm...
    Freue mich auf weise Ratschläge,
    JayKay
     
  9. MTB_FREAK

    MTB_FREAK MItglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    120
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    CC - also die competitive Fit Ausführung liefert ein sehr brauchbares Ergebnis.
    orientiere dich da nach der OR und diese RH würde ich kaufen. Sitzrohrlänge ist unwichtig, das regelt die Sattelstütze. Vorallem bei den heutigen sloping geos ;-)

    Als sitzzwerg (sprich kurzer Oberkörper) immer den kleineren Rahmen nehmen.

    ICH würde den Rose 57 nehmen bei Vorbau 110/120. Sollte dann sehr stimming sein.

    der kleinere Rahmen ist imho steifer und agiler.

    fahren kannst du jedoch beide. Ist eben auch geschmacksache.
     
  10. coopera

    coopera MItglied

    Registriert seit:
    18 November 2010
    Beiträge:
    204
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"


    ist man mit 186/89 ein sitzzwerg:confused:
     
  11. MTB_FREAK

    MTB_FREAK MItglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    120
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    so betitelt sich der TE selbst ;)

    (von 89cm, bei 186cm Größe. Main Oberkörper ist aber mit 67cm wohl eher kurz)
     
  12. Phonosophie

    Phonosophie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dezember 2008
    Beiträge:
    19.042
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    Wichtig istv die Oberrohrlänge und der Sitzwinkel.57-58er Oberrohrlänge sind viel zu lang für Dich.Bei Oberrohrlänge 58 wäre das ein 90er Stummelvorbau.Das sieht schxxxxe aus,und lenkt sich auch so.Ich fahre mit 1.83 und Schrittlänge 90,nen 57er Rahmen mit 55.6cm Oberrohr und 110er Vorbau.
     
  13. JayKay

    JayKay Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    25 Juni 2011
    Beiträge:
    22
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    Danke für die Kommentare!

    Nachdem mich mehrere Radhändler auf 59er-Rahmen mit 57-58er OR gesetzt haben, freut es mich, dass ihr meinen Eindruck, dass das ein wenig groß ist, bestätigt.

    Ob ich schon ein Sitzzwerg bin, kann ich nicht einschätzen - ein Riese aber offensichtlich auch nicht :)
     
  14. Rocky Mountain

    Rocky Mountain Arm Lancestrong

    Registriert seit:
    25 Oktober 2005
    Beiträge:
    2.096
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    Ich bin 185cm bei einer Schrittlänge von 88cm. Fast alle standard 59er Rahmen passen bei mir wie die Faust aufs Auge. 60er sind mir zu sperrig, 58er gehen auch noch und bei 57er wird es langsam eng. Ich habe noch ein 55er Masi von 1972, zum Glück ist das Oberrohr recht lang von daher kann ich mit etwas tricksen damit auch noch fahren.
     
  15. calforce

    calforce Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2007
    Beiträge:
    3.749
    AW: Bei Rahmenhöhe lieber ne Nummer "kleiner" oder "größer"

    Ich finde es irgendwie traurig, dass jeder Hobbyfahrer, der sich einmal ein Rad gekauft hat, mehr Ahnung hat als viele Händler.
    Und wenn man dann mal seine Sicht der Dinge anmerkt (ging mir so, als ich mit dem Rennradeln angefangen hab), bekommt man auch noch blöde Kommentare... :-@

    On topic: den kleineren!
     
  16. Ulle2000

    Ulle2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 November 2014
    Beiträge:
    170
    Servus an alle, wollte hier meine Frage mit einbringen.

    Ich habe eine Schritthöhe von 84cm.

    Bei der Probefahrt Rennrad, habe ich einmal 53 RH und 56RH probiert, die Oberrohrlängen: 53RH=550; 56RH=570.
    Mein Trekkingrad hat 55RH und eine Oberrohrlänge von 567cm.

    Bei der Probefahrt kam ich mit der 53RH besser zurecht als mit der 56RH, bei letzterem habe ich mich so unnatürlich gefühlt auf dem Rad.
    Als ich auf dem Boden stand und das Rad (RH56) zwischen den Beinen hatte (Oberrohr) hat es leicht gegen das Weichteil gedrückt.

    Jetzt mal meine Frage an Euch was könnt ihr anhand meiner Infos für einen Ratschlag geben, ich selbst tendiere zur RH53, da ich mich da nach allen Einstellungen gut gefühlt habe. Erwähnen möchte ich noch, dass mir die Sitzposition auf RR Geometrie noch recht neu ist.

    Danke Euch schonmal im Voraus
     
  17. Reiner_2

    Reiner_2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2012
    Beiträge:
    1.565
    Ich an Deiner Stelle würde das kleinere nehmen. Du kommst jetzt damit besser zu recht und falls Du später vielleicht noch merken solltest, dass es doch nicht so gut passt, wie es auf den ersten Eindruck schien, dann lässt sich das beim kleineren mit veränderten Anbauteilen viel leichter regulieren als beim größeren.
     
  18. Ulle2000

    Ulle2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 November 2014
    Beiträge:
    170
    @Reiner_2 Danke für deinen Tip, das hat mein Händler auch gemeint, gestern hat er das Rad soweit angepasst, dass es mir für den Anfang und das Einfahren reichen sollte. Wie Du es schon erwähnt hast, lässt sich seiner Meinung nach auch das Rad mit kleinerer RH leichter anpassen nach oben als eine große RH nach unten
     
  19. Sorgenbrecher

    Sorgenbrecher Et patati et patata

    Registriert seit:
    9 Mai 2010
    Beiträge:
    135
    Dito (obwohl ich keine generelle Regel aufstellen wollte).

    Hans
     
  20. 4n4c0t1c

    4n4c0t1c RollentrainerFahrer

    Registriert seit:
    24 März 2015
    Beiträge:
    82
    Ich hab die selben Masse und kann dem so zustimmen :)
     
  21. settembrini

    settembrini Guest

    Nimmt man gerade als sitzzwerg nicht eher den größeren rahmen (umso mehr, da manche geometrien bei zunehmender rahmengrösse, aufgrund des flacheren sw, nur wenig an länge gewinnen unterm strich)?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 März 2015