Schnappende Hüfte - Fitness und Training


Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen: Schnappende Hüfte

bronks 24.02.2009 12:42
Hi!

Mich würde interessieren, wer von Euch eine Schnappende Hüfte hat, welche Übungen euch helfen und welche nicht, ob euch das Geschnappe nervt und bei welchen Bewegungen es schnappt?

Zu mir: Mich nevt das Geschnappe extrem. Bei mir schnappt es auf der Linken seite, bei jedem Schritt, wenn ich das Bein ab 0° nach hinten bewege. Wenn ich an den Armen hängend meine Beine anziehe, dann schnappt es auch.

Ich bilde mir ein, daß das Geschnappe nach ca. 3 Bergwandertouren im Frühling besser wird und es über den bewegungsärmeren Winter schlechter wird.

lg

Bronks
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

Ja das würde mich auch interessieren.

Wobei, seitdem ich weniger Rad fahre hat die Schnapperei fast aufgehört, aber das ist wohl nicht die Lösung nach der du suchst, oder?
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

Vielleicht hat heute jemand etwas neues beizustragen? :)
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

Moin, ich glaub ich hab das auch ab und mal. Tritt dann beim alltäglichen gehen und Treppensteigen auf und fühlt sich so an, als wenn der Hüftkopf in der Pfanne rumeiert, also raus und direkt wieder reinspringt mal extrem ausgedrückt. Ganz übel war das mal während eines Urlaubes in der Schweiz und täglichem Bergtraining, da hatte ich das manchmal den ganzen Tag über bei jedem Schritt. Aber auch wenn ich so wie zur Zeit fast kaum noch aufs Rad komme tritt dieses auf. Es kommt plötzlich und verschwindet manchmal genauso schnell wieder. Hab noch nicht feststellen können, wann es genau auftritt und wodurch es weggeht.

Gruß pardauz
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

Wie wär's denn, mal einen guten Physiotherapeuten/Osteopathen zwecks Diagnose aufzusuchen? Der kann Fehlstellungen, Muskelverkürzungen etc. erkennen und auch entsprechende Übungen zur Behebung/Linderung zeigen. Unterschiedliche Beinlängen z.B. sind meistens auf muskuläre Dysbalancen (oder wie das heißt...) zurückzuführen.
Auf jeden Fall wünsche ich schmerz- und komplikationsloses Radeln!

Ne schöne Jrooß - Thomas
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

nachdem ich immer wieder unter verspannungen um lendenwirbelbereich leide, wurde bei mir ein beckenschiefstand diagnostiziert.
und mir ist aufgefallen, wenn ich auf dem linken bein stehe und das rechte nach vorne durchschwingen lasse macht es auch komische geräusche in der rechte hüfte.
umgekehrt ist alles normal.
hab aber keine schmerzen und auch keine probleme mit der hüfte. weder beim radfahren oder sonstigen sportarten.

Wenn ich an den Armen hängend meine Beine anziehe, dann schnappt es auch.
das hab ich auch. stört mich aber nicht.
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

Ich wurde vor zwei Jahren wegen einer Blockade des Kreuzdarmbeines und einer damit irgendwie zusammenhängenden Beinverschiebung behandelt.
Ich stand wohl komplett schief. Mein linker Fuß wollte beim Treten immer mit der Ferse nach Außen, das war das längere Bein hat sich rausgestellt.
Zurückführen ließe sich die Blockade und die Fehlhaltung auf einen Sturz, bei dem ich auf die rechte Hüfte geknallt bin, von Natur aus hätte ich eigentlich keine direkte Beinlängendifferenz sagte man mir. Seit der Behandlung war ich absolut beschwerdefrei. Meine Beine waren merklich ausgeglichener, keine Knieprobleme mehr beim rr-fahren. Seitdem hat sich die Blockade aber irgendwie wieder eingeschlichen, bin viel gelaufen über den Winter, hab den betreffenden Bereich also ordentlich belastet, die wahrscheinlich schon an die Haltung angepassten Bänder und Sehen tun ihr übriges... Muss jetzt wieder hin und und kontrollieren, ggf. wieder behandeln lassen. Hab momentan auch die angesprochenen Beschwerden im Lendenwirbelbereich.
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

künstliche hüfte rein und dann ne gute pflegefachkraft suchen... :)
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

Runbecker
Wie wär's denn, mal einen guten Physiotherapeuten/Osteopathen zwecks Diagnose aufzusuchen? Der kann Fehlstellungen, Muskelverkürzungen etc. erkennen und auch entsprechende Übungen zur Behebung/Linderung zeigen. Unterschiedliche Beinlängen z.B. sind meistens auf muskuläre Dysbalancen (oder wie das heißt...) zurückzuführen.
Ferndiagnose im Forum ist angenehmer, weil genauer :D:D:D

bahnenfahrer
künstliche hüfte rein und dann ne gute pflegefachkraft suchen... :)
Lebe rechts seit 13 Jahren und links seit 9 Jahren mit künstlichen Hüften.
Radfahren - kein Problem, auch sonst alles Paletti.
Lediglich beim durchchecken auf dem Flugplatz:aufreg:. Hatte es in den USA, da gingen die Sicherheitsbeamten in Kampfstellung:D
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

walsee63
Ferndiagnose im Forum ist angenehmer, weil genauer :D:D:D ...
Wenigstens in meinem Fall ist die ärztliche Diagnose: Schnappende Hüfte.
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

bronks
Wenigstens in meinem Fall ist die ärztliche Diagnose: Schnappende Hüfte.
vielleicht hilft dir das weiter, runter scollen
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

bronks
... Ich bilde mir ein, daß das Geschnappe nach ca. 3 Bergwandertouren im Frühling besser wird und es über den bewegungsärmeren Winter schlechter wird ...
Haha :) ! Ich meine, daß ich jetzt draufgekommen bin, wo das winterliche Problem herkommt. Es liegt evtl. daran, daß ich zwar etwas weniger, aber dafür fast ausschließlich mit meinen Mountainbikes fahre. Sitzhöhe ist bei diesen genauso, wie beim Rennradl eingestellt, aber das Tretlager ist um ein paar cm höher und das v.a. beim Fully. So könnte ich mir vorstellen, daß ich mir beim Auf- und Absteigen in der Hüfte etwas quetsche oder diese leicht ausrenke und das für zusätzliche Probleme sorgt, welche zum Schnappen noch dazu kommen.
bronks 24.02.2009 12:42
AW: Schnappende Hüfte

Weis ja nicht ob es dir hilft, aber ich hatte das selbe Problem im Knie. Allerdings nachdem ich im Training die Zugfase erhöht habe. Konnte kaum eine Treppe hochgehen ohne das das Knie schnappte. Hatt sich aber nach 5-6 Wochen und einstellen des Zugtraining erledigt.
Johann