Alu vs. Carbon oder besser Radon Spire 9.0 vs. Sage 10.0

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Roi, 17 August 2012.

  1. Roi
    Offline

    Roi Master of Disaster

    Registriert seit:
    18 Juli 2010
    Beiträge:
    50
    Hallo Radler Gemeinde,

    die Saison ist noch nicht dabei aber ich brächte jetzt doch einen neuen Drahtesel.
    Fahre seit ca. 10 Jahren Alu Räder (unter anderem auch ein Radon R1 und RPS) mit einer Jahres Leistung von ca. 3000 - 5000 km im Jahr und nun bin ich am überlegen auf Carbon um zu steigen.
    Ich habe schon diverse Foren und Meinungen durchforscht aber irgendwie komme ich immer noch zu keinem Ergebniss.
    Die Bonner Jungs von Radon bringen jetzt im September ihre neue Serie auf den Markt und da sind mir sofort die beiden ins Auge gefallen. Ausstattung ist bei diesen ja fast identisch nur stelle ich mir als Hobby Fahrer jetzt die Frage ob sich 400 Euro mehr wirklich für Carbon lohnen.

    Vielleicht könnt ihr mir helfen und ein paar RaDschläge geben um mich bei meiner Kauf entscheidung zu unterschtützen.

    MFG Kai

    Spire 9.0

    [​IMG]
    Spire 9.0 - Klicken für Detailansicht​
    Unser Top Carbonrenner Spire startet leicht überarbeitet in die Saison 2013: Mit kleinen Änderungen an der Carbonstruktur konnten wir ca. 40 Gramm am Rahmengewicht einsparen. Behalten hat das Bike aber alle Features, die es auszeichnen und auch schon einige Testsiege und Kauftipps beschert haben. Das Rahmenset lebt vom ca. 960 Gramm schweren, steifen und komfortablen Rahmen, der in Kombination mit der RADON Double Chamber Carbongabel dafür sorgt, dass die Kraft des Fahrers ohne Verluste auf die Straße übertragen und lange beibehalten wird. Der RADON Conehead sorgt für enorme Lenkpräzision, der flexende Hinterbau generiert Komfort. Beim Modell 9.0 unterstreicht eine komplette SRAM Red Gruppe die sportlichen Ambitionen des Rades, Citec 3000 Aero Laufräder und Syntace Anbauteile runden das Bild ab. Fahrfertig wiegt das Spire 9.0 6,8 kg ohne Pedale zu einem sensationellen Preis von 2.499 €.
    [​IMG]
    Sage 10.0
    [​IMG]
    Sage 10.0 - Klicken für Detailansicht​
    Das Sage ist in der RADON Palette das Top Alurennrad mit allen technischen Schmankerln, die wir in einem zierlichen Rennradrahmen unterbringen können. Der RADON Conehead sorgt in Zusammenarbeit mit der Double Chamber Carbongabel für enorme Lenkpräzision, der flexende Hinterbau generiert Komfort. Innenverlegte Züge sorgen wie auch das PressFit Tretlager für eine cleane Optik. Beim Modell 10.0 packen wir eine komplette SRAM Red Gruppe, leichte und trotzdem steife Citec 3000 Aero Laufräder sowie Syntace Anbauteile an das sportliche Rahmenset und eröffnen dem Fahrer damit alle Möglichkeiten. In dieser Ausstattungsvariante spricht der schwarz-rote Renner direkt sportlich Ambitionierte und Racer an, die hier keine Kompromisse eingehen müssen...
    Für sagenhafte 1.999 € ist das Sage 10.0 in den fünf Größen 53/56/58/60/63 cm zu haben.
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. Bikebarney
    Offline

    Bikebarney drei Rad Fahrer

    Registriert seit:
    18 Juli 2011
    Beiträge:
    1.168
    Spontan würde ich das Spire 9.0 nehmen...Du wolltest doch CARBON, oder:idee::daumen:
  4. strassikowski
    Offline

    strassikowski MItglied

    Registriert seit:
    8 April 2007
    Beiträge:
    240
    Ich fahre das Vorgängermodell vom Spire und bin seeehr zufrieden.
  5. Roi
    Offline

    Roi Master of Disaster

    Registriert seit:
    18 Juli 2010
    Beiträge:
    50
    Ich bin mir halt total unsicher ob ich auf Carbon umsteigen soll! Klar die Carbon Rahmen sehen ersten toll aus und fahren sich auch Super, Teilweise machen mir die Postings richtig Angst. Das klingt teilweise als wenn so ein Carbon Rahmen gerade mal 500 km hält.

    Denn besten Kommentar habe ich heute morgen von meiner Frau bekommen als ich ihr das alles mal richtig erklärt habe.
    " Schatz nimm das Blaue, weist ja Blau ist meine Lieblings Farbe!"
    Rico_Bln74 gefällt dies.
  6. tobiex68
    Offline

    tobiex68 Auf ein Neues.....

    Registriert seit:
    1 Juni 2011
    Beiträge:
    9.749
    die große frage ist doch, was du mit dem rad vorhast. wohnste flach, hüglig, bergig, sonnig, kalt, regnerisch. willste rennen fahren, posen oder einfach zügig duch die gegend rollen. fährste ganzjährig oder nur im sommer.... ich plädiere bei ganzjährigem fahren z.b. für alu, auch aus reiner psychologie heraus. nen teureres carbonrad will ich ja im kopf vor regen, split... etc. schützen.....
  7. Roi
    Offline

    Roi Master of Disaster

    Registriert seit:
    18 Juli 2010
    Beiträge:
    50
    Also ich fahre meistens von Mai bis September eher Flach bis sehr Flach ;) komme vielleicht 2-3mal ins Mittelgebirge. Bin auch eher der Sprinter Typ fahre gern so Strecken ab 120km und dann aber auch gern mit ordentlich Tempo. Aber meist nur bei schönen Wetter. ;)
    Fahre auch 3-4 Rennen im Jahr.
  8. usr
    Offline

    usr übt bei schönem Wetter radfahren

    Registriert seit:
    29 November 2011
    Beiträge:
    1.620
    Wenn deine Frau dir verbietet, das billigere Rad zu nehmen, dann ist die Entscheidung doch eigentlich schon gefallen?
    Bikebarney gefällt dies.
  9. Roi
    Offline

    Roi Master of Disaster

    Registriert seit:
    18 Juli 2010
    Beiträge:
    50
    Ja klar ich tendiere ja auch mehr zu Carbon. Nur bin ich mir halt unsicher wie es mit der Alltags tauglich dies ist.
    Will ja auch nicht in einem halben Jahr einen neuen Rahmen kaufen.
  10. Speichennippel
    Offline

    Speichennippel Komponentenschreck

    Registriert seit:
    26 Februar 2004
    Beiträge:
    1.690
    Carbon ist nicht unstabil. Wenn so ein Rahmen bricht, passiert meist nichts gravierendes. Egal welches Rohr bricht, die anderen halten die Fuhre zusammen. (hoffentlich :))
    Fast alle Rennräder, egal woraus deren Hauptrahmen besteht, haben mittlerweile eine Plastikgabel. Viele davon, sogar schon die Billigrenner, mit einem Kunststoffschaft. Und dieses Bauteil ist im Schadensfall um einiges kritischer als der Rahmen.

    Trotzdem würde ich Alu nehmen (habe ich auch erst kürzlich). Denn mir bringt es keinerlei Vorteil, das ist wie 400€ einfach wegwerfen. Das Alurad macht genau das, was ich will. Ob Carbon ein paar Gramm leichter ist, ist mir egal.

    Vernünftig sind Rennräder ohnehin nicht, daher hör auf deinen Bauch und nimm das Rad, was dir besser gefällt.
    lichtgrau gefällt dies.
  11. daniel86
    Offline

    daniel86 MItglied

    Registriert seit:
    13 Juli 2012
    Beiträge:
    86
    ich denke es gibt in der preisklasse nur alu...

    das wirklich gute carbon fängt ab einer anderen preisklasse an, frage ist doch willst du gutes aluminium oder mittelmässiges carbon?!

    aluminium regelmässig eingewachst da kann kommen was wolle salz,split usw usw ;)

    Greetz
  12. Crash_Kid
    Offline

    Crash_Kid Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.603
    Und denke an die Carbonwürmer. Und im Regen ist es wie mit Zuckerwatte, es fällt einfach auseinander. Und denke an den Sprint, da hat es null Chance, gegen all deine Kraft! Und die Carbonwürmer! Oh Gott, die CARBONWÜÜRMER!!!!!

    Warum erwähnt denn niemand die CARBONWÜRMER?! :eek: :eek: :eek:

    Ihr eiskalten Menschen! :(
    blackwave, Andirockt und mikenr1 gefällt dies.
  13. Roi
    Offline

    Roi Master of Disaster

    Registriert seit:
    18 Juli 2010
    Beiträge:
    50
    Als Hobby Ornithologe hab ich natürlich einen Carbonspecht. :)
  14. mikenr1
    Offline

    mikenr1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2007
    Beiträge:
    370
    Ich würde auch ganz klar zum Carbon-Rad tendieren. Alleine schon wegen des höheren Komforts. Nur die Gewichtsangabe glaube ich irgendwie nicht so recht. Mit den Citec-Laufrädern halte ich unter 7 kg irgendwie für unplausibel. Naja, da kommst ja dann auch nicht drauf an.
  15. MukMuk
    Online

    MukMuk /// BIANCHI //////

    Registriert seit:
    6 Juli 2012
    Beiträge:
    5.914
    Ich fahre derzeit das Spire 6 und bin auch sehr zufrieden. Sei Dir aber bewusst, dass dieser Carbon Rahmen keine Dekoschicht hat! Bei meinem wirkt es an vielen Stellen wie abgeschliffen und nachlackiert. Ist aber normal. Würde heute eher zu einem Rahmen mit Dekoschicht tendieren. Rose hat in der Preisklasse auch sehr schöne Räder.

    Wegen dem Gewicht: Ich habe meines (54er Rahmen) ohne Pedale gewogen und es wiegt laut digitaler Kofferwaage 7.1Kg. Hat auch die Citec Aero 3000 drauf.
  16. settembrini
    Offline

    settembrini Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2008
    Beiträge:
    734
    woran erkennt man, ob ein rahmen aus "wirklich gutem" oder "mittelmäßigem" carbon gerfertigt wurde?

    was charakterisiert überhaupt "wirklich gutes" carbon, abgesehen von, wie Du schreibst, einem hohen preis.

    niedriges gewicht? gibt es mittlwerweile auch bei günstigen rahmen zuhauf (und davon abgesehen: 200 gramm hin oder her? merkt kein mensch, vollkommen irrelevant!)

    steif genug sind auch so gut wie alle carbonrahmen.

    verabeitungsmängel kommen auch bei sog. "premiumherstellern" oft genug vor, ob billig oder teuer, kommt halt letztlich doch (fast) alles aus den gleichen fabriken in fernost.

    was zeichet denn dann jetzt "gutes carbon" aus? fertigung auf maß aus europäischer produktion?
  17. mikenr1
    Offline

    mikenr1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2007
    Beiträge:
    370
    Antwort: Gutes Marketing!
    dragonjackson und Argonrockt gefällt dies.
  18. MukMuk
    Online

    MukMuk /// BIANCHI //////

    Registriert seit:
    6 Juli 2012
    Beiträge:
    5.914
    Meiner Meinung nach gibt es zwei Gründe für Carbon:

    Keine Schweißnähte = Schöner Rahmen

    Steifigkeit ist höher
  19. WinneOne
    Offline

    WinneOne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2007
    Beiträge:
    428
    Schon mal nen Cannondale-Alurahmen gesehen? Außerdem sind die Schweißnähte an meinem Scott ein Traum...(ehrlich!!)! Jeder wie er´s mag!
  20. MukMuk
    Online

    MukMuk /// BIANCHI //////

    Registriert seit:
    6 Juli 2012
    Beiträge:
    5.914
    Klar. Jedem das seine. :)

    Ich meinte nur, dass Carbonrahmen eben gar keine Schweißnähte haben, was ästehtisch ja recht hübsch wirkt und sich auch leichter säubern lässt.
  21. Roi
    Offline

    Roi Master of Disaster

    Registriert seit:
    18 Juli 2010
    Beiträge:
    50
    Ich habe mal gelesen das der Preis bei Premium Rahmen nur so hoch sind da sie spezielle Laminier und Lage Techniken benutzen und dadurch der Ausschuss höher ist.
    Ob dies stimmt weis ich auch nicht genau aber es macht zumindest Sinn.