ärmelloser Neo, taugt sowas?

Dieses Thema im Forum "Material" wurde erstellt von whitewater, 17 August 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Rennrad-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    10.941
    Als Einsteiger überlege ich mir, fü die nächste Saison einen Neo anzuschaffen.
    Aus meinen Erfahrungen mit Windsurf-Neos würde ich besonders auf Beweglichkeit im Schulterbereich Wert legen. (will mir ja nicht meine einzige annehmbare Einzelzeit versauen) Vereinzelt werden ja auch Neos ohne Ärmel angeboten. Wäre Wärmetechnisch wohl ok, ich will keine Saisonrandveranstaltungen machen. Allerdings hätte ich bedenken, daß sowas an den Achseln einen Treibanker bildet (so wie mein alter Wellenreitershorty). Hat einer Erfahrung, ob sowas taugt?
     
  2. Rennrad-News.de Anzeige

  3. FastTurtle

    FastTurtle TriNewb

    Registriert seit:
    9 November 2009
    Beiträge:
    96
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Hi Whitewater,

    ich stand zu Beginn der Saison auch vor der Frage, welcher Neo es sein sollte. Zunächst solltest du dir aber die Frage stellen, ob du unbedingt einen benötigst?

    Wenn du ausschließlich Sprintdistanzen im Sommer ins Auge gefasst hast, würde ich als Anfänger nicht unbedingt im Neo schwimmen. Ich bin die letzten 3 Jahre diese Distanzen zunächst in Badehose und dann im Trisuit geschwommen.

    Da ich dieses Jahr zum Beginn der Sasion meine erste Mitteldistanz absolviert habe, musste ein Neo her.

    Zunächst war es ungewohnt, da jeder Neo mit Ärmeln die Schulterfreiheit etwas einschränkt. Man gewöhnt sich jedoch total schnell dran! Und Zeittechnisch holst du auf Grund des zusätzlichen Auftriebs eine Menge raus.

    Um den richtigen Neo zu finden kann ich dir nur ein Testschwimmen ans Herz legen. Hier wirst du wirklich kompetent beraten (meist von den Herstellern selber) und findest den passenden Neo für dein Preislevel.

    Hier findest du verschiedene Termine:

    http://www.tri-mag.de/index.php?option=com_content&task=view&id=3062&Itemid=105&showall=1

    Diverse Shops bieten auch den Verleih von Neos gegen eine kleine Gebühr an. Diese Gebühr wird beim Kauf gutgeschrieben.

    Viele Grüße
    FastTurtle
     
  4. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    10.941
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Das mit dem Sommer und der Badehose stimmt zwar, aber gerade bei meinem ersten in Hamburg hätte ich gern einen in der Startzone gehabt, vor allem, wenn es nicht aufgehört hätte zu regnen. Schwimmen war ok:D. Und der weitere Verlauf des Sommers ist ja für die Neohersteller eher verkaufsfördernd.
    Bzgl. der Distanz wirds vorerst bei OD bleiben, für 500m Schwimmen mach ich mich nicht nass (da brech ich lieber beim Laufen ab), mehr als 10km laufen werden meine Knie mittefristig nicht mitmachen :(
     
  5. FastTurtle

    FastTurtle TriNewb

    Registriert seit:
    9 November 2009
    Beiträge:
    96
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Wenn du aus der Nähe von Hamburg kommst, dann kannst du dich vor Triathlonshops mit Neos gar nicht mehr retten.

    Ich würde erst mal 2 - 3 Neos testen und schauen, wie du damit zurecht kommst. Mittlerweile möchte ich meinen im Freiwasser nicht mehr hergeben.

    Besitze den Blueseventy Reaction in MT, der unter den Achseln spezielles Material eingearbeitet hat, dass super Schulterfreiheit gewähren soll.
    Habe verschiedene Modelle getestet und bin beim Reaction hängengeblieben.
     
  6. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    10.941
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Na dann werd ich mal die Läden abklappern:) In Hamburg haben wir mit dem Stadtparkbad fast eine Freiwassertrainingsmöglichkeit. Nur war dieAlster dann erheblich schlammiger;)
     
  7. coopera

    coopera MItglied

    Registriert seit:
    18 November 2010
    Beiträge:
    204
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Sicher taugen die was

    du musst dir nur soweit klar sein für WAS du ihn verwenden willst?

    Wenn du ihn für den WK (egal wie lang) verwenden willst musst du in einem Langen Neo vorher damit trainieren damit du dich dann im WK an die beengte Schulterpartie gewöhst...

    wenn du das machst wird der neo natürlich durch das öftere anziehen mit der Zeit nicht besser aber er ist im vgl zu einem ohne Ärmel natürlich schneller...

    Ich für meinen Fall hab es so gehandhabt das ich mir einen ganzen Neo für kalte Tage und WK gekauft habe und einen kurzen wie den hier

    [​IMG]

    http://www.camaro.at/de/triathlon/recreation/90_1019_99.php

    Kostet 90 euro, ist schnell an und auszuziehen und schont den WK neo, und wenn wir ehrlich sein sollen, was muss ein kurzer ärmelloser neo schon können? passen sonst nichst...

    roli
     
  8. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    10.941
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Läuft also am Armausschnitt nicht voll? Mein Wellenreitershorty hat keine Halsabdichtung (eher wie ein Tank-Top), und damit schwimmt sich zwar schön frei, aber wie mit Alditüte am Ars....
    Sonst würde mir vom Einsatz her sowas wie der verlinkte Camaro voll reichen. Bis ca. 15 Grad Wasser solle das tun, (Schwimmen) trainiert wird eh erst wieder, wenn ich beim Laufen auf einer Stunde bin.
     
  9. coopera

    coopera MItglied

    Registriert seit:
    18 November 2010
    Beiträge:
    204
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Nein, einzig beim richtig kräftigen Abstoßen im Freibad bei gestreckter Haltung macht der ein klein wenig "auf" und du spürst das ein bischen kaltes Wasser einläuft...

    beim normalen schwimmen macht der keinen deut auf, er muss aber auf deine (oberkörper)Statur passen (wie jeder andere Neo aber auch);)

    Naja, bei 15° würd ich wohl nicht lang damit trainieren wollen, kein frage es geht, letztens ist ein Ungar bei Hallstattseeschimmen 10 km ohne neo im 14° Wasser geschwommen, aber wenn du da 1,5 Stunden oder mehr trainierst werden dir die Arme /Beine schon auskühlen..

    Dafür ist ein Langer besser geeignet

    Aber für:

    -Temperaturen über 18-20°
    -Längeres Seeschwimmen zur Sicherheit
    -Freibadtraining im Frühjahr
    -Wettkämpfe mit 15° bis 30min
    -Schnelles an und ausziehen im Sommer wenn du schwitzt
    -Ergänzung zum Langen Neo bzw als 1. Neo bis du weist was du wirklich brauchst...

    ist der zu 100% Tauglich... und wenn du mal eben 90 euro in den Wind schießt ist das auch was anderes als 400:cool:

    Roli
     
  10. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    10.941
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Klingt gut. Das etwas Wasser einströmt ist egal/klar, soll eben bloss kein Bremsfallschirm sein.
    10km bei 14Grad Wasser? Mann mann mann... Frühstück für harte Männer. Da bist Du ja um 2-3 Stunden unterwegs....
     
  11. coopera

    coopera MItglied

    Registriert seit:
    18 November 2010
    Beiträge:
    204
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Jep... er hat mir dann noch erklärt das er sonst in 9° Wasser schwimmt und das nicht so schlimm sei :eek:

    Wenn ich ohne neo in 9° kaltem Wasser schwimmen müsste würde ich warscheinlich auf den ersten 1,84 Meter schon 10 min Aufreißen:D

    Roli
     
  12. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    10.941
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Ööööö...:eek: irgendwie liegen die alle nicht am Weg...bei Trionik war ich kurz, die haben sogar den Camaro da (aber sonst, mei wat 'ne Apotheke..., wer hat eigentlich bestimmt, daß pekuniärer Dünnpfiff quasi die Hauptkrankheit aller praktizierenden Triathleten ist?)
    Laufwerk soll noch, war ich aber nicht, weil Hoheluft ist immer verkehrsungünstig (ja, auch mitm Rad).
    So, welche müsste ich noch unbedingt auf dem Zettel haben?
     
  13. FastTurtle

    FastTurtle TriNewb

    Registriert seit:
    9 November 2009
    Beiträge:
    96
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Die Jungs von Tri11 solltest du noch besuchen.
    Habe mich am Wochenende mit einem Vereinskollegen unterhalten, der ein älteres Model vom Orca S3 Sleeveless schwimmt.
    Er ist vollkommen zufrieden.

    http://www.orca.com/product/s3-sleeveless-mens
     
  14. coopera

    coopera MItglied

    Registriert seit:
    18 November 2010
    Beiträge:
    204
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Nur musst du aufpassen ob der zu deinem Schwimmstiel passt denn wenn die Ärmel kurz und die Füße lang sind KANN es sein wenn du bei den Beinen nicht viel Auftrieb "brauchst" du quasi hinten zu hoch wirst und nicht mehr gut im Wasser liegst...

    qualitativ waren die Orca früher sehr gut, die letzen Modelle bin ich nicht mehr geschwommen, aber wie schon gesagt, was muss ein kurzer neo schon können:D

    Ich persönlich würde das 1. von der Verfügbarkeit und 2. von der Testbarkeit der Modelle abhängig machen, denn wenn er nicht passt nutzt der beste Neo nichts...

    Zudem ist bei Kurzen zu beachten, das die Schulterpartie bei den seitlichen Rückenmuskel NICHT scheuern dürfen, denn das machen die Dinger dann dann bei jeder Streckung...:cool:

    Hier beim Orca muss man sich das ansehen, da bereits auf dem Bild die Nat zu sehen ist...(rechts neben dem Orca Schriftzug)

    [​IMG]

    nur zur Vervollständigung: bei DAMEN sollten die ärmellosen Neos IMMER (wirklich IMMER) mit dem Badeanzug der zum Schwimmen verwendet wird probiert werden , das sich die Näte der Badeanzugs und des Ärmellosen Neos nicht immer Vertragen!

    Roli
     
    Cast gefällt das.
  15. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    10.941
    AW: ärmelloser Neo, taugt sowas?

    Naja, wenn ich mir ansehe, daß der Kalender bei uns in der Gegend so im Mai anfängt, muss ich mich wirklich fragen, ob ich einen Eskimopelz brauche, da nicht mehr als die Kurzsstrecke drin ist, bleibt das Schwimmen um und bei 30min, da frieren die Knie noch nicht ein, da ist mir der Camaro am sympathischten. Werde ihn mal anprobieren. Wenigstens hab ich da nicht das Problem, wie bei meinen Windsurfneos, die musste ich mir alle an den (Unter-)Armen weiter machen lassen....
     
  16. Cast

    Cast MItglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2008
    Beiträge:
    165
    Fröhliche Ostern!

    Ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung, weil ich gerade vor einer ähnlichen Überlegung stehe wie @whitewater. Ich besitze zwar einen ausgewachsenen Neo, mag diese Ganzkörperverpackung aber überhaupt nicht. Allerdings möchte ich bei einer OD oder MD im Herbst/Frühjahr auch nicht völlig durchgekühlt aufs Rad steigen – Schwimmen in Wasser mit 18 oder 19 °C ist okay, aber letzens habe ich auf den ersten Radkilometern bei kühlem Regenwetter derart geschnattert, dass ich ernsthaft über Aussteigen nachgedacht habe.

    Deshalb liebäugel ich mit den Shortys von Camaro bzw. Sailfish. Hat damit (oder mit ähnlichen Produkten) jemand Erfahrung sammeln können?

    Verbindlichen Dank! :)
     
  17. whitewater

    whitewater Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    10.941
    Da ich mir damals den Camaro gekauft habe, folgende Erfahrungen:
    Wirklich fatal ist an meinem Modell, daß der Reißverschluss zu weit nach oben geht. Das Ende scheuert genau dort im Nacken, wo Du immer wieder mal den Kopf in den Nacken nehmen musst, um zu sehen, wo es längs geht. War für mich für eine OD nur getapt erträglich, sonst hatte ich da schon einen recht wunden Fleck im Nacken.
    Die Passform ist natürlich auch kritischer, da der Anzug, wenn er zu weit ist, unter den Achseln "Bremsklappen" ausfährt. Ich bin da dann eher strack "reingewachsen";) da wirds dann tendenziell eng mit der Luft.
    Dafür ist natürlich die Bewegungsfreiheit an der Schulter fast wie ohne.
     
    Cast gefällt das.
  18. Cast

    Cast MItglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2008
    Beiträge:
    165
    Danke für die Tipps – auf den Reißverschluss werde ich besonders achten, wenn ich den Camaro mal anprobiere. Ein Surfer-Shop hier um die Ecke hat den Shorty auf seiner Website und mit ein bisschen Glück auch im Laden. Falls nicht, werde ich bei Outdoor-Broker zuschlagen und im Zweifelsfall die Retourekarte ziehen.
     
  19. doridom

    doridom Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    24 März 2016
    Beiträge:
    18
    Find den auch super und es wurde hier echt alles genau beschrieben! :)
     
  20. Cast

    Cast MItglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2008
    Beiträge:
    165
    Danke noch mal für die Tipps und Erfahrungen! Mittlerweile hat sich mein Camaro-Shorty beim Freiwassertraining und bei Wettkämpfen (SD und MD) bewährt. Nach wie vor schwimme ich am liebsten ohne, aber die Rumpfisolierung für gefühlte 2 bis 3 °C mehr Temperaturkomfort ist im Zweifelsfall nicht zu verachten. Der Nacken ist bei meinem Modell ordentlich gepolstert und der Reißverschluss drückt null. Im Schwimmbad merke ich beim Abstoßen nach der Wende ein kurzzeitiges Öffnen der Achsel-Bremsklappen, insgesamt wirkt sich das Teil aber nicht negativ auf meine Schwimmzeiten aus. Bin zufrieden. :daumen:
     
  21. manwe

    manwe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2010
    Beiträge:
    613
    Ich hab auch den Camaro Shorty. Ich setze ihn vor allem im Training ein wenn die Wassertemperaturen so zwischen 18 und 22 Grad sind.
    Darüber gehts meist ohne und darunter lieber mit dem langen Anzug.

    Mit dem langen Anzug bin ich auch den Kilometer etwa eine Minute schneller. Mit dem Kurzen bleiben davon immer noch etwa 40 Sekunden.
    Da ich im Gegensatz zum langen Neo kaum Zeit brauche um ihn auszuziehen habe ich ihn auch schon auf 750Meter Sprintdistanzen eingesetzt.
    Das sind dann immerhin noch 30 Sekunden Zeitgewinn bei maximal 5-10 Sekunden Zeitverlust zum Ausziehen und etwas zusätzlichen Komfort und Sicherheit.
    Allerdings sind die Gelegenheiten an denen bei Sprintdistanzen Neos erlaubt sind doch eher selten.